Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
182_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
BenQ TK850
Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Akustikelemente 15% Rabatt
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Beamer
20.10.2015

Einzeltest: LG Largo4K HU70LS

LG HU70LS CineBeam – High End Multimedia Beamer

19540
Thomas Johannsen
Thomas Johannsen

Während die üblichen Verdächtigen ihre Beamer hauptsächlich seitens der Bildqualität sukzessive optimieren, und bereits einen WLAN-Dongle oder eine USB-Buchse als Fortschritt in Richtung Streaming und SmartTV feiern, geht LG mit der Largo-Reihe längst den direkten Weg. So ist der HU70LS CineBeam auch nicht der erste Beamer von LG, der mit dem WebOS Betriebssystem arbeitet, welches auch die Fernseher von LG steuert.

Allerdings wurden sowohl das Betriebssystem als auch der Beamer weiter optimiert, mit dem Ergebnis, dass der HU70LS das Zeug hat, einen streamingfähigen Fernseher komplett zu ersetzen.Anders als seine Verwandten, wie der HU85LA als Ultrakurzdistanz- Beamer oder gar der flexible HU80K, der mit seiner Henkelbauweise quasi in jeder Lebenslage projizieren kann, wirkt der HU70LS in konventioneller Bauweise beinah schon altbacken. Schaltet man ihn dann ein, erinnert das Menü sogleich an die Oberfläche, über die schon die LG Fernseher gesteuert werden. Die LG Magic Remote Fernbedienung verbindet sich sofort per Bluetooth mit dem Beamer und projiziert einen Cursor oder Mauszeiger an die Leinwand, so ähnlich wie ein Laserpointer, nur interaktiv. Sie liegt gut in der Hand, hat ein übersichtliches Layout, und verfügt außerdem über ein eingebautes Mikrofon für den Sprachassistenten. Auch die kennen wir schon von den LG-Fernsehern. Auf der Rückseite des Beamers sieht es mehr nach Fernseher oder Media-Player als nach Beamer aus. Schnittstellen, wie die RS232- oder die 12V-Trigger-Buchse, zur Steuerung der Leinwand und anderer Peripherie fehlen komplett. Dafür gibt es neben den üblichen HDMI-Schnittstellen noch insgesamt drei USB-Buchsen, eine davon im USB-C Standard. Von angeschlossenen Laufwerken und Sticks spielt er Fotos, Videos und Musik unterschiedlichster Formate ab. Der Ton gelangt wahlweise per SPDIF-Ausgang oder drahtlos via Bluetooth zum externen Kopfhörer, Lautsprecher oder zur Soundbar.      
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 1900 Euro

LG Largo4K HU70LS

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren