Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
139_17811_2
Topthema: Regallautsprecher
Sonus Faber Sonetto II
Musikhören ist Genuss pur, darum darf man also auch gerne neben erstklassiger Klangqualität großen Wert auf Design und hochwertige Materialien von Lautsprechern legen. Sonus Faber beweist mit der Sonetto II eindrucksvoll, wie so etwas in Perfektion funktioniert.
135_18295_2
Topthema: Fostex TM2
Kontaktfreudig
Fostex hat seinen Fokus in den letzten Jahren vor allem auf den Studiobereich gelegt. Das ändert sich gerade. Vor allem der Kopfhörersparte widmen die Japaner nun verstärkt ihre Aufmerksamkeit. So kommt der TM2 mit einem komplett neuen True- Wiereless-Konzept.
136_11886_1
Anzeige
Topthema: In-Ears nach Maß
Custom In-Ear Monitors
In vielen Bereichen des Lebens kommt Profi-Technik irgendwann auch bei Endverbrauchern an. So finden nach Abdrücken der Gehörgänge maßgefertigte In-Ear-Kopfhörer aus dem professionellen Bühnen- und Studio-Monitoring auch bei Kopfhörerfans zunehmend Anklang.
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Audio Physic Classic 15
Von Audio Physic haben wir ein Paar wunderschön gestaltete Standlautsprecher mit glasveredelten Oberflächen in die Redaktion geliefert bekommen. Wie sich die schlanken Lautsprecher namens Classic 15 im Test schlagen, können sie hier lesen.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.
offerbox_1527682652.jpg
>> Mehr erfahren

Bildergalerie: BenQ W1720 - Bild 8

8 / 8
>   
Beamer BenQ W1720 im Test, Bild 8

Allerdings gibt es mindestens eine weitere Möglichkeit, den BenQ für Filmwiedergabe abzustimmen; wir haben den Brilliant-Color-Modus eingeschaltet, der erst mal insgesamt für kräftigere Farben sorgt, beim W1720 aber auch die Farbtemperatur näher an die gewünschten 6500 Kelvin bringt, für eine Punktlandung der Farbtemperatur haben wir den Rot-Wert um drei Punkte heraufgesetzt. Die Farbtemperatur liegt nun über den gesamten Helligkeitsbereich bei den geforderten 6500 Kelvin A. Die Messpunkte auf dem Farbraum-Segel haben sich nur wenig bewegt, allerdings gibt es nun größere Unterschiede in der Helligkeit der Farben B. Daraus resultiert auch das höhere Delta E von fast 5, was allerdings immer noch ein sehr guter Wert ist C. Der Gammawert liegt nun fast bei 2,2 und folgt annähernd der Krümmung des Sollwertes D.