Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
112_17656_2
Topthema: Entertainment für unterwegs
BenQ GV1 Mini-Beamer
Schnell mal unterwegs einen Film oder die neuesten Fotos mit Freunden anschauen? Kein Problem, denn BenQ hat mit dem GV1 nun einen mobilen kleinen Mini-LED-Projektor auf den Markt gebracht. Wir haben ihn getestet.
128_11691_1
Anzeige
Topthema: Service
Alles, was Sie über 8K wissen müssen
Ultra-HD-hat sich als Bildschirm-Auflösung bei TV-Geräten als Standard etabliert, Full-HD findet man nur noch bei kleineren Fernsehern. Der nächste Schritt in der technischen Entwicklung ist „8K“. Wir sind der Frage nachgegangen, was die noch höhere Auflösung bringt.
72_16078_2
Topthema: Smart Speaker
Dynaudio Music
Viele Geräte bezeichnen sich als Smart Speaker, auch wenn oft nur ein Aktivlautsprecher mit Bluetooth dahintersteckt. Bei Dynaudio nimmt man das Thema da schon deutlich ernster.
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Audio Physic Classic 15
Von Audio Physic haben wir ein Paar wunderschön gestaltete Standlautsprecher mit glasveredelten Oberflächen in die Redaktion geliefert bekommen. Wie sich die schlanken Lautsprecher namens Classic 15 im Test schlagen, können sie hier lesen.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Hifi Tassen, 4 neue Designs
offerbox_1541241416.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Beamer
20.10.2015

Einzeltest: ViewSonic X10-4K

Heimkino unterwegs

18097
Thomas Johannsen
Thomas Johannsen

Ein Tragegriff mit Lederapplikation, ein Cover aus dem gleichen Material, welches – magnetisch gehalten – eine ganze Reihe Schnittstellen vor Staub und anderem Ungemach schützt und dabei auffällig ans Cover des iPads erinnert. Beim Viewsonic X10-4K handelt es sich definitiv um einen transportfreundlichen Beamer, auch wenn er über keinen Akku verfügt, sondern ein ausgewachsenes Netzteil im Innern trägt.

Anders als so viele transportable Kollegen ist er zudem 4K-tauglich und wird auch HDR-Inhalten gerecht. Was dieser zudem besonders schön designte Beamer noch so alles zu bieten hat, erfahren Sie auf den nächsten Seiten.

Die diversen Logos, die neben Bluetooth- und Wi-Fi- Fähigkeiten auch die Kompatibilität mit dem Google Assistant und Alexa garantieren, zeugen schon auf dem Karton von den smarten Eigenschaften des Beamers. Beim Auspacken fällt neben dem ansprechenden Design die besonders hochwertige Verarbeitung des Beamers auf. Nach dem ersten Einschalten macht der X10 außerdem auf ganz andere Weise auf sich aufmerksam: Mit einem unerwartet raumfüllenden Gong startet nämlich das Betriebssystem. Klar, da hatten ja die Spezialisten von Harman die Finger im Spiel, als es um die Optimierung des Klangs der beiden eingebauten Lautsprecher ging. Der Sound ist derart voluminös, dass man in vielen Fällen auf zusätzliche Gerätschaften verzichten kann, in den Einstellungen gibt es zudem einen Equalizer, mit welchem der Klang an die Raumakustik oder das Quellenmaterial angepasst werden kann. Neben den beiden HDMI-Eingängen lassen sich über weitere Schnittstellen Film- und Bildmaterial zuspielen, außer zwei USB-Schnittstellen für externe Medien kann eine microSD-Karte direkt eingesetzt werden, und über die Netzwerkfähigkeiten via Bluetooth, LAN und WLAN haben wir schon gesprochen. Der Wi-Fi-Dongle aus dem Lieferumfang kann übrigens einfach bei der ersten Inbetriebnahme integriert werden, man muss nur den vorgegebenen Schritten des Menüs folgen.


Smart

Der Viewsonic X10 ist, wie bereits angemerkt, komplett netzwerkfähig, das zeigt auch schon das Hauptmenü, das eher einem Mediaplayer ähnelt als einem Beamer. Viewsonic greift hier auf Android zurück, hier findet nicht nur das Handling der unterschiedlichen Quellen statt, es lassen sich sogar weitere Apps downloaden. Allerdings gibt es keine Verbindung zum PlayStore, sondern auf den alternativen Aptoide Store. Der hat im Vergleich zwar nur ein überschaubares App-Angebot, der Vorteil ist dagegen, dass man die für den Beamer sinnvollen Apps schneller findet, zumal Viewsonic dort selbst einige zur Verfügung stellt. Der X10-4K ist zudem mit Amazon Alexa und Google Assistant kompatibel, sodass sich die Einstellungen außer mit der Fernbedienung auch per Sprachsteuerung verändern lassen. Interessant ist, dass beim X10 die Möglichkeit besteht, den permanenten Lauschangriff im Standby einfach abzustellen. Der Beamer lässt sich dann eben nicht auf die Stichworte „Hey Google“ oder „Alexa“ wieder einschalten, er lauscht dafür aber auch nicht permanent.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 1400 Euro

ViewSonic X10-4K

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren