Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
112_17656_2
Topthema: Entertainment für unterwegs
BenQ GV1 Mini-Beamer
Schnell mal unterwegs einen Film oder die neuesten Fotos mit Freunden anschauen? Kein Problem, denn BenQ hat mit dem GV1 nun einen mobilen kleinen Mini-LED-Projektor auf den Markt gebracht. Wir haben ihn getestet.
124_0_3
Anzeige
Topthema: Game of Thrones mit Sky Ticket
Streame jetzt die finale Staffel mit dem Sky Entertainment Ticket. Einfach monatlich kündbar.
120_17773_2
Topthema: Der Spezialist
Acer PD1520i
Kompakt, mobil, langlebig und trotzdem gut genug für gelegentliches Filmvergnügen. Vier Eigenschaften, die in dieser Kombination in einem Beamer nur selten vereint sind.
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Audio Physic Classic 15
Von Audio Physic haben wir ein Paar wunderschön gestaltete Standlautsprecher mit glasveredelten Oberflächen in die Redaktion geliefert bekommen. Wie sich die schlanken Lautsprecher namens Classic 15 im Test schlagen, können sie hier lesen.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition"
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Blu-ray Film
20.10.2015

Filmrezension: 127 Hours (Fox)

127 Hours

4554
Timo Wolters
Timo Wolters

April 2003: Aron Ralston geht mal wieder zu einer seiner Abenteurertouren in den Blue John Canyon in Utah. Ein kurzer Fehltritt führt dazu, dass er in eine enge Felsspalte rutscht und sein Arm von einem schweren Brocken verklemmt wird.

Durst, Kälte und Hunger treiben ihn langsam in den Wahnsinn, bevor er sich nach 127 Stunden befreien kann, indem er sich den Arm abtrennt … Die auf wahren Ereignissen beruhende Geschichte des Aron Ralston geht nicht erst im finalen Befreiungsakt an die Nieren (dann allerdings ziemlich), sondern glänzt durch die sensationelle One-Man-Show von James Franco und die intensive Regie von Danny Boyle. Der Regisseur lässt seine beiden Kameramänner unmittelbar am Geschehen teilhaben und schickt sie mit seinem Darsteller in die enge Spalte. Dazu gesellen sich immer wieder extreme Close-ups aus dem Inneren der Trinkflasche oder aus Arons Arm. Lediglich mit den Halluzinationen übertreibt es Boyle ein wenig.

Fazit

Intensives Drama mit tollen Extras auf technisch sehr guter Blu-ray.
127 Hours (Fox)

5.0 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren