Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
252_20475_2
Topthema: Streamingverstärker mit Retro-Charme
Advance Paris PlayStream A5
Aktuelle Streaminggeräte sind wegen ihrer Fähigkeiten beliebt, doch beim Design kommt man eher selten ins Schwärmen. Advance Paris will mit dem PlayStream A5 Moderne und Vergangenheit verschmelzen lassen.
243_20305_2
Topthema: Sound unterm Sitz
Audio System US 08 Active 24V
Audio System erweitert seine Palette an Untersitzwoofern. Neben dem bekannten Aktivwoofer US 08 Active gibt es jetzt auch eine passive und eine 24-Volt-Variante.
260_20510_2
Topthema: Reich beschenkt
Mundorf MA 30 Final Edition
Auch, wenn der Zeitpunkt schon lange vorbei ist: Der Lautsprecher, mit dem sich Mundorf selbst zum 30-jährigen Firmenjubiläum feiert, ist auch im 32. Jahr der Firma eine spannende Angelegenheit.
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Streaming-Radio mit CD und DAB+
Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.
Neu im Shop
Akustikelemente für Wandmontage
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Beamer
20.10.2015

Einzeltest: Optoma UHL55

Smarter Würfel

17242

Oft wurde unter Freunden des großen Bildes beklagt, dass es immer eines entsprechenden Zuspielers bedurfte, um einen Beamer streamingfähig zu machen. Optoma hat jetzt mit dem UHL55 einen der ersten ernst zu nehmenden Beamer mit Streaming-Eigenschaften auf den Markt gebracht.

Ernst zu nehmend, weil der UHL55 auch die UHD-Inhalte der diversen Streamingdienste anstandslos verarbeiten kann, doch der smarte Würfel kann noch mehr.

Beim UHL55 ist so einiges anders; außer der Würfelform fällt direkt nach dem Einschalten auf, dass der Beamer offensichtlich ein Betriebssystem hochfährt. Das dauert nicht lange, sieht im Ergebnis allerdings stark nach dem Menü aus, womit schon der UHD51 überraschte; zwar erinnert die Kacheloptik stark an die mobilen Ambitionen von Windows, basiert aber letztendlich auf Android, deshalb ist auch ein veritabler Mediaplayer installiert und es gibt zudem die Möglichkeit, weitere Apps zu installieren. 

Eine Feinheit sei zudem noch erwähnt: Der UHL55 ist nicht mit einer herkömmlichen Lampe ausgestattet, das wäre zu laut, zu heiß und wohl auch zu anfällig beim Transport, sondern mit einem langlebigen LED-Leuchtmittel. Der kompakte Beamer ist mit dem separaten Netzteil geradezu prädestiniert für den mobilen Einsatz. Dafür spricht auch die schnelle Einsatzbereitschaft: Unterwegs wird die Optik von einem Schieber geschützt, der sich gleichzeitig als Ein-/Aus-Schalter entpuppt, sobald man ihn zur Seite schiebt, um das Objektiv freizugeben. Dann startet, wie erwähnt, außer der Lampe auch das Betriebssystem, auf dessen Home-Menü man neben den Projektor- und Android-Einstellungen auch den Mediaplayer aktivieren kann. Der bekommt sein Futter dann wahlweise vom internen Speicher, mit dem ein angeschlossenes USB-Laufwerk gemeint ist, oder direkt von Streamingdiensten wie Netflix oder Youtube. Die Eingangswahl-Taste auf der Fernbedienung stellt dann eine Auswahl der beiden HDMI-Buchsen oder des Home-Menüs zur Verfügung. Die Umschaltung zwischen den beiden Oberflächen ist bislang noch etwas zäh, weil es sich streng genommen um zwei verschiedene Betriebssysteme handelt, sodass man während des Films von der UHD-Disk nicht mal eben ins Home-Menü und zurück zappen kann, sondern das dauert ein paar Sekunden. Ein Manko, mit dem sich angesichts der anderen Fähigkeiten des Beamers gut auskommen lässt. In der App SmartHome lässt sich das gute Stück nämlich in die Alexa- oder Google-SmartHome-Struktur einbinden, dann gehorcht er sogar aufs Wort.

Setup und Bildqualität

  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 1700 Euro

Optoma UHL55

4.0 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren