Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
136_11886_1
Anzeige
Topthema: In-Ears nach Maß
Custom In-Ear Monitors
In vielen Bereichen des Lebens kommt Profi-Technik irgendwann auch bei Endverbrauchern an. So finden nach Abdrücken der Gehörgänge maßgefertigte In-Ear-Kopfhörer aus dem professionellen Bühnen- und Studio-Monitoring auch bei Kopfhörerfans zunehmend Anklang.
140_17948_2
Topthema: Heller Geselle
BenQ TH535
Manchmal muss es einfach heller sein. Insbesondere wenn draußen projiziert werden soll geht die erforderliche Lichtausbeute schnell zu Lasten der Farbtreue. Nicht so beim BenQ TH535, der bleibt nah am Normfarbraum. Grund genug für uns, genauer hinzuschauen.
144_0_3
Anzeige
Topthema: Audioblock PS-10
Discjockey
Plattenspieler immer noch im Trend. Das Auflegen der Plattensammlung zu zelebrieren, macht Spaß und liefert erstaunlich gute Klangqualität. Moderne Plattenspieler wie der PS-10 von Audioblock bieten dank eingebautem A/D-Wandler sogar die Schnittstelle zur digitalen Welt.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Raumakustik, Schallabsorber: 12 neue Motive
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Bluetooth-Lautsprecher
20.10.2015

Einzeltest: S2G Tube

Soundröhre

14794
Thomas Johannsen
Thomas Johannsen

Bei S2G, ausgeschrieben Sound to Go, ist der Name Programm. Neuester Spross ist der Tube, ein Bluetooth-Lautsprecher in Zylinderform, der sich dank Tragegriff, Akku und seiner vielen Anspielmöglichkeiten unterwegs wunderbar für die klangliche Unterstützung des Smartphones eignet.

Der Tube ist mit einer widerstandsfähigen Softtouch-Beschichtung versehen. Auf der ausschließlich in Schwarz erhältlichen Röhre sind die Bedienelemente weiß beschriftet und daher gut abzulesen. Es sind ohnehin nur acht Tasten; eine zum Ein-/Ausschalten, zwei für die Lautstärke, drei zum Zappen durch die Tracks sowie jeweils eine für die Rufannahme per Freisprech-Option und eine zum Einschalten des eingebauten FM-Radios.

Volle Pulle

Außer dem Radio empfängt der Tube Media-Übertragungen per Bluetooth-USB-Stick, Aux-in und microSD-Karte. Sämtliche Schnittstellen sind auf der Rückseite jeweils unter einer gut abdichtenden Klappe verborgen, so dass Feuchtigkeit nicht so schnell eindringen kann. Außerdem kann der integrierte Akku von seinen 2.200 mAh dem Smartphone notfalls auch energetisch unter die Arme greifen, eine passende USB-Buchse gibt es ebenfalls auf der Rückseite. Die Bluetooth-Verbindung ist schnell hergestellt, sobald der Tube eingeschaltet ist und das Smartphone im Bluetooth-Modus steht, wird er dort angezeigt. Klanglich macht die Röhre ebenfalls einiges her, zum Glück ohne röhrige Klangverfärbungen. Der Tube klingt ziemlich ausgewogen, mit für die Größe ausreichender Bassunterstützung.

Fazit

Musik aus allen Rohren, der Tube spielt nicht nur vom Smartphone, sondern auch von der microSD-Karte, vom internen UKW-Radio oder vom USB-Stick ab, was ihm angeboten wird. Der Spaß darf dank des großen integrierten Akkus zudem auch lange dauern.

Preis: um 66 Euro

S2G Tube

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Preis (in Euro): um 66 Euro 
Vertrieb: Mobiset, Köln 
Internet: www.sound2go.net 
Abmessungen 230 x 90 x 90 mm 
Gewicht (g): 800 
Leistung: 2 x 5 W 
Anschlüsse: Micro-USB-Buchse (Typ B), 3,5-mm-Klinken-Buchse, Standard- USB-Buchse, Kartenslot für microSD-Karte 
Bluetooth-Version: 4.0 (inkl. Freisprechfunktion) 
Stromversorgung: interner Akku 2.200 mAh 
Lieferumfang: Aux-Kabel, USB-Ladekabel 
+ guter Klang 
+ vielseitige Anschlussmöglichkeiten 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung sehr gut 

Bewertung

 
Klang 50%
Praxis 30%
Ausstattung 20%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren