Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
BenQ TK850
Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
182_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Akustikelemente 15% Rabatt
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Blu-ray-Player
20.10.2015

Einzeltest: Oppo UDP-205

Der Ausnahme- Spieler

15111
Thomas Johannsen
Thomas Johannsen

Vor einigen Ausgaben hatten wir mit dem UDP-203 den ersten UHD-Player von Oppo in der Redaktion, wo er als Referenzgerät nach wie vor entsprechend kompatible Beamer und Fernseher bespielt. Nach bewährter Oppo-Tradition folgt nun der UDP-205.

Wie bitte schön soll der den kleinen Bruder noch toppen, und zu welchem Preis?Die letzte Frage ist schnell beantwortet: Mit einem UVP von knapp 1.800 Euro kostet der UDP- 205 gut das Doppelte seines Bruders. Allerdings wiegt er auch mehr, und das lässt immerhin hoffen. Nun neigt auch in unserer Branche so mancher Hersteller dazu, viel Luft mit schweren Metallplatten zu umbauen, um dem Kunden zumindest das Gefühl zu geben, der (Preis)Wert ginge mit dem Gewicht einher. Zwar gehören gerade die Player von Oppo nicht gerade in dieser Kategorie, trotzdem kam ich nicht umhin, während des Tests einen Blick unter den Deckel zu werfen.

Jetzt wird´s audiophil


Der UDP-205 baut etwas höher als der 203, trotzdem herrscht auf der Rückseite mit den Schnittstellen beinah schon drangvolle Enge. Die analogen 7.1-Audio-Buchsen sind jetzt großzügig nebeneinander angeordnet, diverse weitere Schnittstellen sind hinzugekommen, alles Audio. Angefangen bei der dedizierten USB-Buchse neben dem optischen und koaxialen Eingang, die vom angeschlossenen PC direkt zum Audio-DAC weiterleitet. Über den drei HDMI-Buchsen, die der 203 auch schon hatte, gibt es jetzt einen exklusiven Stereo-Ausgang, sowohl in symmetrischer als auch in asymmetrischer Ausführung. Dem ist eine extra Platine mit teurem ESS-DAC, diskreter Signalverarbeitung und extra Stromversorgung vorgeschaltet, wie der Blick unter die Haube zeigt. Dieser zeigt noch mehr; alle Baugruppen, ob Netzteil, Laufwerkssteuerung, Video- und Audioverarbeitung sind fein säuberlich voneinander abgeschirmt. Selbst die Mehrkanal- und die Stereo-Verarbeitung, sind auf zwei Platinen verteilt und gehen digital wie analog getrennte Wege. Konnte der 203 bereits klanglich mehr als überzeugen, hat Oppo also hier noch mal deutlich nachgelegt. Die komplette Signalverarbeitung der Mehrkanal-Stufe stünde einem ausgewachsenen AV-Receiver gut zu Gesicht. Diese hat der UDP-205 fast komplett vom 203 übernommen und zudem seine Zweikanal-Qualitäten deutlich ausgebaut. Der UDP- 205 ersetzt den klassischen CD-Player, und dank des hervorragenden USB-DAC ist er sogar in der Lage, eine hochwertige, rein analoge HiFi- Anlage adäquat ins digitale Zeitalter herüberzuretten. Die Kopfhörerbuchse an der Frontseite wird übrigens ebenfalls von der hochwertigen Stereostufe versorgt und kann auch kompliziertere Kopfhörer mühelos antreiben. 

Und das Bild?


Klar, dies ist ja die HEIMKINO, es war umso erfreulicher festzustellen, dass die Schirmungsmaßnahmen auch der Bildperformance nicht gerade geschadet haben. Ganz im Gegenteil, das Bild scheint noch ruhiger und tiefer als beim 203. Erfreulich ebenso, dass der 205 quasi aus dem Karton heraus das Format HDR Dolby Vision beherrscht, wie übrigens der 203 nach einem Firmware-Update ebenfalls. Ganz besonders pfiffig zeigen sich nach dem Update beide Oppos in den HDR-Einstellungen; einerseits kann ich den Player automatisch den HDR-Content auf ein kompatibles Bildgerät weiterreichen lassen. Ich kann jedoch auch eine HDR-Wiedergabe erzwingen oder alternativ das Umrechnen in SDR. In diesem Fall kann ich sogar die Zielhelligkeit auswählen, je nach den Möglichkeiten des Beamers oder Displays. Das sorgt noch mal für eine sehr flexible Anpassung an vorhandenes Equipment. 

Fazit

Wer in seinem Heimkino Bild- und vor allem Tonqualität auf Referenzniveau anstrebt und bereits über entsprechende Peripherie verfügt, für den ist der Oppo HDP-205 als Zuspieler optimal. Und ganz unter uns: Angesichts dessen, was geboten wird, ist der Preis mehr als angemessen.

Preis: um 1800 Euro

Oppo UDP-205

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Test mit Firmware-Version: 20XEU-51-922 
Vertrieb Heimkino Klohs, Leipzig 
Telefon 0341-9405077 
Internet www.heimkinoklohs.de 
Abmessungen (B x H x T) in mm 430/123/311 
Gewicht in kg 10 
Stromverbrauch Betrieb / Standby in W 30/< 0,3 
BD-ROM / BD-R / BD-RE2.0 Ja / Ja / Ja 
DVD-Video / DVD-Audio / SACD Ja / Ja / Ja 
DVD-RAM / +-RW DL Nein / Ja 
CD / MP3 / WMA / JPEG Ja / Ja / Ja / Ja 
AVCHD / DivX / MKV / WMV / H264 Ja / Ja / Ja / Ja / Ja 
3D Ja 
automatische Erkennung Ja 
Bildgrößen-Einstellung Nein 
HDMI-Ausgang 2 x out (Main, Audio only) 1 x In 
1080p/i, 720p, 576p, 480p...@50/60Hz Ja / Ja / Ja / Ja 
1080p@24Hz Ja 
Speicherkarten-Slot / USB / NTFS über USB nein/2 x 3.0, 1 x USB DAC (Rückseite), 1 x Front/ Ja 
Interner Speicher (in GB)
Audio-Ausgänge: optisch, koaxial, analog Cinch Ja / Ja /7.1 
LPCM 7.1 / Dolby Digital Plus Ja / Ja 
DTS HD / DTS HD MA / Dolby TrueHD Ja / Ja / Ja 
Audio-Delay Ja 
LAN / WLAN / Update Ja / Ja / Ja 
Netzwerkplayer / DLNA Ja / Ja 
beleuchtet / Multifunktion Ja / Ja 
vorprogrammiert / lernfähig Ja / Nein 
HDMI-CEC-Funktionen Ja 
Wiedergabe interaktiver Disks (LiveView) Ja 
Download Bonusmaterial ( BD Live) Ja 
Kindersicherung Ja 
Sonstiges / Besonderheiten XLR-Audio Out, integrierter USB DAC, Dolby Vision kompatibel 
Preis/Leistung gut - sehr gut 
+ hervorragende Bildqualität 
+ außergewöhnliche Audio-Performance 
+/- Spitzenverarbeitung 
Klasse: Referenzklasse 

Bewertung

 
Qualität 50% :
Bild gesamt 20%
Bild BD 10%
Bild DVD 5%
Bild 3D 5%
Ton 20%
Verarbeitung 10%
Ausstattung 25% :
Hardware 10%
Software 15%
Bedienung 25% :
Setup 5%
Fernbedienung 5%
täglicher Gebrauch 15%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren