Warning: Division by zero in /var/www/vhosts/hifitest.de/httpdocs/includes/functions/page_functions/function_test_details_html.php on line 85
Test Car HiFi Endstufe Multikanal - Phoenix Gold RX600.5 - sehr gut - Seite 1
Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
182_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
20_7943_1
Anzeige
Topthema: Radio ohne Rauschen
DAB+
2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Hifi Tassen, 4 neue Designs
offerbox_1541241416.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Car HiFi Endstufe Multikanal
20.10.2015

Einzeltest: Phoenix Gold RX600.5

All you need

15172
Elmar Michels
Elmar Michels

Die RX600.5 ist die günstigste Fünfkanalendstufe von Phoenix Gold.

Für 400 Euro gibt´s Verstärkung für eine komplette Anlage. Wir schauen, ob das klappt.Die RX600.5 aus Phoenix Golds Einsteigerserie RX kommt im typischen Design des Hauses daher. Wir haben es nicht mit schmucklosem, rechtwinkligem Strangguss zu tun, sondern mit einem trapezförmigen Kühlkörper, in den recht aufwendig ein Acryldeckel eingepasst ist. Die Terminals sind absolut solide gemacht und nehmen ordentliche Querschnitte auf. Die Fronten sind mit Blechdeckeln verschlossen und von Kunststoffblenden eingefasst. Auf der Steuerseite finden sich neben den Cinchbuchsen auch Hochpegeleingänge fürs Originalradio, verzichten muss der User allerdings auf Nettigkeiten wie einen Kanalwahlschalter (es müssen immer alle 6 Eingänge belegt sein) oder eine praktische Einschaltautomatik. An Frequenzweichen gibt es das Nötigste: Die 4 kleinen Kanäle haben Hochpassfilter, das sich bis minimal 35 Hz einstellen lässt, für den Basskanal gibt es Tiefpass und einen Boost. Im Inneren fällt der saubere, übersichtliche Aufbau auf, der sich natürlich an den größeren Modellen von Phoenix Gold orientiert. Die 4 kleinen Kanäle mit SMD-Bestückung reihen sich säuberlich an einer Seite auf, mittendrin sitzt die Netzteilsteuerung etwas ab vom Schuss. Gegenüber nehmen Spannungsversorgung und Basskanal Platz. Sehr großzügig ist, dass die Entwickler dieser günstigen Endstufe ein eigenes Netzteil für den Subwooferkanal spendiert haben, das lässt auf ordentliche Leistung hoffen. Im Messlabor gibt sich die RX unauffällig, es gibt also keine groben Schnitzer zu vermelden. Die Leistung der 4 kleinen Kanäle liegt mit 60 W im üblichen Bereich günstiger Endstufen. Im Gegensatz zu ihren größeren Schwestern arbeiten die kleinen Kanäle bei der RX600.5 mit einer traditionellen Class- A/B-Schaltung, was sehr niedrige Verzerrungen bedeutet. Der Basskannal zerrt jedoch auch recht wenig, wofür ihm Lob gebührt. An 4 Ohm gibt es über 200 Watt Leistung, womit sich natürlich keine Bäume ausreißen lassen; an 2 Ohm kommen wir der Sache mit 338 Watt schon näher, jetzt reicht´s locker für einen normalen Sub. 
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 400 Euro

Phoenix Gold RX600.5

Spitzenklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren