Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
20_7943_1
Anzeige
Topthema: Radio ohne Rauschen
DAB+
2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
BenQ TK850
Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Raumakustik, Schallabsorber: 15% Rabatt
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Car-HiFi Endstufe 4-Kanal
20.10.2015

Vergleichstest: JBL Car MS A5004

JBL MS A5004

4766
Guido Randerath/Daniel Skowranek

Mit der MS-A1004 von JBL tritt eine weitere Vollbereichsendstufe mit Class-D-Technik zum Test an. Neben der ungewöhnlichen Form und Optik ist das Besondere an der MS-Serie der integrierte digitale Signalprozessor.

Dieser übernimmt die Verteilung der Eingangs- auf die vier Endstufenkanäle, die Lautstärkeregelung und vor allem die Frequenzaufteilung. Beim ersten Setup wird zunächst mithilfe der beiliegenden CD die Eingangsempfindlichkeit mittels Potenziometer eingestellt. Hierbei zeigt das Display mithilfe von Pfeilen die richtige Einstellung an. Die Einstellung der Frequenzweichen erfolgt dann digital. Für beide Kanalpaare lassen sich so Hoch- und/ oder Tiefpass feinfühlig und absolut exakt einstellen – und das im gesamten Frequenzbereich von 20 bis 20.000 Hertz. Die Flankensteilheit kann dabei jeweils zu 6, 12 oder 18 Dezibel pro Oktave gewählt werden. Zeitgemäß ist die JBL auch für den direkten Anschluss an ein Werksradio gerüstet. Sie kommt mit Hochpegel- Signalen zurecht und besitzt eine Einschaltautomatik, so dass dann der Remote-Anschluss weggelassen werden kann. Dank der effizienten Class-D-Technik schafft es die A1004 aus dem kleinen, mit Technik voll gepackten Gehäuse satte 110 Watt an 4 Ohm zu zaubern. Die Dämpfungsfaktoren sind bis zum unteren Hochtonbereich völlig in Ordnung, erst wenn die steilflankige Ausgangsfilterung greift, gehen sie in den Keller (siehe Tabelle und Diagramm am Ende des Testfelds). Ansonsten liefet sie im Labor eine sehr gute Vorstellung. Klanglich geht die JBL ordentlich zupackend zur Sache. Lediglich ganz oben fehlt ihr ein wenig der Glanz.

Fazit

Die Regelung von Eingangsaufteilung, Empfindlichkeiten und Frequenzweichen bei der JBL MS-A1004 ist eine wirklich feine Sache. Hier hat die bei den sonst üblichen, analogen Potis immer vorhandene Raterei und Fummelei endlich ein Ende. Dies ist eine ungeheure Hilfe beim Abstimmen der Anlage. Und dieses ist neben dem Einbau bekanntlich eine der wichtigsten Voraussetzungen für guten Klang.
  • erste Seite
  • eine Seite zurück
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 500 Euro

JBL Car MS A5004

Spitzenklasse

3.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb Harman, Heilbronn 
Hotline 07248 711132 
Internet www.jbl.de 
Kanäle
Leistung 4 Ohm 113 
Leistung 2 Ohm 181 
Leistung 1 Ohm
Brückenleistung 4 Ohm 355 
Empfindlichkeit max. mV 120 
Empfindlichkeit min. V 3.8 
THD+N (<22 kHz) 5 W 0.023 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0.220 
Rauschabstand dB(A) 78 
Dämpfungsfaktor 20 Hz 166 
Dämpfungsfaktor 80 Hz 162 
Dämpfungsfaktor 400 Hz 155 
Dämpfungsfaktor 1 kHz 136 
Dämpfungsfaktor 8 kHz 14 
Dämpfungsfaktor 16 kHz
Tiefpass 20-20000 Hz 
Hochpass 20-20000 Hz 
Bandpass Ja 
Bassanhebung Nein 
Subsonicfilter s. HP 
Phasesshift Nein 
High-Level-Eingänge Ja 
Getrennte Pegelsteller Nein 
Cinchausgänge Ja 
Abmess. (L x B x H in mm) 210/175/70 
Sonstiges DSP 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung gut 
Car&Hifi „Hightech-Endstufe mit digitaler Frequenzweiche“ 
Klang 1,6 
Labor 1,6 
Praxis 1,5 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung gut 

Bewertung

 
Klang 40% :
Bassfundament 8%
Neutralität 8%
Transparenz 8%
Räumlichkeit 8%
Dynamik 8%
Labor 35% :
Leistung 20%
Dämpfungsfaktor 5%
Rauschabstand 5%
Klirrfaktor 5%
Praxis 25% :
Ausstattung 15%
Ver. Elektronik 5%
Ver. Mechanik 5%
Klang 40%
Labor 35%
Praxis 25%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren