Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
20_7943_1
Anzeige
Topthema: Radio ohne Rauschen
DAB+
2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.
offerbox_1527682652.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Car-HiFi Endstufe 2-Kanal
20.10.2015

Einzeltest: Audio System X-330.2

Kraftpaket

16083
Elmar Michels
Elmar Michels

Es gibt sie immer noch, die großen und kräftigen Zweikanäler für Leute, die nicht genug Leistung bekommen können. Die X 330.

2 von Audio System ist eine von ihnen und jetzt bei uns im Test.Audio Systems X-Serie hat sich in letzter Zeit stark verändert. Mit dem Erscheinen der modernen und kompakten Digitalendstufen steht die zweithöchste Serie des Hambrückener Spezialisten heute sehr zeitgemäß da. Doch die analogen Leistungsträger gibt es auch noch. Neben der sechskanaligen X-80.6 gibt es noch zwei der guten alten „Bretter“, stolze Analogendstufen mit sehr viel Leistung. Die X-330.2 wurde gerade frisch überholt und liegt jetzt bei uns im Test, im gleichen Gehäuse ist auch noch die vierkanalige X-170.4 erhältlich. Das schwarze Stranggussbrett ist volle 58 Zentimeter lang, die X-330.2 ist damit alles andere als eine kleine Endstufe. Typisch für Audio System ist der Aufbau mit allen Anschlüssen und Bedienelementen auf einer Seite. Hier finden wir die kräftig dimensionierten Stromblöcke, die fünf 30-Ampere-Sicherungen zeigen an, dass es ernst wird. Selbst in die Lautsprecherterminals passen locker noch 10 Quadratmillimeter – das reicht auch für dicke Subwoofer. Die Ausstattung der X-330.2 ist sehr reichhaltig ausgefallen. Hochpass und Tiefpass können unabhängig voneinander zugeschaltet werden, Bandpass ab 22 Hz ist kein Problem. Die Multiplikator-Schalter ermöglichen obenraus Trennfrequenzen bis 5,5 kHz. Das hauseigene FSA dreht frequenzabhängig an der Phase von Kanal 1, so dass auch ohne DSP Einfluss auf die Bühnenabbildung genommen werden kann. Schließlich hat Audio System der X-330.2 eine zeitgemäße Einschaltautomatik spendiert und an die Cinchbuchsen lassen sich auch Hochpegelsignale adaptieren. Der Innenaufbau ist wie bei einer Endstufe dieser Größe nicht anders zu erwarten sehr beeindruckend. Wir finden ein vertrauenerweckend dimensioniertes Netzteil mit zwei dicken Trafos, 4 x 3300 Mikrofarad sorgen für die Pufferung. Die Bestückung von Signalaufbereitung und Endverstärkung erfolgt teilweise in SMD, es kommen jedoch auch viele große Bauteile zum Einsatz – den Platz hat man ja. Dass viel Kraft in der Hütte steckt, deuten die zehn Leistungstransistoren pro Kanal an, damit ist die X-330.2 fürstlich bestückt. Im Messlabor liefert die X-330.2 eine extrem souveräne Vorstellung ab. Sie zeigt sich vollkommen unbeeindruckt von Lasten bis hinunter zu 1 Ohm pro Kanal. Man merkt der Stufe an, dass sie selbst bei Volllast noch unangestrengt und locker lässig läuft. 4 Ohm sind keine Herausforderung, hier liegen schon 2 x 309 Watt an, die sich an 2 und 1 Ohm auf 546 und sogar 843 Watt pro Kanal vergrößern. Das alles geschieht zwar nicht mit sensationell wenig Klirr, aber mit Werten unterhalb von 0,05 %, so dass wir sehr zufrieden mit der X-330.2 sind. Die Audio System macht unglaublich viel saubere Leistung, so dass man sie getrost als überdimensionierten Antrieb für ein Frontsystem empfehlen kann. Sie treibt aber auch locker einen oder sogar zwei Subwoofer, wobei diese auch etwas dicker ausfallen dürfen. 

  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 500 Euro

Audio System X-330.2

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren