Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
182_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
20_7943_1
Anzeige
Topthema: Radio ohne Rauschen
DAB+
2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition" mit 15% Rabatt
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Car HiFi Endstufe Multikanal
20.10.2015

Einzeltest: Mosconi Gladen PRO 5/30

Neue Ära

15027
Elmar Michels
Elmar Michels

Mit der PRO 5/30 läutet Mosconi eine neue Ära im Endstufensortiment ein. Wir machen den ersten Test.

Bei Mosconi stehen die Zeichen auf Erneuerung. Nachdem die italienische Elektronikschmiede sich in letzter Zeit durch DSPs und kompakte Digitalverstärker der D2-Serie hervorgetan hat, kommt jetzt endlich wieder etwas Großes. Mit den PRO-Endstufen betritt eine neue Verstärkerlinie mit höchstem Anspruch die Bühne, die erste ist die PRO 5/30, die wir brandneu in der Redaktion haben. Und die PRO signalisiert bereits mit ihrem komplett neuen Design den Wandel: Mit abgerundeten Alu-Kanten und kontrastierendem schwarzen Lochblecheinsatz mit beleuchtetem Logo sieht die Endstufe sehr edel aus. Das Auge findet zahlreiche Stufen und Aussparungen, an denen der Blick hängenbleibt, ohne dass das Ganze zerklüftet wirkt. Ganz nebenbei präsentiert Mosconi seine erste große Endstufe mit mehr als 4 Kanälen, 6 und 8 Kanäle gab es bisher nur in den ONE- und D2-Serien. Eine Fünfkanälerin ist sie geworden, die 5/30 (die 30 steht für das größte zur Verfügung stehende Gehäuse), und nach dem Öffnen zeigt ein Blick auf die Platine trotz aller Neuerungen die typische Mosconi-Handschrift. Alles ist sauber und übersichtlich auf der gewohnt roten Platine aufgebaut und auch den internen, aus einem Aluprofil geschnittenen Kühlkörper hat man beibehalten. An ihm reihen sich alle Leistungsbauteile nebeneinander auf, nicht weniger als 35 an der Zahl, und zwei große Lüfter sorgen im Notfall für Kühlung. Die Schaltung ist wie erwartet eine Class-AB für die ersten vier Kanäle und eine Class-D für den Basskanal. Die vier kleinen Kanäle sind weiterhin in unterschiedlich starke Kanalpaare unterteilt, so dass wir drei Endstufen vor uns haben: eine kleine Zweikanal für die Kanäle A/B, eine stärkere Zweikanal mit doppelter Transistorbestückung für die Kanäle C/D und eine digitale Mono für den Kanal E. Die Signalverarbeitung befindet sich auf sechs stehenden Tochterplatinen, nämlich pro Kanalpaar eine für die Low- und Highpass-Filterung und eine fürs Signalrouting und für die Umwandlung von Hoch- auf Niederpegel. Ebenfalls enthalten ist ein Bypassschalter zum Umgehen der Frequenzweichen und je ein Wahlschalter, so dass man die PRO 5/30 mit zweikanaligem, vierkanaligem oder sechskanaligem Signal versorgen kann. 

  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 1000 Euro

Mosconi Gladen PRO 5/30

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren