Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
133_18097_2
Topthema: Heimkino unterwegs
ViewSonic X10-4K
Beim Viewsonic X10-4K handelt es sich definitiv um einen transportfreundlichen Beamer, auch wenn er über keinen Akku verfügt, sondern ein ausgewachsenes Netzteil im Innern trägt.
112_17656_2
Topthema: Entertainment für unterwegs
BenQ GV1 Mini-Beamer
Schnell mal unterwegs einen Film oder die neuesten Fotos mit Freunden anschauen? Kein Problem, denn BenQ hat mit dem GV1 nun einen mobilen kleinen Mini-LED-Projektor auf den Markt gebracht. Wir haben ihn getestet.
128_11691_1
Anzeige
Topthema: Service
Alles, was Sie über 8K wissen müssen
Ultra-HD-hat sich als Bildschirm-Auflösung bei TV-Geräten als Standard etabliert, Full-HD findet man nur noch bei kleineren Fernsehern. Der nächste Schritt in der technischen Entwicklung ist „8K“. Wir sind der Frage nachgegangen, was die noch höhere Auflösung bringt.
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Audio Physic Classic 15
Von Audio Physic haben wir ein Paar wunderschön gestaltete Standlautsprecher mit glasveredelten Oberflächen in die Redaktion geliefert bekommen. Wie sich die schlanken Lautsprecher namens Classic 15 im Test schlagen, können sie hier lesen.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Hifi Tassen, 4 neue Designs
offerbox_1541241416.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Aktivlautsprecher
20.10.2015

Einzeltest: Wilson Benesch A.C.T. One Evolution

Standlautsprecher Wilson Benesch A.C.T. One Evolution

17294

Manchmal geht High End mit gepflegter Langeweile einher. Das können Sie im Fall der Wilson Benesch A.

C.T. One Evolution aber mal komplett vergessenWilson Benesch ist eine Firma mit ikonografischem Charakter. Das Verständnis von Formen und Proportionen sowie die konsequente Verwendung von Carbon, lange bevor der Werkstoff trendig wurde, machen ihre Produkte unverwechselbar. Zufall ist das alles nicht, denn die erste Bedeutung von Carbon ist Kohlenstoff, und Sheffield, Sitz von Wilson Benesch, hat eine sehr lange Industriegeschichte. Die Förderung von Kohle und die Produktion von Stahl waren immer eng verknüpft und symbolisieren Europas Aufbruch in die industrialisierte Moderne. Der für manche Industrieregionen wie auch das Ruhrgebiet so schmerzhafte Strukturwandel hat in Sheffield allerdings schon vor 100 Jahren begonnen, direkt nach dem 1. Weltkrieg. Die Stadt, die im 19. Jahrhundert einmal für die Hälfte der europäischen Stahlproduktion verantwortlich war, konnte mit dem Harry-Brearley-Patent für rostfreien Edelstahl 1915 die Weichen weg vom reinen Produktions- hin zum Veredelungsstandort einläuten. Schneller Vorlauf ins Jahr 1989. Der junge Craig Milnes gründet zusammen mit seiner Frau Christina die Firma Wilson Benesch. Ihre Rollenverteilung ist jedoch ganz anders, als man denken mag: Christina ist als Managing Director Geschäftsführerin und für die Strategie des Unternehmens zuständig. Craig hingegen ist Design Director mit einem besonders interessanten Background: Er hat nicht nur die Kunstakademie absolviert, sondern zusätzlich noch eine Lehre bei der British Steel gemacht. Er verbindet also die Ingenieurstradition seiner Heimatstadt Sheffield mit dem Feingefühl des Gestalters. Sohn Luke ist übrigens inzwischen fürs Marketing zuständig. Im Firmensitz, dem hypermodernen „Advanced Manufacturing Park“, finden unter ständigem Austausch Hightech- Kollaborationen mit Firmen wie Boeing oder Rolls Royce statt. Dazu kommen zahlreiche universitäre Forschungsprodukte, was Wilson Benesch technologisch immer an der Spitze des Machbaren platziert. Sie werden sich vielleicht fragen, was A.C.T. eigentlich bedeutet: Advance Composite Technology, und damit ist eben die Verwendung von Carbonfasern gemeint. Was heute logisch und folgerichtig erscheint, war Anfang der 90er-Jahre neu und innovativ. Wilson Benesch fertigt übrigens ihre eigenen, akustisch besonders günstigen Carbonfasern sowie die Matrixe aus Kunstharz, in die sie strukturell eingebettet sind. Überhaupt werden 90 % der Bestandteile aller Wilson-Benesch-Produkte aus Rohstoffen vor Ort hergestellt, wie Milnes glaubhaft versichert. Das sollte man also immer bedenken, wenn man sich den äußerst hochwertigen und entsprechend kostspieligen Produkten von Wilson Benesch nähert. Die A.C.T.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 28725 Euro

Wilson Benesch A.C.T. One Evolution


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren