Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
133_18097_2
Topthema: Heimkino unterwegs
ViewSonic X10-4K
Beim Viewsonic X10-4K handelt es sich definitiv um einen transportfreundlichen Beamer, auch wenn er über keinen Akku verfügt, sondern ein ausgewachsenes Netzteil im Innern trägt.
20_7943_1
Anzeige
Topthema: Radio ohne Rauschen
DAB+
2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.
136_11886_1
Anzeige
Topthema: In-Ears nach Maß
Custom In-Ear Monitors
In vielen Bereichen des Lebens kommt Profi-Technik irgendwann auch bei Endverbrauchern an. So finden nach Abdrücken der Gehörgänge maßgefertigte In-Ear-Kopfhörer aus dem professionellen Bühnen- und Studio-Monitoring auch bei Kopfhörerfans zunehmend Anklang.
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Audio Physic Classic 15
Von Audio Physic haben wir ein Paar wunderschön gestaltete Standlautsprecher mit glasveredelten Oberflächen in die Redaktion geliefert bekommen. Wie sich die schlanken Lautsprecher namens Classic 15 im Test schlagen, können sie hier lesen.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.
offerbox_1527682652.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Car-Hifi Subwoofer Aktiv
20.10.2015

Einzeltest: ESX Q300A

Unsichtbarer Spitzenbass

12625
Elmar Michels
Elmar Michels

Die Reserveradmulde ist der eleganteste Einbauort für den Subwoofer, denn er bleibt dann vollkommen unsichtbar im Alltag. Ist es dann noch ein Aktivwoofer, der ohne extra zu installierende Endstufe auskommt, haben wir den ESX Q300A.

ESX hat bei der Entwicklung des Q300A sehr praktisch gedacht. Das solide MDF-Gehäuse ist flach genug, dass es auch in eine Notradmulde passt. Das Gehäuse kommt auf 18 Liter, was sehr gut auf einen 20 in Bassreflex passt. Weil ESX jedoch eine Aussparung für den Reserveraddorn in der Mitte vorsieht, greift man anstatt zum runden 20-cm-Chassis zum ovalen 6x9“-Woofer, was auf die gleiche Membranfläche hinausläuft. Dieser ist eine Neukonstruktion extra für den Q300A und arbeitet mit Papiermembran und 38-mm-Schwingspule. Diese ist mit nur 0,5 Ohm Nennimpedanz genau auf die verwendete Endstufe zugeschnitten. Wir haben modernste Elektronik vor uns, die auf kleinstem Raum knapp 160 Watt locker macht! An Ausstattung ist alles drin, was wir wichtig finden, nämlich eine sinnvolle Bassanhebung, die den Frequenzgang untenrum super modelliert und sowohl Cinch- wie auch Hochpegeleingänge mit konfigurierbarer Einschaltautomatik. 

Sound


Der Q300A erfüllt auch hohe Erwartungen, er macht reichlich Druck und spielt bei allen Musikstilen kräftig auf. Er eignet sich auch für Klangliebhaber, denn mit seiner sauberen Abstimmung trifft er auch in Sachen Präzision ins Schwarze. Schließlich gibt sein außergewöhnlig guter Tiefgang noch einmal kräftig Pluspunkte. 

Fazit

Der Q300A ist toll gemacht: Sehr gut gefertigt, mit einem richtig guten Ovaltreiber und einer hochmodernen Elektronik. Alles auch noch sehr praxisfreundlich verpackt - prima!

Preis: um 250 Euro

ESX Q300A

Oberklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb Audio Design, Kronau 
Hotline 07253 9465-0 
Internet www.audiodesign.de 
Gehäusebreite (in cm) 50,5 
Gehäusehöhe (in cm) 14.5 
Gehäusetiefe (in cm) 46,5 
Bauart/Volumen BR 18 l 
Reflexkanal (d x l) 75 cm² x 28 cm 
Gewicht (in kg) 8.2 
Chassisdurchmesser (in cm) 6 x 9“ 
Nennimpedanz (in Ohm) 0,5 
Schwingspulendurchmesser (in mm) 38 
Leistung an Nennimp. (in W) 158 
Empfindlichkeit Cinch max. (in mV) 130 
Empfindlichkeit Cinch min. (in V) 5,5 
THD +N (<22 kHz) 5W (in %) 0.06 
THD +N (<22 kHz) Halblast (in %) 0.07 
Rauschabstand (A bew.) (in dB) 71 
Tiefpass 55 – 180 Hz 
Bassanhebung 0 – 15 dB/40 Hz 
Subsonicfilter 25 Hz/24 dB, fest eingestellt 
Phaseshift Umpolschalter 
Low-Level-Eingänge Ja 
High-Level-Eingänge Ja 
Einschaltautomatik Ja 
Fernbedienung •, Gain 
Sonstiges Nein 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car&Hifi „Super Technik, praxisgerecht verpackt.“ 

Bewertung

 
Klang 30% :
Tiefgang 7.50%
Druck 7.50%
Sauberkeit 7.50%
Dynamik 7.50%
Labor 40% :
Frequenzgang 10%
Maximalpegel 10%
Endstufenleistung 20%
Praxis 30% :
Ausstattung 10%
Verarbeitung Elektronik 10%
Verarbeitung Mechanik 10%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren