Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
107_15513_2
Topthema: Kraftpaket
XTZ Cinema 5.1 (THX-Ultra)
Wer sich intensiv mit dem Thema Heimkino auseinandersetzt, kommt früher oder später am Thema THX kaum vorbei. Mit der Cinema-M8-Serie bietet der Hersteller XTZ ein neues Lautsprecherset an, welches sogar den extrastrengen THX-Ultra-Ansprüchen genügt.
72_16078_2
Topthema: Smart Speaker
Dynaudio Music
Viele Geräte bezeichnen sich als Smart Speaker, auch wenn oft nur ein Aktivlautsprecher mit Bluetooth dahintersteckt. Bei Dynaudio nimmt man das Thema da schon deutlich ernster.
108_16868_2
Topthema: Lichtgestalten
AVM Rotation R 2.3, AVM Rotation R 5.3
Jetzt also auch AVM: Der seit Jahrzehnten sehr renommierte Hersteller höchstwertiger Elektronik hat sich dazu durchgerungen, gleich zwei eigene Plattenspieler anzubieten. Wir nehmen das mal als Kompliment für unsere Arbeit
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Hifi Tassen, 4 neue Designs
offerbox_1541241416.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Camcorder
20.10.2015

Vergleichstest: Panasonic HM-TA20

Panasonic HM-TA20

4503
Thomas Johannsen
Thomas Johannsen

Ein riesiges Display mit einer einsamen roten Taste darunter, das sind quasi die Markenzeichen der Panasonic HM-TA20. Bis auf den Ein/Aus-Schalter und die Aufnahmetaste ist die Panasonic komplett über den Touchscreen bedienbar.

Damit da durch eine Fehlbedienung nichts schief gehen kann, lässt sich das Touch-Menü verriegeln. Sobald die TA20 eingeschaltet ist, zeigt sich das übersichtliche Hauptmenü mit der zentral angezeigten Mode-Taste; nun dürfen Sie wählen, zwischen Video-, Foto- und Tonaufnahmen. Rechts daneben erscheint die jeweilige Menütaste für weitergehende Einstellungen und links die Wiedergabetaste. Hinter drei aufwendig verriegelten Abdeckungen finden sich die üblichen Anschlüsse sowie der Schacht für die Speicherkarte. Eine Buchse ist allerdings in dieser Testreihe eher unüblich – die Panasonic verfügt über einen Kopfhöreranschluss, der bei der Verwendung des Gerätes als Voice-Recorder zur Aufnahmekontrolle dienen kann. Eine manuelle Tonaussteuerung gibt es dagegen nicht. Auch der Panasonic-Camcorder hat einen fest integrierten Akku, der nicht gewechselt werden kann, zumindest nicht vom Laien.

Bild- und Tonqualität


Die Panasonic lässt ebenso wie die Kodak keinerlei Eingriffe und Korrekturen zu, lediglich digitale Effekte, wie Schwarz/Weiß-Aufnahmen oder Sepia-Einfärbung sind möglich. Alle Belichtungseinstellungen werden von der intelligenten Automatik vorgenommen. Die arbeitet sehr zuverlässig, nur die Einstellungen des Weißabgleiches bei der Lagoon sind noch treffsicherer. Die Auflösung schafft, was man von Full HD erwarten kann; hier kann sich die Panasonic richtig in Szene setzen. Der Ton ist selbst bei der reinen Audioaufnahme zu leise und zu dünn.

Fazit

Die intelligente Automatik sorgt für durchgängig gutes Bildmaterial, die Ausstattung mit Videoleuchte und übersichtlichem Touchscreen-Menü ist vorbildlich. Der schwächelnde Ton und nicht zuletzt der ebenfalls magere Akku kosten die Panasonic den Testsieg.
  • erste Seite
  • eine Seite zurück
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 200 Euro

Panasonic HM-TA20

Einstiegsklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Internet www.panasonic.de 
+ hohe Bildqualität 
+/- + einfache Bedienung 
Klasse: Einstiegsklasse 
Preis/Leistung gut - sehr gut 
Vertrieb Panasonic, Hamburg 
Telefon 040 85490 
Internet www.panasonic.de 
Aufnahmemedien SD(XC) Karte 
Komprimierung MPEG-4 
Betriebsgewicht (in g) 153 
Abmessungen (L x B x H in mm (Sucher und LCD eingeklappt)) 18/65/114 
Akku Standzeit/Stamina (Minuten) 89 
Aufnahmechip(s) 1 x 1/4" CMOS 
Pixel-Ausstattung je Chip 5330000 
effekt je Chip 16:9 2930000 
LC-Display 75 mm, 230000 Pixel 
Speicherkartenwechsel auf dem Stativ möglich Nein 
eingeb. Videoleuchte Ja 
Kopfhöreranschluss Ja 
AV- / HDMI- / USB2.0- Ausgang Nein / Ja / Ja 
Audio stereo 
Bildstabilisierung digital 
16:9-Format Ja 
Objektiv (max. Blende) F2.8 
Brennweite (mm) 4,1mm 
Video entspr. KB 16:9 49 mm 
Zoom optisch / digital Nein /4-fach 
maximale Fotoauflösung (4:3) 3264 x 2448 
Schwachlichtmodus Ja 
Bildcharakteristika normal, s/w, sepia, Haut-Weichzeichnen 
Blende manuell Nein 
Tonaussteuerung manuell Nein 
Ladegerät zum externen Laden Nein 
Netzgerät zum Laden der eingebauten Akkus Nein 
Akku nicht zugänglich 
AV-Kabel Nein 
S-Video- / Componenten- / HDMI-Kabel Nein / Nein / Nein 
USB-Anschlusskabel Ja 
Software Ja 
Klasse: Einstiegsklasse 
Preis/Leistung gut - sehr gut 

Bewertung

 
Videoqualität 40%
Fotoqualität 20%
Tonqualität 10%
Bedienung 20%
Ausstattung 10%
Farbqualität 14%
Detailauflösung 14%
Bildstabilisierung 7%
Dämmerung (bei 30 lx und 3 lx) 5%
Auflösung 10%
Farbsättigung 5%
Farbtreue 5%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren