Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
20_7943_1
Anzeige
Topthema: Radio ohne Rauschen
DAB+
2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
BenQ TK850
Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Akustikelemente 15% Rabatt
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Car-HiFi Endstufe 4-Kanal
20.10.2015

Einzeltest: Brax Matrix X4 - Seite 3 / 3

Führungswechsel

Christian Rechenbach
Christian Rechenbach

Ereignisreich

Ich gebe zu, es war ein spannungsgeladener Moment. Denn was ich bisher sehen durfte und von den Messwerten auf meinem Notizzettel bestätigt wurde, verhieß klanglich eine Glanzvorstellung.
Warm war sie noch, deswegen ging‘s ohne Umschweife ans Hören. Und was ab dann passierte war atemberaubend. Ihre Fähigkeit, feinste Details aus dem Musikmaterial herauszuschälen, ist einzigartig. Ich hab‘s mir auch voll gegeben, denn im Verbund mit den Bändchenhochtönern meiner Abhörlautsprecher stand ich vor einer Flut an Details; ich bekam Rauminformationen noch und nöcher dargeboten und durfte perfekt abgebildeten Stimmen lauschen. Jedes Ereignis wird als solches so dermaßen klar und perfekt platziert wiedergegeben, dass man sich fragt, wo denn vorher bitte der Raum war. Beispiel? Antonio Forcione live. Dieser Mann ist mit Sicherheit der Vorsitzende eines Gitarrensportvereins, seine Saitenanschläge, das Zupfen und Klopfen wird mit der X4 in einer Art und Weise wiedergegeben, die mir völlig neu war. So viele Informationen über das kleinste sich auf der CD befindende Signal hatte ich bisher noch nie mitbekommen. Das war schon heftig. Hinzu kommt, dass sie so druckvoll spielt, dass man sich auch ganz schnell mal bedroht fühlen kann - im besten Sinne dieser Aussage. Sie spielt subjektiv empfunden lauter als andere und macht mit den angeschlossenen Membranen Dinge, die ihresgleichen suchen. So baut sich neben der Gewissheit, ganz besonders highendig verwöhnt zu werden, auch ein immenses Spaßgefühl auf. Gegen Ende meines sehr langen Hörtests fütterte ich nur noch richtig dynamisches Material ins Laufwerk, um mich ein ums andere Mal von der Dynamik glücklich machen zu lassen. Und dazu gehört nun mal auch Bass. Und das ist, wie eigentlich alles andere auch, eine Paradedisziplin der sauerländischen Endstufe. So dermaßen staubtrocken und kontrolliert habe ich Paukenanschläge des Polzeiorchesters Potsdam noch nie gehört. Sie greift sich die Bassmembranen, zwingt ihnen gnadenlos das auf, was die CD vorgibt und lässt nicht los, bis das Stück vorbei ist. Erfurchterregend ist das. Und jetzt sitze ich da, schreibe und weiß beleibe nicht, wie ich die gerade gewonnenen Eindrücke in den nächsten Stunden verarbeiten soll.

Fazit

Ist das nun der beste Verstärker aller Zeiten? Wissen Sie, ich werfe eigentlich ungern mit solchen Aussagen um mich, komme aber nicht drumrum, diese Frage mit „Ja!“ zu beantworten. 2.900 Euro ist viel Geld, in Anbetracht des Gegenwertes relativiert sich der Preis aber umgehend.
  • erste Seite
  • eine Seite zurück
 

Preis: um 2900 Euro

Brax Matrix X4

Spitzenklasse


-

Ausstattung

 
Vertrieb Audiotec Fischer 
Stadt Schmallenberg 
Internet www.audiodesign.de 
Kanäle
Leistung 4 Ohm (x4) 238 
Leistung 2 Ohm (x4) 237 
Leistung 1 Ohm (x4) 242 
Brückenleistung 2 Ohm (x2) 552 
Brückenleistung 4 Ohm (x2) 545 
Empfindlichkeit max. mV 690 
Empfindlichkeit min. V
THD+N (<22 kHz) 5 W 0.016 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0.019 
Rauschabstand dB(A) 91 
Dämpfungsfaktor 20 Hz 537 
Dämpfungsfaktor 80 Hz 638 
Dämpfungsfaktor 400 Hz 1119 
Dämpfungsfaktor 1 kHz 1491 
Dämpfungsfaktor 8 kHz 1110 
Dämpfungsfaktor 16 kHz 696 
Tiefpass in Hz Nein 
Hochpass in Hz Nein 
Bandpass in Hz Nein 
Bassanhebung Nein 
Subsonicfilter in Hz Nein 
Phaseshift in ° Nein 
High-Level-Eingänge Nein 
Getrennte Pegelsteller Ja 
Cinchausgänge Nein 
Abmessungen (L x B x H in mm) 330 x 330 x 74 
Sonstiges symmetrische Eingänge 
Preis/Leistung sehr gut 

Bewertung

 
Klang 40% :
Bassfundament 8%
Neutralität 8%
Transparenz 8%
Räumlichkeit 8%
Dynamik 8%
Labor 35% :
Leistung 20%
Dämpfungsfaktor 5%
Rauschabstand 5%
Klirrfaktor 5%
Praxis 25% :
Ausstattung 15%
Verarb. Elektronik 5%
Verarb. Mechanik 5%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren