Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
20_7943_1
Anzeige
Topthema: Radio ohne Rauschen
DAB+
2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.
offerbox_1527682652.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Car-HiFi Endstufe 2-Kanal
20.10.2015

Einzeltest: ESX QL 500.2

Neue Klasse

17737
Elmar Michels
Elmar Michels

Mit der QL500.2 erreicht uns die nächste topmoderne Digitalendstufe aus dem Hause ESX, die kompakte Abmessungen mit reichlich Leistung verbindet.

Wir machen den Test.

Vor zwei Ausgaben erreichte uns mit der QE1200.4 die erste ESX-Endstufe der neuesten Generation. Jetzt macht die QL500.2 erstmals einen Blick aufs neue ESX-Lineup möglich. Die Quantum-Serie wird gerade vollständig neu entwickelt und komplett auf digitale Class-D umgestellt. Wir haben dann drei Unterserien, die sich klar in Größenklassen unterteilen lassen. Den Anfang macht die QM-Two, eine Mikroendstufe für die hohle Hand mit zwei Kanälen und 12 Zentimeter lang. Die mittlere Schiene bilden dann die QL-Verstärker, unsere Zweikanal QL500.2 ist 22,7 Zentimeter lang und die großen QE haben wir mit der vierkanaligen QE1200.4 getestet, die mit 27,8 Zentimetern immer noch nicht groß für ihre 4 x 350 Watt ist. In naher Zukunft sind jede Menge neuer Modelle zu erwarten, zumindest unter QL und QE wird es das volle Programm mit verschiedenen Kanalzahlen von Mono bis Multi geben. Mit den ESX-DSP-Verstärkern ist unsere neue QL500.2 übrigens nicht verwandt, bei ihnen handelt es sich um Chip-Verstärker, unsere QL verstärkt mit zwei großen Endtransistoren pro Kanal. Womit wir beim Aufbau wären, und der ist sehr lecker geworden. Trotz sehr kompakter Abmessungen geht es im Inneren recht aufgeräumt zu. Signalverarbeitung und Netzteilsteuerung sitzen auf kleinen Tochterplatinen, der Hauptteil der Hauptplatine wird vom kräftig dimensionieren Netzteil eingenommen. Von der Verstärkung ist so gut wie nichts zu sehen, die dafür zuständigen Bauteile liegen auf der Platinenunterseite und teilweise am kühlenden Alugehäuse. Die hochwertige Platine ist mehrlagig ausgeführt, was nicht nur ein variableres Layout zulässt, sondern gut für die EMV ist. Und die elektromagnetische Verträglichkeit wird bei ESX großgeschrieben. Wie bereits die QE1200.4 ist auch unsere QL500.2 speziell unter der Vorgabe entwickelt, besonders verträglich zu sein. Was die Ausstattung angeht, ist die ESX wieder einmal vorbildlich. Es ist alles an Bord, von odentlichen Bandpassfiltern bis 5 kHz über die Fernbedienung und zwei verschiedene Einschaltautomatiken bis hin zum Bassboost.


Messungen und Sound

  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 250 Euro

ESX QL 500.2

Oberklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren