Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Raumakustik, Schallabsorber: 12 neue Motive
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Aktivlautsprecher
20.10.2015

Einzeltest: Piega Premium Wireless 701

Schweizer Präzision

18680
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Dipl.-Ing. Michael Voigt

Am schönen Zürichsee, inmitten der Schweizer Alpen, werden seit Jahrzehnten erstklassige Lautsprecher entwickelt und von Hand gefertigt. Die Marke Piega ist unter HiFi-Kennern hochgeschätzt, denn sie bietet gleichermaßen hochwertige Musikwiedergabe und exquisites Design für anspruchsvolle Kunden.

Mit der neuen Premium Wireless 701 startet Piega ins kabellose Multimedia- und Streaming-Zeitalter.Lautsprecher aus Holz gibt es wie Sand am Meer, daher hat sich Piega (bis auf wenige Ausnahmen) auf den Lautsprecherbau aus Aluminium verschrieben. Denn fast alle Piega- Produkte kommen mit eleganten Gehäusen aus einem Aluminium-Stranggussgehäuse daher, was neben rein optischen Gründen auch durchaus akustische Vorteile bietet. Denn mit Aluminium- Stranggussprofilen lassen sich nicht nur wunderbar schlanke, sondern auch extrem stabile Gehäuse bauen, da eine Wandstärke von einigen Millimetern deutlich stabiler ist als eine vergleichbare Holzkonstruktion mit einigen Zentimetern Gehäusestärke. Eventuelle Resonanzen des Metallgehäuses lassen sich übrigens auch sehr effektiv mit entsprechenden Dämmfolien im Gehäuseinneren unterdrücken – zu diesem Thema gibt es bei Piega-Lautsprechern keine Kritikpunkte.

Premium Wireless 701 


Auch bei der neuen Aktivlautsprecher-Serie Premium Wireless setzt Piega konsequent auf das bewährte Material Aluminium. Unser Testmuster 701 ist der größte Lautsprecher der neuen Wireless-Serie und bietet in dem schlanken, rund 106 Zentimeter hohen Bassreflex-Gehäuse genügend Platz für eine ausgewachsene 2,5-Wege-Bestückung mit zwei Tiefmitteltönern (110-mm- Membran) und einem großen Bändchen-Hochtöner. Dieser optisch auffällige Hochtöner hat es übrigens faustdick hinter den Ohren, denn seine große, aber extrem leichte Membran kann eine extrem luftige, dynamische und unverzerrte Hochtonwiedergabe sicherstellen – die sonst üblichen Kalotten-Hochtöner haben akustisch ganz klar das Nachsehen. Piega entwickelt und fertigt die sogenannten LDR-Bändchen selbst im eigenen Haus, in perfekter Schweizer Präzision und komplett in sorgfältiger Handarbeit. Der eigentliche Clou der Premium Wireless 701 ist allerdings der eingebaute Verstärker mit rund 200 Watt Leistung pro Box, der wahlweise per analogem Cinchkabel oder kabellos per Wi-Fi angesteuert werden kann. Abgesehen von einem Stromkabel ist also bei den Premium Wireless 701 in der Regel kein Signal- oder Lautsprecherkabel nötig. Per kleinem Kippschalter am Aktivmodul lässt sich außerdem einstellen, ob die 701 wandnah, in der Ecke oder frei im Raum steht, ein DSP im Aktivmodul sorgt für die jeweils passende akustische Bassperformance der Box. 
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 6500 Euro

Piega Premium Wireless 701

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren