Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
BenQ TK850
Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.
178_0_3
Anzeige
Topthema: Kinofeeling für Zuhause
Sofas für das perfekte Heimkino
Die Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes HEIMKINO-Erlebnis.
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Hifi Tassen, 4 neue Designs
offerbox_1541241416.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Beamer
20.10.2015

Einzeltest: Sony VPL-HW45ES

Nachschlag

12817
Thomas Johannsen
Thomas Johannsen

Der brandaktuelle VPL-HW45ES ersetzt den überaus erfolgreichen HW40 und rundet wie dieser das FullHD Portfolio nach unten ab. Auch weil er mit seinem Preis von 2.

500 Euro nicht gerade in Kategorie Schnäppchen gehört, sind die Erwartungen an die Performance schon entsprechend hoch.Einen Bonus kann der VPL-HW45 auf jeden Fall für sich verbuchen; es gibt ihn direkt auch in weiß. Das erhöht in jedem Fall die Akzeptanz im Wohnzimmer-Kino ganz beträchtlich, und das sicher nicht nur bei den weiblichen Zuschauern, denn wer will schon einen schwarzen Kasten, und sei er noch so schön, an seiner ansonsten hellen Zimmerdecke hängen sehen. Auch sonst gibt sich der neue Einsteiger-Sony ganz besonders alltagstauglich. Mit einer neuen, helleren Lampe, wurde die Helligkeitsausbeute moderat von den 1700 Lumen des Vorgängers auf nunmehr 1800 erhöht, gleichzeitig hat man die Lebensdauer der Lampe verlängert, ganz so wie beim Bruder, dem HW65. 

Ähnlichkeiten und feine Unterschiede


Konnte ich dem Bruder, dem VPL-HW65 noch ein etwas, nennen wir es mal kapriziöses Colormanagement, bescheinigen, so gibt sich der HW45 hier etwas zuvorkommender, vielleicht die Folge einer neuen Firmware? Angeliefert wird einer wie der andere jedenfalls schon im Kinomodus mit festgelegtem Normfarbraum, allerdings im Standard-Lampenbetrieb, also hell und mit etwas lauterem Lüfter. Lauter Lüfter ist bei den Beamern von Sony allerdings eher relativ; so erreicht auch der HW45 selbst im Normalbetrieb kaum die 30 dB, die andere, meist günstigere Beamer erst im Eco-Modus erreichen. Soweit also so gut. Mit einer Lichtausbeute von etwa 1.300 Lumen im hellen Lampen-Modus, dürfte der Sony auch im mäßig abgedunkelten Wohnzimmer noch für knackige Bilder sorgen. Diese kommen übrigens ausschließlich aus digitalen Quellen, auch beim HW45 folgt man dem Trend, die analogen Eingänge komplett einzusparen. Allerdings fehlt ihm auch die LAN-Schnittstelle des HW65, was aber zu verschmerzen ist, Firmware-Updates erfolgen ohnehin via USB-Schnittstelle.  

  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 2500 Euro

Sony VPL-HW45ES

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren