Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
182_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
20_7943_1
Anzeige
Topthema: Radio ohne Rauschen
DAB+
2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Hifi Tassen, 4 neue Designs
offerbox_1541241416.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Car-Hifi Subwoofer Gehäuse
20.10.2015

Vergleichstest: Audio System H 12 BR

Audio System H 12 BR

8154
Elmar Michels
Elmar Michels

Die H-Serie aus dem Subwooferprogramm von Audio System wurde kürzlich erst neu präsentiert und stellt mittlerweile so etwas wie die Brutalo-Ecke dar. Neben dem hier verbauten H 12 gibt es für die ganz harten Jungs sogar noch den H 12 SPL mit einer dickeren Schwingspule.

Augenfälligster Unterschied zum H 12 SPL ist die Membran, bei der der H 12 weiterhin auf Papier setzt. Nach Sparmodell sieht auch die Schwingspule in keiner Weise aus. Mit 76 mm Durchmesser steht sie recht stämmig im Korb, dazu ist sie irre hoch gewickelt: Das geht auf 3 cm Überhang zu, was durch die großen Hinterlüftungsöffnungen zu sehen ist. Drei fette Magnetringe treiben das Gewicht des Wooferchassis auf 18,5 Kilo, damit ist der H 12 der fetteste Brocken im Test. Dem trägt auch das stabile MDF-Gehäuse Rechnung, indem es eine Stütze für den Magneten vorsieht. Der Antrieb des Woofers ist in einem MDF-Ring gesichert, so dass der schwere Woofer beim Transport nicht herausbricht . Die schwarz lackierte Front ist zwar mit 38 mm doppelt dick ausgeführt , aber sicher ist sicher. Wegen der hohen Chassisgüte ist das Volumen auch mit 56,5 l eher klein für den H 12, weshalb er um 60 Hz etwas aufbuckelt. Untenrum passt die Abstimmung des Reflexsystems auf 35 Hz perfekt zur Chassischarakteristik. 

Klang


Der H 12 BR outet sich im Hörtest als Tiefbassspezialist par excellence! Er nimmt zwar erst etwas Anlauf, aber nur, um dann umso heftiger ins Kreuz zu treten. Obenrum wirkt er zwar nicht pegelmäßig verhalten, er erreicht jedoch nicht die zwingende Performance wie im Dunkelbass und verwischt trockene Schläge etwas. Artgerecht mit wüsten und ultratiefen Synthiebässen versorgt, bleibt dafür kein Auge trocken. Der H 12 SPL erzielt Rekordpegel unter 40 Hz und drückt brutal auf die Fahrzeugbesatzung.

Fazit

Der H 12 BR ist ein schweres Kaliber für Freunde extremer Tiefbassorgien.
  • erste Seite
  • eine Seite zurück
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 500 Euro

Audio System H 12 BR

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb Audio System, Hambrücken 
Hotline 07255 7190795 
Internet www.audio-system.de 
Korbdurchmesser (in cm) 31.3 
Einbaudurchmesser (in cm) 27.7 
Einbautiefe (in cm) 18.7 
Magnetdurchmesser (in cm) 21,7 
Gehäusebreite (in cm) 78 
Gehäusehöhe (in cm) 40 
Gehäusetiefe (in cm) 20 / 34,5 
Gewicht (in Kg) 38.2 
Nennimpedanz Box (in Ohm)
Gleichstromwiderstand Rdc (in Ohm) 2.04 
Schwingspuleninduktivität Le (in mH) 1.25 
Schwingspulendurchmesser (in mm) 76 
Membranfläche (in cm²) 511 
Resonanzfrequenz fs (in Hz) 40.7 
mechanische Güte Qms 6.19 
elektrische Güte Qes 0.8 
Gesamtgüte Qts 0.71 
Äquivalentvolumen Vas (in l) 25.3 
Bewegte Masse Mms (in g) 219.3 
Rms (in Kg/s) 9.07 
Cms (in mm/N) 0.07 
B x l (in Tm) 11.96 
Schalldruck 1 W, 1 m (in dB) 89 
Leistungsempfehlung 300 - 1000 W 
Testgehäuse BR 56,5 l 
Reflexkanal (d x l) 10 x 20 cm 
Preis/Leistung sehr gut 
Klasse Spitzenklasse 

Bewertung

 
Klang 50% :
Tiefgang 12.50%
Druck 12.50%
Sauberkeit 12.50%
Dynamik 12.50%
Labor 30% :
Frequenzgang 10%
Wirkungsgrad 10%
Maximalpegel 10%
Verarbeitung 20% :
Verarbeitung 20%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren