Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
182_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
20_7943_1
Anzeige
Topthema: Radio ohne Rauschen
DAB+
2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Akustikelemente 15% Rabatt
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Car-Hifi Subwoofer Chassis
20.10.2015

Einzeltest: Phoenix Gold RX112D4

Bass für Einsteiger

15200
Elmar Michels
Elmar Michels

Mit nur 130 Euro ist der SX112D4 der Einsteigersubwoofer von Phoenix Gold. Wir überprüfen, was man mit ihm anfangen kann.

Die RX-Woofer gehen bei Phoenix Gold bereits bei 120 Euro für den Zehnzöller mit 4-Ohm-Schwingspule los, unser RX112D4 kommt mit Doppelschwingspule und ist mit 130 Euro das Topmodell der Serie. Er ist recht solide gemacht bis auf ein Detail: Die Blechhalterung der Anschlussterminals biegt sich unter dem Federdruck der Pushterminals etwas weg, hier sollte man darauf achten, die ursprüngliche Stellung wiederherzustellen, da sich sonst die Litzenführung ändert. Ansonsten gibt es nur Positives zu berichten: Die Membran mit Polypropylenkonus und vollflächiger Dustcap aus demselben Material ist stabil und der Antrieb mit 50-mm- Spulendurchmesser und zwei kleinen Ferritringen ordentlich gemacht. Der Stärkste ist er allerdings nicht, was in einer hohen Güte von 0,85 und entsprechend großen Gehäusen resultiert. Bassreflex wird mit 70 – 110 Liter richtig groß, und geschlossen resultiert selbst in 40 Litern in einer hohen Einbaugüte von 1,2. Dennoch ist das geschlossene Gehäuse klanglich empfehlenswert. Der Sub spielt darin sauber und sogar richtig tief. Er sorgt für einen kräftigen Druckaufbau und macht mit seinen Bassschlägen eine Menge Spaß.

Fazit

Der RX112D4 ist günstig zu haben und reicht für ein solides Bassfundament vollkommen aus.

Preis: um 130 Euro

Phoenix Gold RX112D4

Oberklasse


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren