Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
175_19476_2
Topthema: Moon Ace
Vollmond
Musik hören ist klasse, doch deswegen Platz für einen Turm von Geräten freizumachen, ist kaum noch zeitgemäß. Moon zeigt, dass man auch bei Kombigeräten viele Vorteile hat.
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
BenQ TK850
Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.
20_7943_1
Anzeige
Topthema: Radio ohne Rauschen
DAB+
2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Hifi Tassen, 4 neue Designs
offerbox_1541241416.png
>> Mehr erfahren
Frage des Tages
Haben Sie einen Plattenspieler?
Ja
Nein
Ja
61%
Nein
39%

Kategorie: Car-HiFi Lautsprecher fahrzeugspezifisch
20.10.2015

Vergleichstest: Audio System X 200 BMW

Audio System X 200 BMW

8458
Elmar Michels
Elmar Michels

Audio System darf als Vorreiter bei den BMW-Systemen gelten, gibt es doch beim Hambrücker Spezialisten schon seit Jahren BMW-spezifische Systeme.Bereits mehrmals hatten wir die Gelegenheit, BMWs mit spezifischen Lautsprechern von Audio System in der Redaktion zu testen.

Der Hersteller hält mittlerweile sogar zwei Systeme (X-Serie und R-serie) für den E46 bereit, dazu ist ein 10er-Koax im Angebot. Ganz frisch renoviert wurde das Dreiwegesystem X 200 BMW, das wie üblich teilaktiv funktioniert, also aus einem passiven Mittelhochtonsystem und einem Woofersatz besteht. Neu sind die Hochtöner und auch die Mitteltöner, während beim bewährten Standardtieftöner alles beim Alten geblieben ist. Der ist mit einem Blechkorb ausgerüstet, der gerade mal 51 Millimeter Einbautiefe braucht und sich damit für die BMWUntersitzgehäuse eignet. Bei der Membran vertraut Audio System auf Papier. Eine riesige Dustcap aus weichem, getränktem Gewebe verschließt die Membran und eine leichte Schaumsicke bildet den Randabschluss. Überhaupt ist die Konstruktion sehr leicht geraten, der AX 08 BMW ist klar ein Tieftöner, die Massivbauweise eines Subwoofers lässt sich nicht erkennen. Der Antrieb ist gezwungenermaßen kompakt und sezt auf eine Neodymkonstruktion, die innerhalb der Schwingspule lokalisiert ist. Die Neodymtablette sitz quasi im Polkern. Der Trick beim Platzsparen ist, dass die Schwingspule mit ihrem Träger „falschrum“ an der Membran sitzt, sie ragt also nicht wie bei einem konventionellen Lautsprecher nach unten aus dem Membrankonus heraus, sondern schiebt sich nach oben in die Membran hinein, wodurch die riesige Dustcap nötig wird. Der neue Mitteltöner ist erst einmal kein fahrzeugspezifisches Teil, sondern ein ganz normaler 8-cm-Konusmitteltöner. Passend für BMW wird er durch die Adapterringe, die ihn auf das benötigte 10er-Einbaumaß bringen. Das Schöne daran ist, dass dieses Chassis dann auch für andere Anwendungen zur Verfügung steht, der Kleine wird beispielsweise auch im neuen VW-Dreiwegesystem eingesetzt. Diese Flexibilität ist auch beim BMW-System ein Vorteil. Es liegen nämlich zwei verschiedene Sätze Adapterringe bei, so dass das X 200 BMW in eine Vielzahl von BMW-Modellen passt. Der Hersteller gibt sogar „alle E und F“ an, was sich wohl auf aktuelle Baureihen bezieht. Messtechnisch ist das X 200 absolut untadelig, es leistet sich in keiner Disziplin iregendwelche Ausreißer. Hoch- und Mittelton agieren ausgesprochen klirrarm und der 20er-Bass geht ziemlich laut. Ein Extralob gibt es für den guten Wirkungsgrad des Tieftöners. Leider kann der kleine 8er-Mitteltöner da überhaupt nicht mithalten. Unsere Empfehlung lautet daher: an die Endstufe mit dem X 200 BMW. Klanglich ist bereits das „kleine“ BMW-System von Audio System extrem gut. Dank des neuen und sehr hochwertigen Mittelhochtonsystems stellt es auch anspruchsvolle Ohren mehr als zufrieden. Stimmen und Instrumente sind eine Wucht und auch der räumliche Eindruck weiß zu überzeugen. Der Bass kommt durchaus wuchtig und auch ordentlich präzise, doch kann die Basswiedergabe eine gewisse Weichheit nie ablegen. Es klingt also immer tendenziell warm und angenehm, was ja vielen Hörern durchaus entgegenkommt.

Fazit

„Das preiswerte X 200 BMW ist ein wirklich gelungenes BMW-Set ohne echte Schwächen.“
  • erste Seite
  • eine Seite zurück
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 300 Euro

Audio System X 200 BMW

4.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb: Audio System Hambrücken 
Hotline: 07255 7190795 
Internet www.audio-system.de 
Nenndurchmesser TT 200 mm 
Einbautiefe TT 51 mm 
Nenndurchmesser MT 80 mm 
Einbautiefe MT 29 mm 
Membran HT 25 mm 
Gehäuse HT 43 mm 
Flankensteilheit MT(HP)/MT(TP)/HT Nein /12/12 dB 
Hochtonschutz PTC 
Pegelanpassung HT 0, +2, +4, +6 dB 
passend für (Herstellerangabe) alle E und F 
Sonstiges 2 Paar Adapterringe für MT 
Nennimpedanz TT/MHT 4/4 Ohm 
Gleichstromwiderstand Rdc 3,31 Ohm 
Schwingspuleninduktivität Le 0,70 mH 
Schwingspulendurchmesser 38 mm 
Membranfläche Sd 219 cm2 
Resonanzfrequenz fs 60 Hz 
mechanische Güte Qms 7,31 
elektrische Güte Qes 1,12 
Gesamtgüte Qts 0,97 
Äquivalentvolumen Vas 22,7 l 
Bewegte Masse Mms 20,9 g 
Rms 1,08 kg/s 
Cms 0,34 mm/N 
B*l 4,82 Tm 
Schalldruck (TT) 2 V, 1 m 88 dB 
Leistungsempfehlung 30 – 150 W 
Preis/Leistung hervorragend 

Bewertung

 
Klang 55% :
Bassfundament 11%
Neutralität 11%
Transparenz 11%
Räumlichkeit 11%
Dynamik 11%
Labor 30% :
Frequenzgang 10%
Maximalpegel 10%
Verzerrung 10%
Praxis 15% :
Einbau 5%
Frequenzweiche 5%
Verarbeitung 5%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren