Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Streaming-Radio mit CD und DAB+
Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.
231_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
252_20475_2
Topthema: Streamingverstärker mit Retro-Charme
Advance Paris PlayStream A5
Aktuelle Streaminggeräte sind wegen ihrer Fähigkeiten beliebt, doch beim Design kommt man eher selten ins Schwärmen. Advance Paris will mit dem PlayStream A5 Moderne und Vergangenheit verschmelzen lassen.
243_20305_2
Topthema: Sound unterm Sitz
Audio System US 08 Active 24V
Audio System erweitert seine Palette an Untersitzwoofern. Neben dem bekannten Aktivwoofer US 08 Active gibt es jetzt auch eine passive und eine 24-Volt-Variante.
Neu im Shop
Raumakustik verbessern durch Schallabsorber
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: AV-Receiver
20.10.2015

Einzeltest: Yamaha RX-A3050

Der Feingeist

11933

Elegantes Design, höchstwertige Verarbeitung und eine immens gut gefüllte Ausstattungsliste wirft Yamaha beim neuen AV-Receiver-Flaggschiff RX-A3050 in den Ring. Mit Wi-Fi, Bluetooth und der Integration von MusicCast sowie den Tonformaten Dolby Atmos und DTS:X wird der RX-A3050 zur multimedialen Heimkino-Schaltzentrale.

Der prächtige Yamaha-Receiver RX-A3050 aus der noblen Aventage-Reihe bringt rund 20 Kilogramm auf die Waage. Doch das potente Modell ist, bei durchaus ausladenden Abmessungen, keinesfalls grobschlächtig gestaltet, sondern besticht durch seine feine Anmutung und elegante Linienführung. Auf der sehr aufgeräumt wirkenden Frontplatte sitzen links und rechts die Quellenwahl- und Lautstärkeregler, darüber liegt auf der gesamten Gehäusefront eine Glasleiste, hinter der sich das dimmbare Display mit seinen gestochen scharf abgebildeten Zeichen verbirgt. Die große, sich sanft öffnende und schließende Klappe aus Metall verbirgt eine ganze Batterie Taster und Anschlüsse, die den Schnellzugriff auf die Gerätefunktionen erlauben. 

25
Anzeige
FRÜHLINGS-AKTION: Revox SOUND QUALITY zu Hause, draußen, unterwegs
qc_DE_Vorlage_facebook_Link_820x460_Fruehlingsaktion_1616059259.jpg
qc_Fruehlingsaktion_Button_Aktion_2_1616059259.png
qc_image003_3_1616053764.png
>> Mehr erfahren

Ausstattung


Ganz klar, der neue Aventage-Receiver hat das bereits etablierte Dolby Atmos an Bord und versteht sich mit dem in den Startlöchern stehendem DTS:X, einem ebenfalls objektbasierenden, multidimensionalen Tonformat. Acht HDMI-Ein- und zwei HDMI-Ausgänge mit HDCP- 2.2, die Erweiterungsmöglichkeit auf 11.2 Kanäle sowie eine Armada an Ein- und Ausgängen analoger und digitaler Art machen den Yamaha Aventage RX-A3050 zum Mittelpunkt einer potenten Heimkinoanlage. Die tollen Features des Vorgängers, wie 23 DSP-Programme, der klangstarke 192-kHz-/24-bit-ESS-Sabre32-Ultra-DAC, 4K-Ultra-HD-Pass- through und -upscaling, YPAO Mehrpunktkalibrierung mit Winkeleinmessung und Multi-Zone-Betrieb sind auch hier wieder an Bord. 

Multimedia


Der AV-Receiver bietet WLAN und Bluetooth-Funktionalität, um kabellos Musik streamen zu können. Hier punktet vor allem die Integration des Yamaha-eigenen MusicCast-Systems, die es dem RX-A3050 erlaubt, mit zahlreichen weiteren Produkten aus dem Yamaha-Portfolio drahtlos zusammenspielen zu können. Über Netzwerk oder den USB-Eingang können hoch aufgelöste Audioformate wie ALAC, FLAC oder WAV unterbrechungsfrei abgespielt und natürlich verlustbehaftete Formate wie MP3 und Co. wiedergegeben werden. 

  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 2300 Euro

Yamaha RX-A3050

Spitzenklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren