Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
20_7943_1
Anzeige
Topthema: Radio ohne Rauschen
DAB+
2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.
182_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition" mit 15% Rabatt
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Car-Hifi Subwoofer Chassis
20.10.2015

Einzeltest: Gladen Audio PRO 10

Sound only

15028
Elmar Michels
Elmar Michels

Die brandneue PRO-Line aus dem Hause Gladen ist im Top-Segment angesiedelt, das macht auch der PRO 10 ganz schnell klar. Verdammt nah am High-End-Woofer Aerospace könnte man meinen.

Wir machen den Vergleich.Nachdem Gladen mit seiner High-End-Linie Aerospace bei den Lautsprechersystemen Furore gemacht hatte, dauerte es eine ganze Weile, bis es auch einen Aerospace- Subwoofer gab. Erst letztes Jahr erschien der Aerospace 10 als einziges Modell, ein kompromissloser Sound-Quality-25er, der mit den allerbesten Zutaten glänzt. Anscheinend war die Entwicklungsabteilung noch in Übung, denn die neue PRO-Line kommt vom Start weg mit einem Subwoofer. Und der erinnert verdächtig an den Aerospace 10. Das liegt vor allem am bildschönen Druckgusskorb, den der PRO direkt vom Aerospace geerbt hat. Diese einzigartige Konstruktion entstand durch Computersimulation und zeichnet sich durch ein asymmetrisches, strömungsoptimiertes Design aus – mit Sicherheit der aufwendigste und highendigste Subwooferkorb am Markt. Da lag es nahe, für den PRO nicht das Rad neu zu erfinden und ihm den High-End-Korb zu gönnen. Doch auch die Membran ist zumindest mit der Aerospace-Membran verwandt, beide teilen den grundsätzlichen Aufbau mit Hartschaumkern im dünnen Papiersandwich. Der PRO hat darüber hinaus eine mineralische Beschichtung bekommen, die wir auch bei anderen PRO-Lautsprechern finden werden (das sei hier schon verraten). Auch der Schwingspulendurchmesser liegt wie beim Aerospace mit 64 Millimeter im Idealbereich für einen Sound-Quality Woofer. Die bewegte Masse liegt so bei sehr leichten 106 Gramm, wohlgemerkt ohne am Draht zu sparen, denn der lineare Hub des PRO 10 liegt bei sehr guten ca. 15 Millimetern in jede Richtung. Der Antrieb des PRO ist dann jedoch der wesentliche Unterschied zum Aerospace, denn wir haben es mit Ferrit zu tun. Und zwar mit einem wunderschön gefertigten Stück Ingenieurskunst mit fein gedrehten Polplatten und einer schicken, gelaserten Rückplatte, damit´s schöner aussieht. Damit´s perfekt funktioniert, ist der PRO umfassend belüftet und damit gekühlt, außer der Polkernbohrung wurde noch ein Kranz Bohrungen in den Arbeitsraum der Schwingspule angebracht, natürlich strömungsgünstig angefast, damit´s perfekt ist. So viel Liebe zum Detail spiegelt sich wider in einem Labordurchgang, der einfach nur perfekt ist. Die Parametrie ist perfekt ausbalanciert, damit der PRO 10 im anvisierten geschlossenen Gehäuse optimal läuft. 30 Liter reichen ihm, um mit exakt der Lehrbuch-Einbaugüte von 0,7 zu arbeiten, ab 20 Liter (Qtc 0,8) ist ein Einsatz möglich. Der resultierende Amplitudengang in unserem 31,5-Liter-Gehäuse ist dann auch nahe an der Perfektion. 

8
qc_philipps_bild_eisa_1596704738.jpg
Europas bester TV 2019-2020
Zitat hifitest.de: „ Sehr gutes noch besser gemacht. In Anbetracht des für einen OLED-TV vergleichsweise günstigen Preises eine herausragende Leistung, wir geben eine glatte Eins! “
Dipl. Phys. Guido Randerath
>> Mehr erfahren

Klang


Nahe an der Perfektion, damit lässt sich auch die Klangqualität beschreiben, zu der sich der PRO 10 mühelos aufschwingt. Er spielt gefühlt beliebig tief, und das garantiert mit amtlicher Präzision. Wie er die einzelnen Bassschläge auch untenrum perfekt auflöst, ist eine reine Freude. Sogar Druck gibt´s mehr als ausreichend, dank des ellenlangen Hubs, obwohl die SPL-Fraktion sicherlich anderes gewohnt ist. Dem Klangliebhaber jedoch serviert der PRO 10 exakt das Optimum. Herrlich trockene Beats, wenn´s so sein muss, aber auch etwas fetter, wenn´s so auf der Aufnahme ist.
7
qc_philipps_bild_1596704380.jpg
Europas bester TV 2019-2020
Zitat hifitest.de: „ Sehr gutes noch besser gemacht. In Anbetracht des für einen OLED-TV vergleichsweise günstigen Preises eine herausragende Leistung, wir geben eine glatte Eins! “
Dipl. Phys. Guido Randerath
>> Mehr erfahren

Fazit

Der Gladen PRO 10 katapultiert sich auf Anhieb in die Top-Liga der Sound-Quality-Subwoofer. Im Grunde steht er dem Aerospace aus gleichem Hause in nichts nach. Dass es keinen highendigen Neodymantrieb gibt, sondern „nur“ Ferrit, lässt sich angesichts des Preisunterschieds locker verschmerzen.

Preis: um 600 Euro

Gladen Audio PRO 10

Referenzklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb Gladen Europe, Walddorfhäslach 
Hotline 07127 8102820 
Internet www.gladen.de 
Korbdurchmesser (in cm) 27.9 
Einbaudurchmesser (in cm) 23.5 
Einbautiefe (in cm) 14.2 
Magnetdurchmesser (in cm) 15,5 
Gewicht (in kg) 6.8 
Nennimpedanz (in Ohm)
Gleichstromwiderstand Rdc (in Ohm) 3.38 
Schwingspuleninduktivität Le (in mH) 1.21 
Schwingspulendurchmesser (in mm) 64 
Membranfläche (in cm²) 350 
Resonanzfrequenz fs (in Hz) 29.1 
mechanische Güte Qms 6.89 
elektrische Güte Qes 0.47 
Gesamtgüte Qts 0.44 
Äquivalentvolumen Vas (in l) 48.1 
Bewegte Masse Mms (in g) 106.3 
Rms (in Kg/s) 2.82 
Cms (in mm/N) 0.28 
B x I (in Tm) 11.81 
Schalldruck 1W, 1m (in dB) 85 
Leistungsempfehlung 300 - 800 W 
Testgehäuse g 31,5 l 
Reflexkanal (d x l) Nein 
Klasse Absolute Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car&Hifi „Sound-Quality-Woofer für Anspruchsvolle.“ 

Bewertung

 
Klang 50% :
Tiefgang 12.50%
Druck 12.50%
Sauberkeit 12.50%
Dynamik 12.50%
Labor 30% :
Frequenzgang 10%
Wirkungsgrad 10%
Maximalpegel 10%
Verarbeitung 20% :
Verarbeitung 20%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren