Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
148_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar
Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Hifi Tassen, 4 neue Designs
offerbox_1541241416.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: AV-Receiver
20.10.2015

Einzeltest: Marantz NR1609 - Seite 2 / 3

Flachmann

Jochen Schmitt
Jochen Schmitt

(HLG) via späteres Firmware-Update. Wie bei Marantz üblich, geht der Receiver über zwei drehbar gelagerte Funkantennen auf der Rückseite ins WLAN (Dual-Band 2,4 und 5 GHz) und kommuniziert hierüber mit Bluetooth-Geräten.

Der klassische Anschluss mit Ethernetkabel ist ebenfalls möglich. Musik spielt der Marantz NR1609 via AirPlay 2 oder Bluetooth ab, streamt Inhalte von Computern und NAS-Laufwerken und erlaubt die Nutzung von Streamingdiensten wie Spotify Connect, Deezer, Tidal und anderen. Radio aus dem Internet und via UKW/MW steht ebenfalls zur Verfügung. MP3, WMA oder AAC kann der Marantz wiedergeben, hinzu kommt die Möglichkeit, verlustfrei codierte HiRes- Formate wie FLAC und WAV bis zu 24 bit/192 kHz abzuspielen. Zudem unterstützt er das Apple-Lossless-Verfahren (bis zu 24 bit/96 kHz) und verarbeitet DSD-Dateien (2,8 MHz und 5,6 MHz) aus dem heimischen Netzwerk oder dem frontseitigen USB-Anschluss. Wer gerne Livealben oder Klassikeinspielungen genießt, wird sich besonders über das Feature „Gapless-Play“ freuen, das unterbrechungsfreien Hörgenuss ermöglicht. Erfreulicherweise bietet Marantz für alle Vinylfans einen hochwertigen Phono-MM-Eingang auf der Rückseite an. Sieben diskret aufgebaute Endstufen erlauben die Einrichtung konventioneller 5.1- bis 7.2-Mehrkanalsysteme oder von Dolby-Atmos-5.1.2-Setups. DTS:X und DTS:Virtual X stehen ebenfalls für dreidimensionale Soundwiedergabe zur Verfügung. Dank einem Paar Subwoofer-Pre-outs können am NR1609 zwei aktive Subwoofer betrieben werden. Durch den Einsatz zweier Woofer an unterschiedlichen Aufstellorten können ungünstige Raummoden im Hörraum besser entschärft werden.

Einrichtung und Praxis

Traditionell gelingt die Ersteinrichtung dank des übersichtlichen Marantz-Einrichtungsassistenten auch für Heimkinolaien ganz problemlos. Folgen diese den klaren Text- und Bildanleitungen auf dem Fernseher oder der Leinwand, kann bei der Inbetriebnahme des Slimline-AV-Receivers nichts schiefgehen. Mit dem Einmessverfahren „Audyssey MultEQ“ und dem mitgelieferten Mikrofon, hierbei empfiehlt sich der Einsatz des beiliegenden Pappstativs oder eines justierbaren Metallstativs, werden Raumakustik-Korrekturfilter ermittelt, die den Klang am Hörplatz optimieren. Auch hier wird grafisch Schritt für Schritt angeleitet. Nach Abschluss der Messung können „Audyssey Dynamic EQ“ und „Audyssey Dynamic Volume“ aktiviert werden, die den Klang zu nachtschlafender Zeit optimieren oder Lautstärkesprünge, beispielsweise bei Werbeeinblendungen, ausgleichen können. Der AV-Receiver kann natürlich in Eigenregie unter Zuhilfenahme eines Bandmaßes und Pegelmessers manuell eingerichtet werden. Mit der kostenfreien Remote-App „Marantz 2016 AVR Remote“ für iOS, Android und Kindle Fire kann der Receiver bequem gesteuert werden. Zusätzlich steht die „Heos-App“ kostenfrei zur Verfügung, die den NR1609 in die Heos-Welt integriert. Um die Sprachsteuerung von Amazon Alexa für den 1609er nutzen zu können, muss die „Heos Home Entertainment Skill“ auf Smart Devices installiert sein.
  • erste Seite
  • eine Seite zurück
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 750 Euro

Marantz NR1609

Oberklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren