Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
182_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
BenQ TK850
Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Raumakustik, Schallabsorber: 15% Rabatt
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Beamer
20.10.2015

Einzeltest: Epson EH-TW5500 - Seite 3 / 4

Rattenscharf

Timo Wolters
Timo Wolters

er und 47 % horizontaler Spannweite zu den Flexibelsten überhaupt, und zu guter Letzt verspricht Epson drei Jahre Garantie auf die Lampe inklusive Abholservice und Leihgerät.

Setup und Bildqualität


Ab Werk wird der EH-TW5500 im HD-Modus mit einem erweiterten Farbraum ausgeliefert.
Wechselt man in das Bildpreset „Natürlich“, steht als Grundeinstellung der HDTV-Farbraum zur Verfügung, der in unserer Messung zeigt, wie exakt ein Farbraumpreset an die Norm angepasst sein kann. Die minimalen Abweichungen könnten noch über die hervorragend zu bedienende Farbraumkalibrierung beseitigt werden, so dass für Epson weiterhin gilt, dass sie die am besten abzustimmenden LCD-Beamer überhaupt am Markt haben. Nach geringfügigen Korrekturen im Bereich Helligkeit und Kontrast verschlagen uns die Kontrastmessungen fast den Atem, denn der Epson schafft sogar im Eco-Lampenbetrieb mit aktivierter Blende sage und schreibe 33.500:1 bei einem phänomenalen Schwarzwert von 0,01 Lumen. Dunkler kann kaum einer. Der Maximalkontrast wird im „Lebendig“-Modus erreicht und schlägt hier mit unglaublichen 110.000:1 zu Buche – wer die Option des Filtertunings dazukauft, kann hier also einen phänomenalen Kontrast bei gleichzeitig korrekten Farben erreichen und selbst im Wohnraumkino mit satten 1100 Lumen noch dynamische Bilder erzielen. Das Geräuschniveau hat gegenüber dem TW5000 hörbar abgenommen und so ist der TW5500 dem Vorgänger in allen Belangen überlegen. Ob man nun die Iris im Modus „Normal“ oder „Schnell“ betreibt, bleibt persönliche Geschmacksache, uns gefiel der Kompromiss aus gutem Schwarz und weniger Aggressivität in der Position „Normal“ besser. 

HD-Signale


Schon der TW5000 lieferte eindrucksvolle HD-Bilder ohne störenden Bildbeschnitt oder unschöne Artefakte. Der TW5500 legt hier noch mal eine Schüppe drauf und beeindruckt mit extrem ruhigen Bildern, satten und dennoch natürlichen Farben sowie einem extrem dynamischen Bild aufgrund des hohen Kontrasts. Selbst Gegner dynamischer Irisfunktionen können über einen nativen Schwarzwert von 0,06 Lumen nicht meckern und erhalten sogar ohne die Iris ein beeindruckendes Schwarz in entsprechend dunklen Szenen. Durch seine hohen Helligkeitsreserven entsteht ein sehr plastischer Bildeindruck, der nicht nur animierten Filmen sehr zugute kommt, sondern auch düstere Science- Fiction-Streifen mit der nötigen Präsenz zeigt.

  • erste Seite
  • eine Seite zurück
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 3400 Euro

Epson EH-TW5500

Spitzenklasse


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren