Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
20_7943_1
Anzeige
Topthema: Radio ohne Rauschen
DAB+
2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.
offerbox_1527682652.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Car-HiFi Endstufe 4-Kanal
20.10.2015

Einzeltest: Rockford Fosgate T1000-4

Mehr Power!

426
Dipl.-Phys. Guido Randerath
Dipl.-Phys. Guido Randerath

Vor knapp zwei Jahren, in CAR&HIFI 6/2007, testeten wir die Boliden aus Rockfords Power-Serie mit herausragendem Ergebnis. Mit einem Monoblock und dem hier getesteten Vierkanäler erweitern die Mannen aus Tempe, Arizona, die Serie jetzt um zwei XL-Verstärker.

Öffnet man den Karton der T1000-4, wird beim Anblick des hochglanzschwarzen, komplett in Folie eingeschweißten Boliden direkt klar: Hier kommt etwas ganz Edles. Bis auf die drei Seiten des Verstärkers umgebenden Kühlrippen ist das Gehäuse mit Kunststoff in Klavierlack-Optik verkleidet. Dieses sieht nicht nur gut aus, sondern schützt beim Hantieren an den Anschlüssen auch vor versehentlichen Kurzschlüssen. Apropos Anschlüsse - diese sind nicht nur kurzschlusssicher, sondern auch solide und vor allem von hohem Querschnitt. Die Stromklemmen nehmen locker Kabel von 50 qmm auf, selbst die Lautsprecherklemmen fassen bis zu 10 qmm. Praktisch bei der Montage: Auf alle Klemmen passt der gleiche, der Packung beiligende Sechskant-Schlüssel.

Hightech

Technikbegeistert wie wir nun mal sind, hält sich die Zeit, die wir mit der Begutachtung des Äußeren verbringen, in Grenzen. Schnell wird das Chassis zerlegt und der Blick auf die feine SMD-Elektronik frei. Man sieht gleich, dass wir es hier in keinster Weise mit einem 08/15-Verstärker zu tun haben, sondern mit dem ausgeklügelten, eigens entwickelten Schaltungskonzept der aktuellen Power-Serie. Die Class A/B-Endstufe besitzt eine symmetrisch arbeitende Eingangssektion, die das Signal effektiv von unerwünschten Störungen befreit. Das Netzteil sorgt dafür, dass die Ausgangstransistoren stets die gleiche, stabile Versorgungsspannung „sehen“, auch wenn die Spannung des Bordnetzes schwankt. Ausgeklügelt ist auch das Temperaturmanagement der Rockford. Nicht nur, dass sie bei eventueller Überhitzung rechtzeitig abschaltet, die intelligente Regelung sorgt dafür, dass die entstehende Wärme gleichmäßig über den gesamten Kühlkörper abgeführt wird. Dies konnten wir eindrucksvoll bei den späteren Leistungsmessungen erleben. Verbrennt man sich bei den meisten Endstufen im Hochstrombetrieb an einem Teil des Gehäuses die Finger, während andere Teile gerade lauwarm sind, so ist die Temperatur bei der Rockford über den gesamten Kühlkörper konstant und übrigens selbst bei der Zwei-Ohm- Messung noch sehr im Rahmen.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 1300 Euro

Rockford Fosgate T1000-4

Referenzklasse


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren