Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
BenQ TK850
Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
20_7943_1
Anzeige
Topthema: Radio ohne Rauschen
DAB+
2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition" mit 15% Rabatt
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Car-Hifi Subwoofer Gehäuse
20.10.2015

Vergleichstest: Infinity Reference 1220DE

Infinity Reference 1220DE

8159
Elmar Michels
Elmar Michels

Viel hilft viel, hat man sich bei Infinity wohl gedacht, als es an den Reference 1220DE ging. Das Gehäuse ist mit 91 cm das breiteste im Test.

Die Schallwand ist flächig mit einer dicken Kunststoffblende bedeckt, die mit ihrer LED-Beleuchtung für die Show sorgt. Der absolute Blickfang ist das fette Bassreflexrohr mit 15 cm Durchmesser im Deckel. Das ist keinesfalls übertrieben, denn für zwei 30-cm-Woofer entspricht die Fläche genau dem von uns empfohlenen Wert von einem 10er-Rohr pro Chassis. Auch im Inneren geht es solide zu, dafür sprechen die stabilisierenden Kantenleisten. Zwei Woofer kommen bei der Demontage zutage und dabei handelt es sich um grundsolide Ware. An Blechkorb und Polymembran gibt es nichts zu meckern, zumal die Membran durch ihre Ausformungen ausreichend stabil geworden ist. Die Antriebe der Woofer erscheinen im Konkurrenzumfeld allerdings fast schmächtig. Es gibt „nur“ 50-mm-Schwingspulen, für die auch keine Unmenge an Ferrit benötigt wird. Dabei sind die Antriebsdaten wie die übrigen Messwerte der Chassis sehr gut ausgewogen. Die 60 Liter Innenvolumen sind allerdings die Untergrenze, da die Infinitys wegen der weichen Aufhängung eher große Volumina bevorzugen. 

Klang


Der Infinity-Zwilling brettert bei Techno und Chartmusik sehr spielfreudig und lustvoll los. Durchaus pegelfreudig gibt es Bassschläge, die auch bei höheren Lautstärken nicht komprimieren. Untenrum sieht‘s dafür nicht so druckvoll aus, so dass Hip-Hop nicht unbedingt zur Lieblingsmusik gehören sollte. Der Infinity ist dafür ein Allrounder, der auch mit relativ wenig Endstufenleistung seinen vollen Druck bringt. Nicht unbedingt Highend, aber fetzig und laut.

Fazit

Der Infinity Reference 1220DE spielt im Auto unangestrengt seine große Membranfläche aus.
  • erste Seite
  • eine Seite zurück
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 500 Euro

Infinity Reference 1220DE

Spitzenklasse

3.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb Harman Deutschland, Heilbronn 
Hotline 07131 480-0 
Internet www.infinitysystems.com 
Korbdurchmesser (in cm) 31.5 
Einbaudurchmesser (in cm) 28.3 
Einbautiefe (in cm) 12.9 
Magnetdurchmesser (in cm) 14 
Gehäusebreite (in cm) 91 
Gehäusehöhe (in cm) 41.5 
Gehäusetiefe (in cm) 30 / 42 
Gewicht (in Kg) 32.8 
Nennimpedanz Box (in Ohm) 2 x 4 
Gleichstromwiderstand Rdc (in Ohm) 3.56 
Schwingspuleninduktivität Le (in mH) 2.99 
Schwingspulendurchmesser (in mm) 50 
Membranfläche (in cm²) 531 
Resonanzfrequenz fs (in Hz) 24.1 
mechanische Güte Qms 6.16 
elektrische Güte Qes 0.46 
Gesamtgüte Qts 0.43 
Äquivalentvolumen Vas (in l) 92.6 
Bewegte Masse Mms (in g) 185.5 
Rms (in Kg/s) 4.56 
Cms (in mm/N) 0.24 
B x l (in Tm) 14.69 
Schalldruck 1 W, 1 m (in dB) 91 
Leistungsempfehlung 300 - 750 W 
Testgehäuse BR 60 l 
Reflexkanal (d x l) 15 x 25 cm 
Preis/Leistung gut 
Klasse Spitzenklasse 

Bewertung

 
Klang 50% :
Tiefgang 12.50%
Druck 12.50%
Sauberkeit 12.50%
Dynamik 12.50%
Labor 30% :
Frequenzgang 10%
Wirkungsgrad 10%
Maximalpegel 10%
Verarbeitung 20% :
Verarbeitung 20%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren