Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
122_0_3
Anzeige
Topthema: Bester Sitzkomfort für echtes Kino-Feeling
Kinosofa mit Kühl- und Wärmefunktion + Relaxfunktionen
Das Modell Loreto gibt es in verschiedenen Größen. Bequeme Polsterung sowie elektrische Sitzverstellungen garantieren ein perfektes Sitzgefühl. Testen Sie das Sitzerlebnis bei Arndt Systemintegration in Dortmund.
124_0_3
Anzeige
Topthema: Game of Thrones mit Sky Ticket
Streame jetzt die finale Staffel mit dem Sky Entertainment Ticket. Einfach monatlich kündbar.
72_16078_2
Topthema: Smart Speaker
Dynaudio Music
Viele Geräte bezeichnen sich als Smart Speaker, auch wenn oft nur ein Aktivlautsprecher mit Bluetooth dahintersteckt. Bei Dynaudio nimmt man das Thema da schon deutlich ernster.
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Audio Physic Classic 15
Von Audio Physic haben wir ein Paar wunderschön gestaltete Standlautsprecher mit glasveredelten Oberflächen in die Redaktion geliefert bekommen. Wie sich die schlanken Lautsprecher namens Classic 15 im Test schlagen, können sie hier lesen.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Akustikelemente verbessern die Raumakustik
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Car-Hifi Subwoofer Aktiv
20.10.2015

Einzeltest: Vibe SLR 12A-V2

Aktivposten

8497
Elmar Michels
Elmar Michels

Bei Vibe tut sich was. Eine neue Aktivsubwoofer-Serie steht in den Startlöchern.

Wir haben den ersten Vertreter mit einem 30er-Woofer zum Test geordert.Aktivsubwoofer kommen immer mehr in Mode, weil sie schnell und einfach zu installieren sind. Wenn man sich dabei für ein ausgewachsenes Gehäuse entscheidet, lässt sich mit vergleichsweise wenig Geld ein sehr brauchbarer Bass ins Auto zaubern. Genau diesen Ansatz verfolgt Vibe mit den neuen Aktivsubs der Slick-Serie. Geplant sind einzelne 12er und 10er und sogar Doppelwoofer. Das „Standardmodell“, den mit einem 30er-Woofer bestückten SLR-12A, haben wir jetzt vor uns. Der Woofer ist mit Blechkorb, hinterlüfteter Zentrierung und Papiermembran standesgemäß ausgestattet. Und klar gibt es bei Vibe optische Goodies wie den Diamond-Cut-Zierring auf der Front oder auch die pfi ffi ge Abdeckung über der Endstufe. Diese ist sowieso schon schmal und unauffällig in eine Seitenwand integriert und wird mit der Abdeckung vollkommen unsichtbar. Die Verstärkerschaltung erweist sich als klassische Class-A/B, was dem SLR zu sehr guten Messwerten bei Klirr und Rauschabstand verhilft. Leider liegt die Leistung nur auf Durchschnittsniveau. Das Gehäuse besteht aus Spanplatte mit einem Deckel aus Biege-MDF, damit die runde Form realisiert werden kann. Pluspunkte gibt es für das gut dimensionierte 10er-Reflexrohr aus stabiler Pappe. Sogar ein wenig Dämpfung findet sich im Gehäuse, damit keine hochfrequenten Schallanteile durchs Rohr nach außen kommen. Überhaupt ist die Box solide und gewissenhaft verarbeitet, was man auch an den Abdichtungen und an den verstärkenden Kantenleisten sieht. An Ausstattung hat die Endstufe neben dem obligatorischen Tiefpass einen Bassboost und Hochpegeleingänge zu bieten. Beides ist leider nur halbherzig gemacht, denn der Boost verstärkt genau den Frequenzbereich, den der Woofer sowieso schon bevorzugt, und es fehlt die signalabhängige Ein- und Ausschaltung. Im Auto tut der SLR das, was wir von ihm erwarten. Er produziert ein kräftiges Bassfundament, so dass die Musik jede Menge Spaß macht. Charts und Rock kommen ohne Mühe aus der Box und auch der Maximalpegel reicht für den Hausgebrauch vollkommen aus.

Fazit

Der SLR-12A-V2 bietet für einen wirklich erschwinglichen Kurs eine respektable Bassunterstützung. Dazu ist er gut verarbeitet und bringt durchweg solide Elektronik mit. Das nennt man ein reelles Angebot.

Preis: um 220 Euro

Vibe SLR 12A-V2

Oberklasse

3.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb Vibe Car HiFi Überherrn 
Hotline 06836 80851 
Internet vibeaudio.co.uk 
Gehäusebreite (in cm) 41 
Gehäusehöhe (in cm) 37 
Gehäusetiefe (in cm) 27/43 cm 
Bauart/Volumen BR 34 l 
Reflexkanal (d x l) 10 x 25 cm 
Gewicht (in kg) 12.6 
Chassisdurchmesser (in cm) 30 cm 
Nennimpedanz (in Ohm) 4 Ohm 
Schwingspulendurchmesser (in mm) 50 
Leistung an Nennimp. (in W) 107 W 
Empfindlichkeit Cinch max. (in mV) 310 
Empfindlichkeit Cinch min. (in V) > 13,3 V 
THD +N (<22 kHz) 5W (in %) 0.04 
THD +N (<22 kHz) Halblast (in %) 0.07 
Rauschabstand (A bew.) (in dB) 86 
Tiefpass 50 – 250 Hz 
Bassanhebung 0 - 12 dB/70 Hz 
Subsonicfilter Nein 
Phaseshift Nein 
Low-Level-Eingänge Ja 
High-Level-Eingänge Ja 
Einschaltautomatik Nein 
Fernbedienung Nein 
Sonstiges Nein 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car&Hifi „Wer einen kompakten und günstgen Aktivsubwoofer für alle Lebenslagen sucht, wird bei Vibe fündig.“ 

Bewertung

 
Klang 30% :
Tiefgang 7.50%
Druck 7.50%
Sauberkeit 7.50%
Dynamik 7.50%
Labor 40% :
Frequenzgang 10%
Maximalpegel 10%
Endstufenleistung 20%
Praxis 30% :
Ausstattung 10%
Verarbeitung Elektronik 10%
Verarbeitung Mechanik 10%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren