Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
BenQ TK850
Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
182_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition" mit 15% Rabatt
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Aktivlautsprecher
20.10.2015

Einzeltest: Ayon BlackFalcon

Standlautsprecher Ayon BlackFalcon

17295
Michael Bruss
Michael Bruss

Es ist noch gar nicht so lange her, dass die weißen Keramikchassis der Firma Thiel (Accuton) eine mittelschwere Sensation auf dem HiFi-Markt auslösten. Dabei stehen die auffälligen Chassis durchaus in dem Ruf, dass es einfachere Komponenten für Lautsprecherbauer gibt.

Hier müssen Könner ran, wie die Entwickler von Ayon Audio.Wer sich auf das Terrain Keramikchassis begibt, sollte tunlichst wissen, was er tut. Ist die Frequenzweiche nicht genau auf den Punkt entwickelt, können die ultrasteifen Keramikmembranen nämlich ganz schön hässliche Resonanzeffekte produzieren. Die Firma Ayon Audio weiß dies ganz offensichtlich sehr gut, denn die Österreicher beglücken die Szene schon seit vielen Jahren mit Lautsprechern, die meines Wissens ausschließlich auf Keramik als Treibermaterial setzen. Die Ayon BlackFalcon gehört zur zweiten Generation von Lautsprechern, die mit einer (laut Hersteller) deutlich weiterentwickelten Chassistechnologie sowie einem neuen Frequenzweichendesign ausgestattet ist. Beides geht Hand in Hand: Die verwendeten Chassis erlauben es dem Entwickler, das passive Filternetzwerk einfacher und somit effizienter zu entwerfen. Denn das erklärte Ziel von Ayon ist es, auch schwachbrüstigeren Röhrenverstärkern optimale Arbeitsbedingungen zu bieten. Dazu gehören grundsätzlich die mit kurzen Signalwegen und geringen Verlusten behafteten 6-dB- Weichen für alle drei Wege, und im Speziellen die dedizierte „Tube Amp“- Schaltung auf der Rückseite des Gehäuses. Mit ihr soll die Frequenzweiche für den Betrieb mit Röhrenverstärkern optimiert werden – Ayon hat dazu verschiedene Röhrenschaltungen mit ihren Ausgangstransformatoren untersucht und analysiert, und das Ergebnis ist eine „autarke, parallel laufende Frequenzweiche, die speziell für Röhrengeräte den Mittelton- und Bassbereich optimiert“. Im Zusammenspiel mit dem ordentlichen Wirkungsgrad von 92 dB/1 W/1 m (Herstellerangabe) gibt es also keine Argumente mehr gegen den Einsatz selbst von Single-Ended-Trioden mit einer Leistung ab etwa 7 Watt.    
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 27900 Euro

Ayon BlackFalcon


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren