Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
133_18097_2
Topthema: Heimkino unterwegs
ViewSonic X10-4K
Beim Viewsonic X10-4K handelt es sich definitiv um einen transportfreundlichen Beamer, auch wenn er über keinen Akku verfügt, sondern ein ausgewachsenes Netzteil im Innern trägt.
112_17656_2
Topthema: Entertainment für unterwegs
BenQ GV1 Mini-Beamer
Schnell mal unterwegs einen Film oder die neuesten Fotos mit Freunden anschauen? Kein Problem, denn BenQ hat mit dem GV1 nun einen mobilen kleinen Mini-LED-Projektor auf den Markt gebracht. Wir haben ihn getestet.
128_11691_1
Anzeige
Topthema: Service
Alles, was Sie über 8K wissen müssen
Ultra-HD-hat sich als Bildschirm-Auflösung bei TV-Geräten als Standard etabliert, Full-HD findet man nur noch bei kleineren Fernsehern. Der nächste Schritt in der technischen Entwicklung ist „8K“. Wir sind der Frage nachgegangen, was die noch höhere Auflösung bringt.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Audio Physic Classic 15
Von Audio Physic haben wir ein Paar wunderschön gestaltete Standlautsprecher mit glasveredelten Oberflächen in die Redaktion geliefert bekommen. Wie sich die schlanken Lautsprecher namens Classic 15 im Test schlagen, können sie hier lesen.
Neu im Shop:
Akustikelemente verbessern die Raumakustik
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Bluetooth-Lautsprecher
20.10.2015

Einzeltest: Yamazoki Moktak Pro

Entspanntes Musikhören

13705
Dirk Weyel
Dirk Weyel

Wer gerne und viel Musik über das Smartphone oder Tablet hört, sollte sich nach einem externen Lautsprecher umsehen. Der Moktak Pro von Yamazoki bietet umfangreiche Verbindungsmöglichkeiten.

Wir haben es getestet.Das Design des Moktak Pro ist ausgefallen. Der auf den ersten Blick einem Kopfhörer ähnelnde Bluetooth-Speaker ist nämlich besonders flexibel und biegsam und damit für viele Einsatzmöglichkeiten zu gebrauchen. Im Inneren verrichten zwei 52-mm-Breitbandlautsprecher ihren Dienst. Damit zeigt der Moktak seine Stereo-Fähigkeiten und ist vielen anderen Bluetooth-Kollegen um einiges voraus. Das spritzwassergeschützte Gehäuse des Yamazokis gibt es in gleich acht verschiedenen Farbversionen. Neben den klassischen Standardfarben Weiß  und  Schwarz,  gibt  es  den Motak Pro auch in Blau, Grün, Gelb, Orange, Rot und Pink.  

Schnelle Verbindung


Bevor es losgeht, sollte man zunächst den internen Akku mittels mitgeliefertem USB-Micro Kabel aufladen. Der hierfür notwendige  Anschluss ist hinter einer Klappe versteckt. Bis  der Moktak Pro komplett aufgeladen ist, dauert es knappe drei Stunden. Dann spielt er bis zu acht Stunden Ihre Lieblingsmusik. Der Moktak Pro erhält seine Signale ganz praktisch via Bluetooth. Nach dem Einschalten mit den an der Oberseite des Lautsprechers befindlichen Tasten ist der Moktak Pro sofort einsatzbereit und wird von unserem iPhone erkannt. Nach der Pairing-Freigabe ist ein kurzer Signalton zu hören und der Moktak Pro einsatzbereit. Dies wird zusätzlich durch eine weiße LED am Lautsprecher signalisiert. Der  Yamazoki-Lautsprecher unterstützt Bluetooth 4.1 und die Protokolle A2DP, AVRCP und HFP. Wer ein NFC-fähiges Smartphone besitzt, kann den Yamazoki auch hierüber ansprechen. Als weitere Verbindungsmöglichkeit hat der Hersteller dem Moktak Pro noch einen Miniklinkeneingang spendiert, der ebenfalls hinter einer gut verschlossenen und damit wassergeschützten Abdeckung versteckt ist. Wie es sich für einen ausgewachsenen Bluetooth-Lautsprecher gehört, ist der Moktak Pro mit einer Freisprecheinrichtung versehen. Somit können eingehende Anrufe ganz bequem angenommen (oder abgewiesen) werden. Natürlich lässt sich mit den Tasten am Lautsprecher auch die Lautstärke regeln sowie zwischen den Radiosendern oder auf dem Smartphone gespeicherten Titeln umschalten. 

Klang


Der  Yamazoki Moktak Pro bietet gerade im Nahbereich eine hervorragende  Tonqualität.  Durch den flexiblen, biegsamen Griff lässt sich die Hörzone individuell einstellen. Neben  dem „Aufhängen“ und einfachen „Hinlegen“, kann man den Moktak-Pro-Bügel auch einfach so biegen, dass die Lautsprecher frontal nach vorne strahlen. Führt man die beiden Lautsprecher zusammen, wird der Moktak Pro ausgeschaltet. Dies spart unnötiges Aufladen und somit Akkukapazität.

Fazit

Yamazokis Moktak Pro ist einfach anders. Der  schicke Bluetooth-Stereo-Lautsprecher bietet  ein ausgefallenes Design, sehr guten Klang  und ermöglicht dank flexiblen Bügel das individuelle Aufstellen an jedem Ort.

Preis: um 130 Euro

Yamazoki Moktak Pro

Mittelklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb Yamazoki, Passau 
Telefon 0851 205491110 
Internet www.yamazoki.com 
* 2 Lautsprecher (je 5 Watt), Spritzwassergeschütztes Gehäuse in acht Farben, Micro-USB- Anschluss (zum Aufl aden), Miniklinkeneingang, Bluetooth 4.1, NFC, Mikrofon 
Abmessungen geschlossen (B x H x T in mm) 170/100/200 
Abmessungen geöffnet (B x H x T in mm) 560 x 80 x 100 
+ Stereo-Lautsprecher 
+ + flexible Aufstellung 
Klasse Mittelklasse 
Preis/Leistung sehr gut 

Bewertung

 
Klang 40%
Bedienung 30%
Ausstattung 30%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren