Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
20_7943_1
Anzeige
Topthema: Radio ohne Rauschen
DAB+
2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.
182_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Hifi Tassen, 4 neue Designs
offerbox_1541241416.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Car-HiFi Endstufe Mono, Car-HiFi Endstufe 4-Kanal
20.10.2015

Serientest: JL Audio HX300/1, JL Audio HX280/4

Zwei für alle Fälle

13068
Elmar Michels
Elmar Michels

Klein und robust, das sind die neuen Miniendstufen aus dem Hause JL Audio. Eine Vierkanal und eine Mono treten zum Test an.


In der jüngeren Vergangenheit jat JL Audio sich durch sehr eigenständige und sorgfältig durchdachte Endstufen hervorgetan. Gerade im Bereich der „digitalen“ Class-D-Designs setzten die Amis mit den hervorragenden XD-Endstufen Maßstäbe, was Kompaktheit und Leistung angeht. Doch es geht auch noch kleiner und vor allem günstiger. Unsere neuen HX-Endstüfchen sehen schon sofort etwas anders aus als normale Car-HiFi-Endstufen. Die Gehäuse sind vollkommen nackt, nur ein dicker Kabelbaum mit ordentlichen Drahtquerschnitten schaut heraus. Der Grund ist natürlich zum einen, dass bei solch kleinen Gehäusen kein Platz für ausufernde Terminals und Regler ist, es gibt noch einen zweiten Grund. JL hat die HX-Serie speziel für den Outdoor-Einsatz in Motorrädern und Spaßfahrzeugen gemacht, denn der Bereich Powersports ist im Land der unbegrenzten Möglichkeiten sehr beliebt. Daher der gekapselte Aufbau und die Wetterschutz-Zertifizierung IPX6, die man salopp mit „kärcherfest“ übersetzen könnte. Aber auch hierzulande kann man solch kleine Endstüfchen sicher brauchen, nicht zuletzt im Auto, wenn es wieder mal ums Platz sparen geht. Im Inneren drängen sich SMD-Bauteile auf zwei schmalen Platinen, die auch kleine Schaltnetzteile beherbergen. Die Schaltung ist natürlich Class-D, wozu sich JL Audio jedoch etwas Besonderes hat einfallen lassen. Herzstück der Vierkanal HX280/4 ist ein vielbeiniger Chip von International Rectifier, der die Class-D-Treiberschaltungen für alle vier Kanäle beinhaltet. Dafür fehlt ein konventioneller Taktgeger in Form eines Quarzes. Um Verzerrungen durch Versorgungsschwankungen auszugleichen, sorgt der Chip dabei für eine Rückkopplung und damit diese einwandfrei funktioniert, kann die HX280/4 die PWM-Frequenz sehr hoch legen und dabei noch variabel gestalten. Bei JL Audio heißt das dann „NexD“ und hilft, trotz der vollen Audiobandbreite die Verzerrungen niedrig zu halten. Im Messlabor kann man das einwandfrei nachvollziehen. Die HX280/4 produziert durchweg sehr niedrigen Klirr unter 0,025 % - hervorragend für eine winzige Class-D. Und die Mono ist mindestens ganauso gut! An den Leistungskurven sieht man, wie „schlau“ die Endstufen sind, es wird geregelt, was das Zeug hält und und die Maximalleistung ist softwaremäßig eingeregelt, ohne dass die Endstufen Klirr ohne Ende produzieren. 

3
qc_benq_test_1596453611.jpg
Beamer mit Stadionatmosphäre für nur 1.599,- EUR
>> Mehr erfahren

Klang


Die kleine 280er lässt sich im Hörtest nicht das Geringste zuschulden kommen. Sie spielt zwar nicht auf High-End-Niveau, reproduziert alle Arten von Musik aber durchaus mit Klasse. Stimmen wie die von Marla Glen oder Tracy Chapman kommen ungefiltert und authentisch rüber und bei Bläsersätzen fetzt es sogar. Die Performance an den Enden des Frequenzspektrums braucht sich auch nicht zu verstecken, im Bass gefällt die HX280/4 richtig gut, solange sich der Pegel im Rahmen hält. Die kleine Mono kennt dafür kein Halten, wenn´s mal Rocken soll. Absolut erstaunliche Pegel lassen sich mit dem Kästchen erzielen, besonders, wenn ein leichter 25er mit 2 Ohm dranhängt. Dann knallen die Bässe schön dynamisch und sogar der Druck stimmt. Insgesamt schlagen sich die HX sehr tapfer – absolute Empfehlung. 
5
qc_benq_test_1596453910.jpg
Dieser Beamer ist extrem realistisch
Für einen unschlagbaren Preis von nur 1.599,- EUR bietet der BenQ TK850 in seiner Klasse eine extrem realistische Bildwirkung in 4K UHD dank HDR-PRO™-Technologie.
>> Mehr erfahren

Fazit

Die beiden HX-Endstufen sind zwar nicht billig, aber erzsolide verarbeitet und mit einer für die Größe hervorragenden Performance gesegnet. Dafür werden sich sicher Liebhaber finden.

Preis: um 300 Euro

JL Audio HX300/1

Oberklasse

3.0 von 5 Sternen

-

Preis: um 300 Euro

JL Audio HX280/4

Spitzenklasse

3.0 von 5 Sternen

12/2016 - Elmar Michels

Ausstattung

 
Vertrieb Audio Design, Kronau 
Hotline 07253 9465-0 
Internet www.audiodesign.de 
Kanäle
Leistung 4 Ohm (x4) 166 
Leistung 2 Ohm (x4) 321 
Leistung 1 Ohm (x4)
Empfindlichkeit max. (in mV) 250 
Empfindlichkeit min. (in V) 5.5 
THD+N (<22 kHz) 5W 0.008 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0.023 
Rauschabstand dB (A) 53 
Dämpfungsfaktor 20 Hz 133 
Dämpfungsfaktor 40 Hz 133 
Dämpfungsfaktor 60 Hz 133 
Dämpfungsfaktor 80 Hz 134 
Dämpfungsfaktor 100 Hz 134 
Dämpfungsfaktor 120 Hz 134 
Tiefpass 40- 500 Hz 
Hochpass 20 - 40 Hz 
Bandpass 20 - 500 Hz 
Bassanhebung 0 - 12 dB/45Hz 
Subsonicfilter via HP 
Phaseshift 0, 180° 
High-Level-Eingänge Ja 
Einschaltautom. (Autosense) Nein 
Cinchausgänge Nein 
Abmessungen L x B x H (in mm) 220/80/45 
Sonstiges Fernbedienung, fullrangetauglich 
Preis/Leistung sehr gut 
Klasse Oberklasse 
Car&Hifi „Winzig, wetterfest, robust und mit stabiler Leistung.“ 

Ausstattung

 
Vertrieb Audio Design, Krona 
Hotline 07253 9465-0 
Internet www.audiodesign.de 
Kanäle
Leistung 4 Ohm 48 
Leistung 2 Ohm 87 
Brückenleistung 4 Ohm 174 
Brückenleistung 2 Ohm
Empfindlichkeit max. mV 210 
Empfindlichkeit min. V 6,6 
THD+N (<22 kHz) 5 W 0,01 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0,019 
Rauschabstand dB(A) 87 
Dämpfungsfaktor 20 Hz 89 
Dämpfungsfaktor 80 Hz 87 
Dämpfungsfaktor 400 Hz 86 
Dämpfungsfaktor 1 kHz 81 
Dämpfungsfaktor 8 kHz 20 
Dämpfungsfaktor 16 kHz
Tiefpass 35 - 300 Hz 
Hochpass 35 - 300 Hz 
Bandpass Nein 
Bassanhebung Nein 
Subsonicfilter Nein 
Phasesshift Nein 
High-Level-Eingänge Ja 
Einschaltautomatik Nein 
Cinchausgänge Nein 
Abmess. (L x B x H in mm) 220/80/45 
Sonstiges wasserfest (IPX6) 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car&Hifi „Winzig, wetterfest, robust und mit stabiler Leistung.“ 

Bewertung

 
Klang 40% :
Bassfundament 8%
Neutralität 8%
Transparenz 8%
Räumlichkeit 8%
Dynamik 8%
Labor 35% :
Leistung 20%
Dämpfungsfaktor 5%
Rauschabstand 5%
Klirrfaktor 5%
Praxis 25% :
Ausstattung 15%
Ver. Elektronik 5%
Ver. Mechanik 5%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren