Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
BenQ TK850
Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
178_0_3
Anzeige
Topthema: Kinofeeling für Zuhause
Sofas für das perfekte Heimkino
Die Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes HEIMKINO-Erlebnis.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Akustikelemente 15% Rabatt
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren
Frage des Tages
Haben Sie einen Subwoofer?
Ja
Nein
Ja
54%
Nein
46%

Kategorie: Car-Hifi Subwoofer Chassis
20.10.2015

Einzeltest: Audio System HX 12 Phase/HX 12 Passiv

Bass für Kenner

3245
Elmar Michels
Elmar Michels

Es gibt eine Menge Leute, für die muss ein Subwoofer erst einmal eines sein: so richtig laut! Doch es soll ja auch Perfektionisten geben, für die auch im Bass nur feinster Klang in Frage kommt.Die HX-Line von Audio System wendet sich an HiFi-Freunde mit höchsten Ansprüchen.

Endstufen vom Feinsten und edle Lautsprecher aus deutscher Fertigung buhlen um die Gunst von Klangwettbewerbern und erwachsenen Hörern, für die Qualität alles ist. Fehlen noch Subwoofer, nämlich die Modelle HX 10 Phase und HX 12 Phase in den Größen 25 und 30 Zentimeter, die einzeln oder auch in geschlossenen und Reflexgehäusen erhältlich sind. Der jüngste Spross der HX-Familie ist jedoch kein richtiger Woofer, sondern eine Passivmembran. Diese sieht genau aus wie der HX 12 Phase, bei dem man den Antrieb vergessen hat. So eine Passivmembran erfüllt die Funktion eines Bassreflexrohrs, sie wird also zusammen mit einem Basstreiber in die Box eingebaut, um die Basswiedergabe zu tiefen Frequenzen hin auszudehnen. Wo bei einem Bassreflexsystem die Luftsäule im Rohr schwingt, da bewegt sich bei unserem Testgehäuse die Passivmembran, um Schall zu erzeugen. Beiden gemeinsam ist, dass es eine Tuningfrequenz gibt, bei der das Masse-Feder- System in Resonanz schwingt, und dass diese Tuningfrequenz bei der Gehäuseabstimmung so gewählt wird, dass der Frequenzgang des Subwoofers optimal zu tiefen Frequenzen hin verlängert wird. Dieses Verhalten lässt sich gut am Impedanzverlauf der Subwooferbox beobachten: Bei der Abstimmfrequenz von Passivmembran (oder Bassreflexrohr) tritt ein Minimum auf. Hier arbeitet die Membran optimal mit maximalem Hub; umgekehrt muss der angetriebene Woofer nur minimalen Hub machen, daher das Impedanzminimum. Im Schalldruckfrequenzgang ist dabei zu erkennen, dass die Box bis zur Abstimmfrequenz (hier 38 Hz) mit vollem Pegel spielt und darunter keinen Nutzschall mehr produziert. Dies liegt in der Natur der Sache, es gibt einen akustischen Kurzschluss: Treibermembran und Passivmembran schwingen gegenphasig, so dass sich die Schallanteile auslöschen. Der Vorteil einer Passivmembran gegenüber dem geschlossenen Gehäuse ist der gleiche wie bei Bassreflex: mehr Tiefbass. Die Vorteile gegenüber Bassreflex sind das Fehlen von Verlusten und Pfeifgeräuschen im Rohr und eine Platzersparnis. Das kann in der Praxis sehr wertvoll sein, wenn man kompakte Gehäuse auf tiefe Frequenzen abstimmen will. Bei einem Bassreflexsystem hat man in solchen Fällen häufig mit sehr langen Rohren zu kämpfen, mit einer Passivmembran hat man kein Problem. Die Geschichte hat eigentlich nur einen einzigen Haken: Durch den offensichtlich sehr viel höheren Bauaufwand gegenüber einem Rohr ist die Passivmembran naturgemäß teurer.

  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 550 Euro

Audio System HX 12 Phase/HX 12 Passiv

Referenzklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren