Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
BenQ TK850
Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
178_0_3
Anzeige
Topthema: Kinofeeling für Zuhause
Sofas für das perfekte Heimkino
Die Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes HEIMKINO-Erlebnis.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
15% auf Akustikelemente
offerbox_1590658558.jpg
>>mehr erfahren
Frage des Tages
Nutzen Sie TV Streaming Dienste wie Netflix?
Ja
Nein
Ja
46%
Nein
54%

Kategorie: Blu-ray Film
20.10.2015

Filmrezension: Pacific Rim: Uprising (Universal)

Pacific Rim: Uprising

16481
Sandy Kolbuch
Sandy Kolbuch

Zehn Jahre nach den Ereignissen in „Pacific Rim‘‘ ist die Menschheit davon überzeugt, die außerirdischen Riesenmonster namens Kaijus endlich besiegt zu haben. Seit dem letzten Kampf hat es Jake Pentecost (John Boyega), der Sohn von Stacker Pentecost, der Held des Kampfes gegen die Kaiju, an die Randgebiete verschlagen.

Mit dem Schwarzhandel von Jaeger-Teilen versucht er, sich über Wasser zu halten. Während seiner Tour trifft er auf die 15-jährige Hackerin Amara (Cailee Spaeny). Als beide vom Pan Pacific Defense Corpse gefangen genommen werden, lässt General Mako Mori (Rinko Kikuchi), Jakes Adoptivschwester, ihm die Wahl: Er geht ins Gefängnis oder kehrt mit Amara als Rekrut ins Jaeger- Programm zurück. Der Friede währt nicht lange, da es unterschiedliche Auffassungen über die Fortsetzung des Jaeger-Programms gibt. Das Training wird gestört, als ein feindlicher Jaeger die Stadt angreift. Jake und sein Co-Pilot Nate können den Jaeger besiegen. Bei ihrer anschließenden Analyse stellen sie fest, dass die Kaiju noch immer aktiv sind. Mit einem überarbeiteten Look, besser ausgearbeiteten Figuren und einem überhöhten Actionlevel knüpft der Film an den Vorgänger an, auch wenn die Storyline im Hinblick auf die vielen Kampfszenen recht einfach ausfällt.

Bild und Ton


Der Film spielt größtenteils im hellen Außenbereich und fängt das Geschehen in scharfen und natürlich kolorierten Bildern ein. Die Gesichter der Darsteller werden ebenso scharf eingefangen wie die detailreichen Jaeger. Selbst bei schnellen Kampfszenen verlieren sich Schärfe und Kontrast nicht. Dank Dolby Atmos punktet der Film mit einem gigantischen Sound, der fliegende Raketen, gut platzierte Schläge der Giganten, Schüsse und Explosionen vereint und zugleich Computerstimmen und Dialoge verlustfrei wiedergibt.

Extras


Das Bonusmaterial umfasst 11 Featurettes, die unter anderem auf die Helden im Detail eingehen, die neuen Kadetten vorstellen und die Unterwelt betrachten. Zudem gibt es unveröffentlichte Szenen und einen Filmkommentar

Fazit

„Pacific Rim: Uprising‘‘ überrascht mit einem gigantischen Look und brillantem Sound, verliert sich aber handlungstechnisch in Belanglosigkeiten
Pacific Rim: Uprising (Universal)

4.0 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren