Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
135_18295_2
Topthema: Fostex TM2
Kontaktfreudig
Fostex hat seinen Fokus in den letzten Jahren vor allem auf den Studiobereich gelegt. Das ändert sich gerade. Vor allem der Kopfhörersparte widmen die Japaner nun verstärkt ihre Aufmerksamkeit. So kommt der TM2 mit einem komplett neuen True- Wiereless-Konzept.
136_11886_1
Anzeige
Topthema: In-Ears nach Maß
Custom In-Ear Monitors
In vielen Bereichen des Lebens kommt Profi-Technik irgendwann auch bei Endverbrauchern an. So finden nach Abdrücken der Gehörgänge maßgefertigte In-Ear-Kopfhörer aus dem professionellen Bühnen- und Studio-Monitoring auch bei Kopfhörerfans zunehmend Anklang.
133_18097_2
Topthema: Heimkino unterwegs
ViewSonic X10-4K
Beim Viewsonic X10-4K handelt es sich definitiv um einen transportfreundlichen Beamer, auch wenn er über keinen Akku verfügt, sondern ein ausgewachsenes Netzteil im Innern trägt.
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Audio Physic Classic 15
Von Audio Physic haben wir ein Paar wunderschön gestaltete Standlautsprecher mit glasveredelten Oberflächen in die Redaktion geliefert bekommen. Wie sich die schlanken Lautsprecher namens Classic 15 im Test schlagen, können sie hier lesen.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Raumakustik, Schallabsorber: 12 neue Motive
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Car-HiFi-Lautsprecher 13cm, Car-HiFi-Lautsprecher 16cm, Car-HiFi Lautsprecher
20.10.2015

Serientest: Focal (Car) A130 AC, Focal (Car) A165 AC, Focal (Car) A690 AC

Easy going

17069
Elmar Michels

Focal präsentiert mit der Access-Serie eine Reihe von Lautsprechern, die bereits mit wertigen Materialien punkten, preislich jedoch keinesfalls abgehoben sind. Das klingt interessant und erfordert einen ersten Test.


Bei Focal tut sich gerade eine Menge. Die Macher im französischen St. Etienne sind alles andere als faul, hauen sie doch eine neue Lautsprecherserie nach der anderen raus. Nach der Integration-Serie sind jetzt die Access-Lautsprecher dran, und die sind höchst spannend. Access ist die Volumen- Serie von Focal, die es allen recht machen will. Die Sets sind durchaus noch verträglich bepreist, müssen allerdings schon alle Focal- Schlüsseltechnologien enthalten, um als echte, vollwertige Lautsprecher dem Ruf von Focal gerecht zu werden. Bei Access hat der Kunde eine reiche Auswahl an unterschiedlichen Sets. Es gibt drei Komposysteme in den gängigsten Größen und jede Menge Koaxe, namentlich als 10er, 13er, 16er und als 5 x 7" und 6 x 9"-Ovalis. Aus diesen haben wir uns den 13er, den 16er und den großen 6 x 9er zum Test ausgesucht. Als erstes fällt auf, dass die Access alles andere als billig gemacht sind. Focal baut die Lautsprecherserie mit etlichen eigenen Spezialteilen wie Körbe, Terminals, Hochtönergehäusen etc. Auch nehmen wir wohlwollend zur Kenntnis, dass die Koaxe mit vollwertigen Hochtönern ausgestattet sind. Oft bekommen nur die Komponentensysteme den „großen“ Hochtöner der Serie mit, während die Koaxe mit abgespeckten Kunststofftönern auskommen müssen. Nicht so bei der Access-Serie, denn unsere Koaxe haben den gleichen Hochtöner wie die Kompos, nämlich den TN43. Bei ihm handelt es sich natürlich um die berühmte Inverskalotte, die Focal-Chef Jaques Mahul auch erfunden hat. Der Trick bei der inversen, also nach innen gewölbten Kalotte ist, dass die Schwingspule nicht zwingend am Membranrand angebracht werden muss, sondern irgendwo in der Mitte angreifen kann. Das ist gut für eine effiziente Krafteinleitung und auch für das Schwingungsverhalten. Natürlich werden bei der Inverskalotte Hartmembranen statt weiches Gewebe verwendet, in unserem Fall Aluminium. Alu eignet sich wegen des geringen Gewichts sehr gut als Membranmaterial, Focal benutzt jedoch auch eine Magnesiumlegierung oder sogar Beryllium in seinen höheren Serien. Was bei unserem TN43 gut gefällt, ist, dass die Entwickler der Alukalotte eine dämpfende Schaumsicke spendiert haben, die die Membran elastisch führt und die Eigenresonanzen zumindest ein wenig dämpft. Der Vorteil der Inverskalotte ist neben der Effizienz das besonders gute Rundstrahlverhalten, von dem gerade Koaxlautsprecher profitieren. Denn diese werden selten akustisch optimal verbaut, da hilft ein guter, weit abstrahlender Hochtöner eine Menge. Um dies noch zu unterstützen, ist der Hochtöner bei den Access-Koaxen um ca. 15°
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 110 Euro

Focal (Car) A130 AC

Mittelklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Preis: um 110 Euro

Focal (Car) A165 AC

Mittelklasse

4.0 von 5 Sternen

01/2019 - Elmar Michels

Preis: um 120 Euro

Focal (Car) A690 AC

Mittelklasse

4.0 von 5 Sternen

01/2019 - Elmar Michels

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren