Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
84_16678_2
Topthema: Smartes OLED-Heimkino in 55 Zoll
Philips 55OLED803
Auf der IFA 2018 präsentierte Philips seine OLED-Fernseher der neuen 803- und 903-Baureihen. Wir haben den 55OLED803 direkt nach der Messe auf den Prüfstand gestellt.
97_16722_2
Topthema: Einfach Mehrsehen
Samsung EVO-S (HD Austria)
Für den Empfang privater Sender wie RTL, Sat.1 und Co. in bester HD-Qualität über Satellit stehen in Deutschland mehrere Anbieter wie z. B. Diveo zur Auswahl. In Österreich bietet „HD Austria“ ein attraktives Programmpaket an. Wir haben es ausprobiert.
65_15640_2
Topthema: Lichtstärkster 4K-UHD-Beamer in seiner Klasse
ViewSonic PX747-4K
Ein Beamer, der außer 4K- auch HDR-Material wiedergeben kann und dabei knapp über der 1.000-Euro-Marke vorbeischrammt, ist schon eine Hausnummer.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.
offerbox_1527682652.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Blu-ray Film
20.10.2015

Filmrezension: Salt (Sony Pictures)

Salt

3256
Timo Wolters
Timo Wolters

Angelina Jolie ist die beste Agentin der USAAls Evelyn Salt, hochrangige CIA-Agentin, einen angeblichen russischen Überläufer verhört, erfährt sie, dass jemand bei der Beerdigung des US-Vizepräsidenten den russischen Präsidenten ermorden soll – ein speziell hierfür ausgebildeter russischer Spion. Sein Name sei Evelyn Salt.

Diese staunt natürlich nicht schlecht, als sie ihren eigenen Namen hört – ebenso wie ihre Arbeitgeber. Da sich Evelyn zudem um ihren Mann sorgt und aus dem CIA-Gebäude flieht, sind bald sämtliche Kollegen hinter ihr her. Während sie versucht, ihren Namen reinzuwaschen, scheint sich zunächst die Prophezeiung des Überläufers zu erfüllen, denn Salt gibt einen Schuss auf den russischen Präsidenten ab. Doch hinter allem steckt noch viel mehr … Mühelos trägt Angelina Jolie diesen vielschichtigen Agententhriller, den Phillip Noyce routiniert in Szene gesetzt hat. Spätestens von dem Moment an, in dem Salt gnadenlos gejagt wird, bleibt auch das Spannungsniveau konstant hoch. Mit Liev Schreiber als Salts Vertrauensperson und Chiwetel Ejiofor als Gegenspieler glänzend besetzt, überzeugt „Salt“ auch darstellerisch. Lediglich August Diehl nimmt man den Ehemann von Angelina Jolie nicht ab. Besonders effektiv ist, dass Noyce den Zuschauer lange rätseln lässt, auf welcher Seite Evelyn Salt wirklich steht.

Bild und Ton


Das Bild zeigt sich mit sehr guten Kontrasten und leicht gefilterter Farbgebung. Dezentes Filmkorn ist sichtbar, wird jedoch auch in dunklen Szenen nicht schlimmer und trägt so zum filmischen Eindruck bei. Die Schärfe ist vor allem in Außenaufnahmen bestechend. Der DTS-HD-Mastersound ist von Beginn an dynamisch und effektvoll. Wenn Salt in einer Spelunke ihre Wunden flicken muss, pumpt der Subwoofer ordentlich (39’20) und wenn sie anderen die Knochen bricht, bekommen die Effektlautsprecher gut zu tun. Auch die selbst gebastelte Rohrbombe drückt gewaltig in den Magen (23’40).

Extras


Neben der Kinoversion lässt sich zwischen dem vier Minuten längeren Director’s. Cut und einer nur um knapp eine Minute erweiterten Version wählen. Um die Unterschiede direkt angezeigt zu bekommen, kann man einen sogenannten „Footage-Marker“ aktivieren. Die Spy-Cam-Bild-im-Bild-Version funktioniert zwar nur mit der Kinoversion, hält aber viele interessante und untertitelte Infos bereit. Die diversen Featurettes sind allesamt relativ kurz gehalten. „The Real Agents“ lässt, wie es der Name vermuten lässt, echte Agenten zu Wort kommen – und zwar sowohl von Seiten der USA als auch Russlands. Weitere kurze Features beschäftigen sich mit dem Look des Films, dem Regisseur und den digitalen Effekten.

Fazit

Angelina Jolies One-Woman-Show geht voll auf. Obwohl ursprünglich für einen männlichen Darsteller konzipiert, funktioniert „Salt“ gerade wegen der Konzentration auf eine weibliche Hauptperson. Die Blu-ray liefert dazu ein hervorragendes Bild und einen immens druckvollen Ton.
Salt (Sony Pictures)

5.0 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren