Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
148_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar
Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
163_18984_2
Topthema: Think different
Block Stockholm
Große HiFi-Anlagen und selbst kleine Musiksysteme brauchen Platz. Wie wäre es denn, wenn ein echtes Möbelstück gleichzeitig als Musikanlage fungieren würde? Diese pfiffige Kombination hat die deutsche Marke Audioblock aufgegriffen und präsentiert mit dem Stockholm ein Musiksystem der ganz anderen Art.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Hifi Tassen, 4 neue Designs
offerbox_1541241416.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Bluetooth-Lautsprecher
20.10.2015

Einzeltest: JBL Flip

JBL Flip

8360
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Dipl.-Ing. Michael Voigt

Wenn man unterwegs Muße hat, um dem Tablet oder dem Smartphone musikalische Unterhaltung zu entlocken, wird das Mini-Event meist dadurch getrübt, dass die mitgeführten Kopfhörer für ein recht einsames Vergnügen sorgen. Der Flip ist quasi der kleinere Bruder des JBL Charge.

Mit seiner zylindrischen Form bieten sich gleich zweierlei Arten der Aufstellung; entweder liegend auf den dafür vorgesehenen Gumminoppen, die ihm in dieser Position sicheren Halt geben, oder stehend. In dem Falle sind natürlich auch die beiden Breitbandlautsprecher übereinander angeordnet. Die Einrichtung ist, wie bei den meisten Bluetooth-basierten Geräten, schnell erledigt. Auch der Flip meldet sich sicherheitshalber als Headset an, so kann man während des Musikhörens per Tastendruck auf dem Smartphone eingehende Gespräche entgegennehmen. Der obligatorische Klinkenanschluss bietet all jenen Zuspielern Anschluss, die über keine Bluetooth-Übertragung verfügen. Der Lieferumfang umfasst neben einem Stecker-Netzteil mit Reiseadaptern auch eine Neopren-Hülle. Die eingebauten Akkus reichen vollgeladen für mehr als fünf Stunden Unterhaltung. Allerdings könnte der Klang deutlich ausgewogener sein; das Volumen der Röhre sollte zudem für etwas mehr Bass unterstützung gut sein.

Fazit

Der Flip ist bestens ausgestattet, Verarbeitung und Bedienung lassen kaum Wünsche offen, einzig vom Klang erwartet man von einem Gerät aus dem Hause JBL schon etwas mehr.

Preis: um 130 Euro

JBL Flip

Spitzenklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb Harman, Heilbronn 
Telefon 07248711132 
Internet www.jbl.com 
+ umfangreiches Zubehör 
+ einfache Inbetriebsnahme 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung gut - sehr gut 

Bewertung

 
Klang 40%
Bedienung 30%
Ausstattung 30%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren