Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
70_14919_2
Topthema: Gut und günstig
Numan Ambience 5.1
Wenn für ein großes Heimkino-Set der Platz nicht reicht, kommen meist Soundbars zum Einsatz. Alternativ bieten sich auch kompakte Satelliten- Subwoofer-Systeme an. Von Numan haben wir ein erstaunlich günstiges Set zum Test geordert.
68_15698_2
Topthema: Der Torjäger
BenQ TK800
Die Fußball-WM 2018 steht vor der Tür, die Jahreszeit erlaubt es hoffentlich, einen Teil der Spiele gemeinsam mit Freunden draußen zu genießen. Da braucht man einfach einen hellen Beamer, der sich auf schnelle Ballwechsel und knackige Darstellung der Trikots versteht.
Neu im Shop:
"Vinyl Sounds Better" Basecap
offerbox_1525775603.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: AV-Receiver
20.10.2015

Einzeltest: Onkyo TX-RZ810

Next Generation

12818
Jochen Schmitt
Jochen Schmitt

Nach der Fusionierung der beiden Audio- und Videospezialisten Onkyo und Pioneer im letzten Jahr, geht nach nicht einmal zwölf Monaten bereits die zweite Produktgeneration an den Start. Wir testen das mittlere Modell der für Begeisterung sorgenden TX-RZ-Serie, den TX-RZ810.

Der große TX-RZ900 aus unserem Test zu Anfang des Jahres ist uns noch nachhaltig in Erinnerung, hat das gute Stück doch gezeigt, was die neuen Modelle der TX-RZ-Serie auszeichnet. Geradlinig und wuchtig im Design, bewies das Flaggschiff im Hörraum, dass die klangliche Auslegung diesen Attributen ebenfalls entspricht. Der überaus kräftige Verstärker ließ es in unserem Referenz-Kino mächtig krachen und bewahrte dabei stets die Fassung. Jetzt steht die nächste Generation dieser Modellreihe zum Test bereit. Wir haben uns den TX-RZ810 herausgepickt, der die goldene Mitte der angebotenen TX-RZ-Modelle darstellt. An dem wuchtigen Design der letzten Generation hat sich nichts geändert, warum auch, es kommt bei den Kunden sehr gut an. Rechts auf der metallenen Front thront ein großer Lautstärkeregler, darüber sind eine Vielzahl kleiner Tasten zur Quellen- und Zonenauswahl in Reih und Glied angeordnet. An zentraler Stelle sitzen das Display und die große Metallklappe, hinter der sich weniger häufig benötigte Bedienelemente und die Anschlüsse für Kopfhörer und das Einmessmikrofon befinden. Leider gibt es hier keine USB-Schnittstelle, dafür steht ein HDMI-Eingang zur Verfügung. Die beiden Drehregler mit den darüber angeordneten Drucktasten links auf der Frontplatte ermöglichen den Direktzugriff auf die Klangoptionen oder Wiedergabemodi. Audiophile Feingeister kitzeln mit dem unscheinbaren „Pure-Audio-Taster“ bestmöglichen Klang aus dem AV-Receiver. Das hohe Gewicht des TX-RZ810 lässt einen ordentlich großen Trafo zur Stromversorgung und demnach viel Leistung vermuten. 
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 
Music & Audio: Buch + HD Music/Testsignale
8er Super-Set: Klangtest CDs

Preis: um 1300 Euro

Onkyo TX-RZ810

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren