Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
186_19805_2
Topthema: Verführerisch
Bowers & Wilkins 705 Signature
Wir haben den neuen Regallautsprecher 705 Signature auf den Prüfstand gestellt.
182_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
187_19803_2
Topthema: Schwere Geschütze
Goya Acoustics Moajaza
Der internationale High End Markt ist kein leichtes Betätigungsfeld für einen Hersteller. Goya Acoustics möchte trotzdem genau hier einsteigen und scheut dabei keine Anstrengungen.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition" mit 15% Rabatt
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: D/A-Wandler
20.10.2015

Einzeltest: Audiolab 8300CDQ - Seite 2 / 3

Kurvenräuber

Philipp Schneckenburger
Philipp Schneckenburger

Für die CD-Wandler-Vorstufen-Kombination wählte man einen ES9018S, das Topmodell aus der 32-Bit-Sabre-Serie. Dabei wird der Chip auf der Platine von zahlreichen Bauteilen umringt, die ihn bei seiner Arbeit unterstützen sollen.

Interferenzen von anderen Gerätesektionen, Einstrahlungen und Schaltgeräusche der Stromversorgung sollen damit unterdrückt werden. Gleich drei kaskadierte Abschirmungsstufen wurden zum Schutz des Wandlers entwickelt, damit dieser seine Arbeit möglichst ungestört und präzise erledigen kann. Dafür bietet der DAC Spezifikationen auf hohem Niveau. Der Delta-SigmaWandler ist in der Lage, PCM-Signale mit 32 Bit zu verarbeiten, wobei maximal 384 kHz Abtastrate vorliegen dürfen. Auch DSD stellt den CD-DAC vor keinerlei Probleme und wird mit bis zu 11,2 MHz umgesetzt. Außerdem ist das Gerät nun in der Lage,  auch das MQA-Audioformat umzusetzen, um so beispielsweise Tidals höchste Qualitätsstufe nutzen zu können. Dabei könnte man es eigentlich schon belassen, doch Audiolab reichen kalte Werte nicht aus. Stattdessen gibt man dem Nutzer die Möglichkeit an die Hand, das Ganze noch ein wenig zu individualisieren. Dazu muss man das Menü des 8300 bemühen, das mithilfe des kontrastreichen Displays und der Tasten an der Front bedient wird. Hier lassen sich recht viele Aspekte der Arbeitsweise des Gerätes anpassen. Neben Kleinigkeiten, wie der Helligkeit der Anzeige, der Standby-Zeit, den angezeigten Informationen zur Samplingrate oder dem beim Einschalten ausgewählten Eingang, beinhaltet dies auch verschiedene klangrelevante Faktoren. Hier kann beispielsweise die Vorstufenfunktion ausgeschaltet oder angepasst werden. Auch die Balance lässt sich hier justieren, doch noch viel relevanter für den Klang ist die Filterauswahl, die Audiolab bietet. Sieben unterschiedliche  Verarbeitungsweisen können genutzt werden, um die vom DAC errechnete Kurve nach den eigenen Wünschen anzupassen, was merkliche Auswirkungen auf den Sound mit sich bringt. Wie ernst der Hersteller das Feature nimmt, kann man an der Fernbedienung sehen, denn neben den Funktionen wie der Quellenwahl und den Tasten für die Nutzung des CD-Laufwerks findet man hier auch einen eigenen Knopf für die schnelle Auswahl der gewünschten Kurvenverbiegung. Beim CDQ funktioniert dies sogar on-the-l y, also während man Musik hört. Das Signal wird beim Ändern des Filters zwar kurz unterbrochen, doch nach einem kurzen Moment spielt der DAC automatisch weiter. Man kann sich also bequem durch die verschiedenen Optionen arbeiten und seine Favoriten im direkten Vergleich ermitteln. Im Test stellte sich für mich persönlich Optimal Transient als beste Wahl heraus.
  • erste Seite
  • eine Seite zurück
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 1500 Euro

Audiolab 8300CDQ


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren