Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
120_17773_2
Topthema: Der Spezialist
Acer PD1520i
Kompakt, mobil, langlebig und trotzdem gut genug für gelegentliches Filmvergnügen. Vier Eigenschaften, die in dieser Kombination in einem Beamer nur selten vereint sind.
112_17656_2
Topthema: Entertainment für unterwegs
BenQ GV1 Mini-Beamer
Schnell mal unterwegs einen Film oder die neuesten Fotos mit Freunden anschauen? Kein Problem, denn BenQ hat mit dem GV1 nun einen mobilen kleinen Mini-LED-Projektor auf den Markt gebracht. Wir haben ihn getestet.
124_0_3
Anzeige
Topthema: Game of Thrones mit Sky Ticket
Streame jetzt die finale Staffel mit dem Sky Entertainment Ticket. Einfach monatlich kündbar.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Audio Physic Classic 15
Von Audio Physic haben wir ein Paar wunderschön gestaltete Standlautsprecher mit glasveredelten Oberflächen in die Redaktion geliefert bekommen. Wie sich die schlanken Lautsprecher namens Classic 15 im Test schlagen, können sie hier lesen.
Neu im Shop:
Raumakustik, Schallabsorber: 12 neue Motive
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Car-HiFi Endstufe Mono
20.10.2015

Einzeltest: Mohawk MS-1000.1D

Leistungsklasse

10633
Elmar Michels
Elmar Michels

Bei Bassendstufen geht es vor allem um Leistung. Denn über nichts freut sich ein Subwoofer mehr als über richtig Saft an der Spule.

Mohawk hat mit der MS-100.1D ein heißes Eisen im Feuer.Das in Deutschland von Mohawk angebotene Programm ist mittlerweile sehr weitläufig. Gerade an Endstufen mangelt es den Amis nie. Allein zehn Monoblöcke von der kleinen Digitalen bis zum highendigen Analogkraftwerk sind im Angebot. Unsere MS-1000.1D gehört der Silver-Serie an, die bei Mohawk bereits im hochwertigen Spitzenbereich angesiedelt ist. Innerhalb der Silver-Stufen haben wir vier Modelle von der kleinen 500er bis zum Topmodell 2000.1D. Unsere 1000.1D ist dabei das zweitkleinste Modell, das auf dem Papier immerhin schon das volle Kilowatt lockermacht. Die Endstufe ist weder groß noch klein, mit einer Länge von gut 35 Zentimetern ist sie durchaus noch handlich und gut verbaubar. Die Verarbeitung gibt keinen Anlass zur Kritik. Zwar sind die Abschlussblenden nur aus Kunststoff, doch der Kühlkörper ist dafür besonders wertig geraten. Mit seinen massiven Kanten im Dreiecksprofil mangelt es nicht an Masse zur Wärmeabfuhr. Darauf sind die Leistungshalbleiter montiert, die nochmals zusätzliche Kühlkörper huckepack tragen. Das Layout ist mit klassischen Bauteilen und auch sonst recht großflächig, das kann man heute kleiner bauen bei gleicher Schaltung. Aber mal ehrlich, so eine aufgeräumte Platine mit ordentlich was drauf ist einfach ein schöner Anblick. Und das gleich doppelt, denn fast alles ist zweifach vorhanden und lecker symmetrisch angerichtet. Zwei komplette Verstärkerzüge kümmern sich um je eine Halbwelle und selbstverständlich verfügt jeder über ein eigenes Netzteil. Die Ausstattung unserer MS-100.1D kann nur als komplett bezeichnet werden. Neben dem obligatorischen Tiefpass und einem 18-dBBoost sind auch ein Subsonic und ein regelbarer Phaseshift an Bord. Komplettiert wird das Ganze von einer Master-Slave-Funktion mit eigenen Cinchbuchsen (zusätzlich zu den vorhandenen Pre-outs). Positiv fällt auf, dass die Frequenzweichen eine hohe Steilheit von 24 dB/Oktave haben, was speziell dem Subsonic gut zu Gesicht steht. Weitere Egebnisse im Messlabor sind typisch für digitale Bassendstufen: moderate Dämpfung und etwas Rauschen. Verzerrungen gibt‘s dafür sehr wenig und vor allem die Leistung stimmt. 400 Watt an 4 Ohm und tatsächlich 950 an 1 Ohm lassen die Mohawk vor keinem Sub zurückschrecken. Auch in Relation zu Größe und vor allem zum Preis kann man mit diesen Ergebnissen sehr gut leben.

Sound


Im Hörcheck zeigt die Mohawk zwei Seiten. An einem 4-Ohm-Sub weiß sie durch akkurates Spiel zu gefallen und treibt die Bassmembran unnachgebig präzise an. Der Druckaufbau bereitet ihr keine Probleme, auch wenn Tiefbass abgerufen wird. Trockene Basschläge werden auch trocken wiedergegeben, ganz wie es sein soll. Schaltet man dagegen einen 1-Ohm-Sub nach, zeigt sich die gefährliche Seite. Es geht mit mächtig Getöse zur Sache und subjektiv ist‘s immer fett und laut. Mächtig Schub lässt die Augen der Bassfreaks feucht glänzen. Dafür verliert die Wiedergabe etwas an Präzision und so richtig staubtrocken will der Woofer nicht mehr rüberkommen. Die Stufe kann also beides, je nach Bedarf.

Fazit

Die MS-1000.1D ist eine richtig gute Bassendstufe geworden. Ihr Innenaufbau überzeugt vollauf, genauso wie die Performance. Das beste ist jedoch ihre Preiswürdigkeit mit sauberer echter Leistung zum fairen Kurs.

Preis: um 350 Euro

Mohawk MS-1000.1D

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb Midnight Sound, Breitenberg 
Hotline 08584 9883789 
Internet www.mohawk-audio.de 
Kanäle
Leistung 4 Ohm (x4) 400 
Leistung 2 Ohm (x4) 658 
Leistung 1 Ohm (x4) 952 
Empfindlichkeit max. (in mV) 220 
Empfindlichkeit min. (in V)
THD+N (<22 kHz) 5W 0.082 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0.111 
Rauschabstand dB (A) 63 
Dämpfungsfaktor 20 Hz 86 
Dämpfungsfaktor 40 Hz 84 
Dämpfungsfaktor 60 Hz 83 
Dämpfungsfaktor 80 Hz 85 
Dämpfungsfaktor 100 Hz 84 
Dämpfungsfaktor 120 Hz 83 
Tiefpass 35 - 250 Hz 
Hochpass Nein 
Bandpass 10 - 250 Hz 
Bassanhebung 0 - 18 dB/45 Hz 
Subsonicfilter 10 - 35 Hz/24 dB 
Phaseshift 0 - 180° 
High-Level-Eingänge Nein 
Einschaltautom. (Autosense) Nein 
Cinchausgänge Ja 
Abmessungen L x B x H (in mm) 355/223/51 
Sonstiges Fernbedienung, Master/Slave 
Preis/Leistung sehr gut 
Klasse Spitzenklasse 
Car&Hifi „Immer reichlich Leistung, sehr gute Qualität und eine prima Performance zum günstigen Preis.“ 

Bewertung

 
Klang 20% :
Tiefgang (5%) 5%
Druck (5%) 5%
Sauberkeit (5%) 5%
Dynamik (5%) 5%
Labor 55% :
Leistung (40%) 40%
Dämpfungsfaktor 5%
Rauschabstand 5%
Klirrfaktor 5%
Praxis 25% :
Ausstattung 15%
Verarbeitung Elektronik 5%
Verarbeitung Mechanik 5%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren