Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
264_20622_2
Topthema: Mundorfs neue U-Serie
4 Neuheiten im K+T-Labor
Waren es zuletzt die extrem hoch belastbaren und wirkungsgradstarken PAAMTs, mit denen der AMT-Spezialist Mundorf zu glänzen wusste, so präsentiert man jetzt eine neue Baureihe „ziviler“ AMTs für den Heim- und Studiogebrauch.
266_20642_2
Topthema: Philips Fidelio B97
Dolby-Atmos-Soundbar mit Satellitenboxen
Dolby Atmos hat sich als Standard im Heimkino etabliert. Das bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass man eine Unzahl von Lautsprechern im Wohnzimmer verteilen muss. Die neue Philips-Fidelio- B97-Soundbar packt ein komplettes Heimkinosystem in ein praktisches Format.
243_20305_2
Topthema: Sound unterm Sitz
Audio System US 08 Active 24V
Audio System erweitert seine Palette an Untersitzwoofern. Neben dem bekannten Aktivwoofer US 08 Active gibt es jetzt auch eine passive und eine 24-Volt-Variante.
Neu im Shop
Schallabsorber als Kunstobjekt
offerbox_1607015310.jpg
>>mehr erfahren

Kategorie: Beamer
20.10.2015

Einzeltest: Optoma HZ40UST - Seite 3 / 4

HZ40UST – ultrakurzer Laserbeamer von Optoma

34
Anzeige
REVOX TAUSCHZEIT: Für Joy Musiksysteme, Lautsprecher G-Serie, T700 Turntable
hifitest.de/images/themenmonat/qc_Vorlage_Tauschzeit_instagram_1080x1080_Revox_LautsprecherAudiosysteme_V1_klicken_1621260596.jpg" alt="qc_Vorlage_Tauschzeit_instagram_1080x1080_Revox_LautsprecherAudiosysteme_V1_klicken_1621260596.jpg" width="100%">
qc_Revox-Button-TAUSCHZEIT-Angebot-Lautsprecher-Audiosysteme-home_2_1621260596.png
qc_Screenshot_at_May_17_15-58-46_3_1621260596.png
>> Mehr erfahren

Ausstattung


Außer den beiden HDMI-Schnittstellen, einem VGA-Eingang mit durchgeschleiftem Ausgang und einer ganzen Palette Audio-Anschlüsse ist die bei Weitem interessanteste Schnittstelle die USB-Buchse. Hier sorgt wahlweise ein Wi-Fi-Dongle für drahtlose Übertragung oder ein USB-Laufwerk versorgt den integrierten Mediaplayer mit Office- und PDF-Dateien sowie Bildern und schafft diese ruckzuck auf die große Leinwand. Sowohl Spiele als auch Filme gibt der Optoma selbstverständlich auch in 3D aus, eine entsprechende Brille ist allerdings nur optional erhältlich. Die Verwendung von Laser als Leuchtmittel macht den Optoma zum soliden Dauerbrenner, denn der Laser müsste erst nach mindestens 20.000 Betriebsstunden gewechselt werden. Theoretisch, denn in der Praxis ist es eher unwahrscheinlich, zudem ohne Werkzeug auch gar nicht möglich. Was dagegen auch ohne Werkzeug möglich ist, ist der Filterwechsel oder dessen Reinigung; dazu gibt es an der Rückseite eine praktische Griffmulde, an der man den Papierfilter herausziehen kann, denn auch wenn der Laser langlebiger als eine herkömmliche Lampe ist, so muss auch hier natürlich der Staub abgefangen werden, bevor er irgendwo zwischen Spiegel und Optik für ungewollte Artefakte in den Bildern sorgt.
40
Anzeige
ORBID SOUND: Modulare Home-Cinema-Sets HALO I, HALO II und HALO III
qc_001-b_1623919730.jpg
qc_002_2_1623677325.jpg
qc_003_3_1623677325.jpg
>> Mehr erfahren
Setup und Bildqualität Nachdem der Optoma perfekt auf die Leinwand ausgerichtet ist, strahlt er in voller Pracht und Lautstärke, denn die Laser- Lichtquelle ist standardmäßig auf die hellste Stufe eingestellt. Der Bildmodus steht auf „PC“ und entsprechend knackig werden Tabellen und Präsentationen an die Leinwand geworfen. Für ein akzeptables Filmvergnügen, ja selbst für eine Fußball-Übertragung ist er mir mit fast 8000 Kelvin allerdings deutlich zu kühl abgestimmt. Dafür gibt es dann das Film-Preset, das ich sogleich aktiviere. Der Sprung ist überdeutlich, die Farbtemperatur sackt nun sogar auf knapp 6000 Kelvin ab. Nach einiger Zeit hat man sich jedoch daran gewöhnt, zumal die nahezu perfekte Gammakurve für gute Durchzeichnung in allen Helligkeitsbereichen sorgt. Dennoch ist der Beamer recht laut, so dass ich zusätzlich noch den Eco- Modus aktiviere. Mit dem Ergebnis, dass der HZ40UST nun erheblich leiser arbeitet und das Bild dunkler, dafür jedoch kontrastreicher wird. Gleichzeitig erreicht die Farbtemperatur die gewünschten 6500 Kelvin und liegt ebenso im Soll wie nach wie vor die Gamma-Einstellung. Die Farben bleiben knackig und neigen, gerade bei weniger gesättigten Tönen, zu leichten Abweichungen. Allerdings sichtbar weniger als bei heller Laserlampe, was unsere Messungen auch bestätigen.
  • erste Seite
  • eine Seite zurück
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 2500 Euro

Optoma HZ40UST

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren