Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
20_7943_1
Anzeige
Topthema: Radio ohne Rauschen
DAB+
2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Hifi Tassen, 4 neue Designs
offerbox_1541241416.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Car-Hifi Subwoofer Chassis
20.10.2015

Serientest: Audio System R12 FA, Audio System R15 FA

Bass ohne Kiste

16292
Elmar Michels
Elmar Michels

Bei Audio System hat man ein längst vergessenes Subwoofergenre wieder ausgegraben: den Free-Air-Subwoofer. Wir sehen uns die beiden Modelle genauer an.


Mit den FA-Woofern eröffnet Audio System bereits die dritte Unterkategorie innerhalb seiner R-Serie. Neben den „normalen“ R-Subs in den Größen 8 bis 12 Zoll kennen wir schon länger die besonders flachen R 08 bis R 12 Flat für beengte Einbauverhältnisse. Die neuen R 12 FA und R15 FA kommen jetzt hinzu und sie sind speziell für den Free-Air- Einbau gedacht. Free-Air bietet sich in Stufenheckfahrzeugen mit dichtem Kofferraum an, hier wird der (oder die) Free-Air-Woofer hinter die Skisacköffnung gebaut. Eine Kiste drumrum fehlt. Ein halbwegs schalldichter Kofferraum und ein dichter Einbau an die Skisacköffnung sind dringend notwendig, damit das Free-Air-Prinzip funktioniert. Verbaut man einen Woofer Free-Air in ein Schrägheck mit offenem Kofferraum, so tritt Schallauslöschung ein, weil die nach hinten abgestrahlten Schallanteile gegenphasig zu den nach vorne gerichteten eine Auslöschung ergeben, hier spricht man von destruktiver Interferenz, oder auch von einem akustischen Kurzschluss. Daher muss die Membranrückseite immer von der Vorderseite getrennt sein, wofür normalerweise das Gehäuse zuständig ist. Der Free-Air-Woofer benutzt dabei den gesamten Kofferraum als Gehäuse, wir haben also im Prinzip eine riesengroße geschlossene Kiste vor uns. Und die ist so groß (ein Vielfaches des Äquivalentvolumens Vas), dass sie fast keinen Einfluss auf die Parameter des verbauten Woofers hat. Die Woofer müssen also so designt werden, dass sie im „Rohzustand“ perfekte Parameter haben. Daher dürfen die Güte Qts und die Resonanzfrequenz etwas höher liegen als bei Gehäusesubs, das Äquivalentvolumen ist weitgehend egal. Membranfläche ist nie zu verachten, da ein Free-Air-Sub keine Bassreflexunterstützung bekommt. Daher hat Audio System auch keine kleinen Chassis gemacht, sondern einen 30er und einen 38er FA. Ansonsten sind die FAs ganz normale Subwoofer, in diesem Fall mit grazilen Druckgusskörben und relativ leichten Papiermembranen. Beide Woofer arbeiten mit 64-mm-Schwingspulen auf Aluträgern, das ist gut für die Wärmeableitung. Die Zentrierungen sind mit 18 Zentimetern eher schmal ausgefallen und auch die Menge an Magnetmaterial ist kleiner als bei einem SPL-Woofer. Das ist so in Ordnung, denn gerade bei einem Free-Air-Woofer darf die Güte QTS ja auch etwas höher liegen. 

  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 130 Euro

Audio System R12 FA

Oberklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Preis: um 180 Euro

Audio System R15 FA

Oberklasse

3.5 von 5 Sternen

09/2018 - Elmar Michels

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren