Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
143_0_3
Anzeige
Topthema: Scheiben-weise
Blu-ray-Receiver · Audioblock CVR-200
Kombigeräte sind echte Renner, denn ein einziges Gerät vereint die Vorzüge und Funktionen mehrerer Komponenten. Audioblock hat bereits gezeigt, dass Kombigeräte hohen Ansprüchen gerecht werden können. Neu im Programm bei Audioblock: Der CVR-200.
149_18782_2
Topthema: Clever gelöst
Geneva Cinema+
Erst ein kraftvoller Filmsound macht bewegte Bilder am Fernseher zum authentischen Kinoerlebnis. Geneva bieten mit ihrem Cinema+ ein intelligentes TV-Soundsystem an, das sich vom Gros der Soundbarlösungen abhebt. Wir haben´s getestet.
147_17939_2
Topthema: Premium 4K Heimkino Beamer
BenQ W5700
Echte Heimkino-Fans aufgepasst: Der EISA-Award in der Kategorie „Home Theatre Projector“ ging 2019 an den 4K HDR Beamer. Große Farbraumabdeckung, exakte Farbwiedergabe und Installationsflexibilität waren mit unter wichtige Kriterien.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Editorial
Aktuelles aus der Redaktion

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Liebe Leser von hifitest.de, in der Redaktion geht es gerade ganz gewaltig musikalisch zu. Der Drucktermin für drei unserer Printausgaben von HIFI TEST, EINSNULL und dem Lautsprecherjahrbuch drängelt und die letzten Testkandidaten stehen praktisch vor unseren Hörräumen und dem Messlabor Schlange.
Neu im Shop:
Raumakustik, Schallabsorber: 12 neue Motive
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Aktivlautsprecher
20.10.2015

Einzeltest: Evolve Media SC204

Activate your life!

8385
Jochen Schmitt
Jochen Schmitt

Der noch sehr junge Berliner Lautsprecherhersteller EVE Audio hat sich mit seinen Aktiv-Monitorlautsprechern besonders bei professionellen Nutzern bereits einen sehr guten Namen gemacht. Wir testen das kleinste Modell, die SC204.

Firmengründer Roland Stenz kann auf reiche Erfahrungen aus einer langjährigen Berufspraxis in der Audiobranche zurückblicken. EVE Audio wurde 2011 ins Leben gerufen, um eine neue Serie von Studiomonitoren zu entwickeln. Inzwischen beinhaltet das Firmenportfolio acht aktive Monitorlautsprecher und vier dazu passende Subwoofermodelle. Die kleinste Zweiwege-Box aus der Serie der EVE Audio Studiomonitore, die SC204, ist prädestiniert für den Einsatz als Abhörmonitor in kleinen Studios und für die Benutzung als hochwertiger Desktoplautsprecher an Gaming-PCs.

Technik


Die kompakte Monitorbox ist erstaunlich schwer geraten und macht dank ihrer guten Verarbeitung und dem ansprechenden Design einen sehr guten ersten Eindruck. Betrachtet man sich SC204 eingehender, entdeckt man an allen Enden Anleihen aus der professionellen Studiotechnik. In der Bodenplatte und auf der Rückseite sind Gewinde eingelassen, um die Boxen auf Ständern oder an der Wand befestigen zu können. Beinahe die komplette Fläche der Rückseite wird von der Montageplatte des Aktivmoduls eingenommen, das rund 50 Watt Verstärkerleistung bietet und mit zwei analogen Eingängen (RCA und XLR) ausgestattet ist. Eine Besonderheit ist das hier angeordnete „Mäuseklavier“, die drei DIP-Schalter, die es ermöglichen, am Monitor getroffene Einstellungen zu fixieren, um sie vor unbeabsichtigten Änderungen zu schützen. Oberhalb des Moduls ist der Bassreflexkanal angeordnet, der den 100-mm-Treiber auf der Front bei der Wiedergabe tiefer Töne unterstützt. Der kleine Treiber ist eine sehr moderne Konstruktion mit stabiler Membran, steifem Gusskorb und großzügigen Belüftungsmaßnahmen. Beim Hochtöner setzt EVE Audio auf einen Air-Motion- Transformer, dessen Membran hinter einem magnetisch haftenden Gitter Schutz findet. Auf der Front befindet sich ein kleiner Drehregler, mit dem die Lautstärke geregelt wird und komfortabel alle Filtereinstellungen angepasst werden können. Der LED-Kranz um den Drehregler zeigt die eingestellten Modi optisch an.

Praxis


Die EVE Audio SC204 ist keine Master- Slave-Konstruktion, so dass jede Stereoseite für sich eingerichtet wird. Auf die kurze Hördistanz entwickelt sich am Schreibtisch ein Klang der es wirklich in sich hat. Hochpräzise, knackig und mit dem nötigen Fundament versehen, offenbaren die kleinen Monitore jedes noch so kleine Klangdetail in Spielen, und machen Musikwiedergabe am PC zum Genuss.

Fazit

Die tolle Verarbeitung, das coole Design und die hervorragende Ausstattung heben die EVE Audio SC204 aus der Masse der Desktop-Lautsprecher hervor. Allerdings muss man dafür auch tiefer in die Tasche greifen, doch wer bereit ist, die geforderte Summe auszugeben, profitiert fortan von einem präzisen Spiel- und Arbeitsgerät, das keinen Vergleich scheuen muss.

Preis: um 360 Euro

Evolve Media SC204

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Stückpreis um 360 Euro 
Vertrieb Eve Audio, Berlin 
Telefon 030 67044180 
Internet www.eve-audio.com 
Ausführungen Schwarz / Edelstahl-Bedienblende 
Abmessungen (B x H x T in mm) 145/230/195 
Gewicht (in Kg) 3,8 kg 
Analog 1 x RCA 1 x XLR 
Digital Nein 
Sonstiges High-Shelve-Filter, Desk-Filter, Low-Shelve-Filter 
Hochtöner 1 x AMT RS1 
Tiefmitteltöner 1 x 100 mm 
Verstärker 50 W 
+ fein aufgelöster, dynamischer Klang 
+ sehr gut verarbeitet 
+ clevere Programmiermöglichkeiten 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung gut - sehr gut 

Bewertung

 
Klang 50%
Bedienung 20%
Ausstattung 20%
Verarbeitung 10%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren