Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
97_16722_2
Topthema: Einfach Mehrsehen
Samsung EVO-S (HD Austria)
Für den Empfang privater Sender wie RTL, Sat.1 und Co. in bester HD-Qualität über Satellit stehen in Deutschland mehrere Anbieter wie z. B. Diveo zur Auswahl. In Österreich bietet „HD Austria“ ein attraktives Programmpaket an. Wir haben es ausprobiert.
84_16678_2
Topthema: Smartes OLED-Heimkino in 55 Zoll
Philips 55OLED803
Auf der IFA 2018 präsentierte Philips seine OLED-Fernseher der neuen 803- und 903-Baureihen. Wir haben den 55OLED803 direkt nach der Messe auf den Prüfstand gestellt.
20_7943_1
Anzeige
Topthema: Radio ohne Rauschen
DAB+
2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Akustikelemente verbessern die Raumakustik
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Car-HiFi Endstufe 4-Kanal
20.10.2015

Einzeltest: I-sotec i-soamp 4CX-S

Kleines Universaltalent

5065
Elmar Michels
Elmar Michels

Die neueste Kreation aus dem Hause i-sotec ist natürlich ein kleiner, feiner Verstärker für Werksradios geworden.Auf dem Gebiet der Soundaufrüstung darf sich i-sotec mit Recht als Pionier bezeichnen.

Ein Werksradio-Verstärker muss vor allem klein sein, damit er unauffällig verschwinden kann, und er muss leicht anzuschließen sein. isotec bietet zu diesem Zweck fertige Kabelbäume an: ein ISO-Kabelbaum samt ISO-Stromadapter liegt dem i-soamp bei, optional gibt es zusätzliche Fahrzeugadapter für ca. 500 Modelle. Damit das funktioniert, muss der Verstärker vor allem effizient sein, sonst funktioniert die praktische Stromversorgung per ISO-Kabelbaum nicht mehr. Immerhin eine 15-Ampere-Sicherung hängt im Kabel, das sind rechnerisch 180 Watt. Damit das Ganze funktioniert, muss deutlich mehr Gehirnschmalz in die Schaltung fließen als bei einer normalen Endstufe. Unser Testgerät ist das neueste i-soamp-Modell 4CX-S, das sich gegenüber der Basisversion durch nützliche Zusatzfeatures auszeichnet. Zusätzlich zum Kabelbaum sind Cinchbuchsen vorhanden, so dass der 4SX-S auch mit Nachrüstradios zusammenarbeitet. Ebenso kann der 4CX-S über eine Remote- Leitung gestartet werden (die Kabelbaum-Lösung besitzt eine Einschaltautomatik). Das neueste Feature ist das Subsonicfilter, das vor allem für Subwoofer interessant ist und gerade bei den zu erwartenden kleinen Woofern eine Entlastung und Klangverbesserung bedeutet. Der i-soamp wartet dazu mit einem Wahlschalter auf, der Vierkanal- oder Sub/Sat-Betrieb zulässt. Die dritte Möglichkeit ist ein zweiter i-soamp für den Bass. Natürlich lassen sich die Pegel für Sub bzw. Rear und Front getrennt einstellen. Systemsubwoofer von isotec gibt’s in verschiedenen, auch maßgeschneiderten Varianten. Gut, denn der i-soamp 4CX-S ist nur 4-Ohm-stabil! An diesen messen wir immerhin saubere 35 Watt. Die sind im Vergleich zu konventionellen Verstärkern natürlich nicht gänsehautverdächtig. Gegenüber einer Originalanlage jedoch gibt’s den benötigten Extraboost, und genau dafür ist der i-soamp ja gemacht.

Klang


Im Hörcheck braucht sich die kleine Endstufe überhaupt nicht zu verstecken. Der i-soamp spielt musikalisch und ausgewogen. Klangfarben werden korrekt und mit Hingabe gemalt, so dass auch anspruchsvoller Musikgenuss zu den Stärken des Miniamps gehört. Allzu viel Grobdynamik sollte man naturgemäß nicht erwarten, dazu fehlt einfach die Leistung. Bei gesitteten Pegeln lässt der Sound nichts zu wünschen übrig.

Fazit

Klein, praktisch und durchdacht, ermöglicht der i-soamp 4CX-S ganz unbürokratisches Klangtuning.

Preis: um 280 Euro

I-sotec i-soamp 4CX-S

Spitzenklasse

3.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb I-sotec, Unna 
Hotline 02203 997620 
Internet www.i-sotec.com 
Kanäle
Leistung 4 Ohm 35 (x4/x2) 
Leistung 2 Ohm Nein 
Leistung 1 Ohm Nein 
Brückenleistung 4 Ohm Nein 
Empfindlichkeit max. mV 430 
Empfindlichkeit min. V
THD+N (<22 kHz) 5 W 0.015 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0.01 
Rauschabstand dB(A) 82 
Dämpfungsfaktor 20 Hz 69 
Dämpfungsfaktor 80 Hz 63 
Dämpfungsfaktor 400 Hz 63 
Dämpfungsfaktor 1 kHz 63 
Dämpfungsfaktor 8 kHz 60 
Dämpfungsfaktor 16 kHz 57 
Tiefpass 70 Hz 
Hochpass 80 Hz 
Bandpass Nein 
Bassanhebung Nein 
Subsonicfilter 35 Hz 
Phasesshift Nein 
High-Level-Eingänge Ja 
Getrennte Pegelsteller Nein 
Cinchausgänge Nein 
Abmess. (L x B x H in mm) 210/156/48 
Sonstiges ISO-Kabelbaum 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car&Hifi „Der i-soamp 4CX-S ermöglicht einfaches und vielseitiges Klangtuning für Werksradios.“ 

Bewertung

 
Klang 40% :
Bassfundament 8%
Neutralität 8%
Transparenz 8%
Räumlichkeit 8%
Dynamik 8%
Labor 35% :
Leistung 20%
Dämpfungsfaktor 5%
Rauschabstand 5%
Klirrfaktor 5%
Praxis 25% :
Ausstattung 15%
Ver. Elektronik 5%
Ver. Mechanik 5%
Klang 40%
Labor 35%
Praxis 25%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren