Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
20_7943_1
Anzeige
Topthema: Radio ohne Rauschen
DAB+
2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.
66_15649_2
Topthema: TV unverpassbar
Diveo MZ-101
Wer über Satellit die privaten TV-Stationen in HD-Qualität sehen möchte, musste sich bisher das verschlüsselte Angebot HD+ holen. Jetzt steht mit Diveo ein weiterer Anbieter am Start, der mit einer neuen Hybridbox auf den Markt kommt. Wir haben das Programmpaket getestet.
Neu im Shop:
Akustikelemente verbessern die Raumakustik
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Car-HiFi Endstufe 2-Kanal, Car-HiFi Endstufe 4-Kanal, Car-HiFi Endstufe Mono
20.10.2015

Serientest: Carpower Nano 402, Carpower Nano 404, Carpower Nano 2001

Baukasten für Erwachsene

2917
Christian Rechenbach
Christian Rechenbach

Kompaktendstufen sind in. Heutzutage gibt es immer mehr Leute, die es vorziehen, eine dezente Musikanlage im Auto zu haben, die nicht gleich große Umbaumaßnahmen und Batterieaufrüstung erfordert.

Nur beim Klang will natürlich keiner Kompromisse eingehen. Wer baut die kleinste Endstufe? Irgendwie scheint das gerade ein Wettlauf zu sein, den die Hersteller verfolgen. Nun hat ja glücklicherweise die jüngere Vergangenheit gezeigt, dass teilweise hervorragende Verstärker im Miniformat möglich sind. Die einen setzen dabei auf Class-D-Technik, andere wiederum versuchen, altbewährte Class-A/B-Verstärker mithilfe von SMD-Bestückung und geschicktem Layout physikalisch auf ein Minimum zu reduzieren. Im Fall der Nano-Verstärker von Carpower trifft Letzteres zu. Und klein sind sie nun wirklich geworden. Es gibt viele Komposysteme, denen eine Frequenzeiche beiliegt, die größer ist als eine der drei Nanos. Hinter der Türverkleidung sollte man, auch wenn der Gedanke irgendwie naheliegt, schon allein aus Feuchtigkeitsgründen trotzdem nicht verbauen. Ein geeignetes Plätzchen dürfte sich aber in jedem Fall finden lassen. Über das bloße Aussehen der drei lässt sich nicht viel sagen. Sie sind halt klein, verfolgen ein sehr puristisches, unverschnörkeltes Design und sind passend dazu in dezentem Schwarz gehalten. Lautsprecherterminals klassischer Art sucht man vergebens, die Audioausgänge müssen auf einen Systemstecker gekrimpt werden. Das ist eine saubere Lösung, spart einen Haufen Platz und erlaubt des schnelle Trennen und Wiederverbinden der Lautsprecher. Eine ganz besondere Herausforderung muss das Layout der Platine gewesen sein, denn auf der befindet sich kein einziges ungenutztes Quadratzentimeterchen mehr. Das nenne ich mal konsequente Platzausnutzung. Die Vierkanal, die nativ einen Verstärkerzug mehr braucht, ist demzufolge etwas länger geraten, trotzdem  mussten die Potis für die Frequenzweichen und die dazugehörenden Operationsverstärker auf eine Tochterplatine wandern. Selbstverständlich verfügen alle drei über einen High-Level-Anschluss, damit man direkt mit den Lautsprecherklemmen des Werkssystems Signal draufgeben kann. Das ist gerade bei Verstärkern dieser Art wichtig, denn sie sollen ja unter anderem auch dazu benutzt werden, ein Werkssystem rückrüstbar (beispielsweise bei Leasing- Fahrzeugen) aufzuwerten. Klar, das soll nicht die einzige Zielgruppe sein. Nur um klassische HiFi-Freunde hinterm Ofen vorzulocken, muss man ein paar Rahmenwerte vorweisen können. Beispielsweise Leistung.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 
8er Super-Set: Klangtest CDs
Profi-Testbilder für TV-Bildoptimierung

Preis: um 100 Euro

Carpower Nano 402

Mittelklasse

3.0 von 5 Sternen

-

Preis: um 150 Euro

Carpower Nano 404

Oberklasse

3.0 von 5 Sternen

12/2010 - Christian Rechenbach

Preis: um 125 Euro

Carpower Nano 2001

Mittelklasse

3.0 von 5 Sternen

12/2010 - Christian Rechenbach

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren