Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
163_18984_2
Topthema: Think different
Block Stockholm
Große HiFi-Anlagen und selbst kleine Musiksysteme brauchen Platz. Wie wäre es denn, wenn ein echtes Möbelstück gleichzeitig als Musikanlage fungieren würde? Diese pfiffige Kombination hat die deutsche Marke Audioblock aufgegriffen und präsentiert mit dem Stockholm ein Musiksystem der ganz anderen Art.
148_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar
Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
147_17939_2
Topthema: Premium 4K Heimkino Beamer
BenQ W5700
Echte Heimkino-Fans aufgepasst: Der EISA-Award in der Kategorie „Home Theatre Projector“ ging 2019 an den 4K HDR Beamer. Große Farbraumabdeckung, exakte Farbwiedergabe und Installationsflexibilität waren mit unter wichtige Kriterien.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Raumakustik, Schallabsorber: 12 neue Motive
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: 2.1-Surroundsets
20.10.2015

Einzeltest: Anthony Gallo Micro / TR-1D

Sphärenklänge

9302
Dr. Martin Mertens
Dr. Martin Mertens

Die Kugel weist das beste Verhältnis von kleiner Oberfläche und großem Volumen auf. Daneben bietet sie keine Kanten, an denen unerwünschte Schallbeugungen auftreten können.

Damit ist sie die Idealform für Lautsprechergehäuse

Anlage


 Quelle: Laptop mit JRiver
 DAC: Musical Fidelity V90
 Verstärker: Pioneer A 70 mit Phonosophie-Tuning 
Ok, diese Idealform hat auch einige Nachteile. Großvolumige Kugeln sind nur selten wohnraumgerecht aufzustellen. Und da bei Lautsprechern meist mehrere Systeme zum Einsatz kommen, ist es kaum möglich, diese auf einer Ebene auf einer runden Schallwand zu platzieren. Die konventionellen rechteckigen Lautsprechergehäuse haben also durchaus ihre Berechtigung. Mit Konventionen hat sich die amerikanische Firma Anthony Gallo Acoustics allerdings nie groß aufgehalten. Und so kommt es, dass die schlicht „Micro“ getauften Satelliten des hier vorgestellten Subwoofer/Satelliten-Systems rund sind. Dabei ist der Name Programm. Die Micro haben einen Durchmesser von gerade mal etwas mehr als 10 Zentimetern und bieten damit einem 3-Zoll- Breitbandchassis Platz. So eignen sie sich gut als Schreibtischlautsprecher. Damit die Micro nicht vom Tisch rollen, liegen den Lautsprechern Gummiringe zur sicheren Aufstellung bei. Aber auch zu Höherem sieht man bei Anthony Gallo die Micro berufen. So gibt es neben Wandhalterungen auch Ständer, um die Micro frei im Raum aufstellen zu können. Unsere roten Testmuster erinnern auf den Ständern mit ihrem gebogenen Standrohr allerdings irgendwie „Audrey II“ – die fleischfressende Pflanze aus dem Musical „Der Kleine Horrorladen“. Auf alle Fälle sieht das ganze recht originell und elegant aus. Dass ein 3-Zoll-Breitbandchassis in einem so kompakten Gehäuse bei freier Aufstellung keinen ernsthaften Bass produzieren kann, dürfte klar sein. Der Hersteller traut ihm Bässe bis 100 Hz zu – was schon etwas optimistisch ist, wie unsere Messungen zeigen. Immerhin, 150 Hz sind aber drin, und das eröffnet die Möglichkeit, die Basswiedergabe einem darauf ausgerichteten Spezialisten zu überlassen: dem Subwoofer TR-1D. Der ist zwar nicht kugelförmig, aber immerhin in zwei Dimensionen rund: Sein Gehäuse ist zylindrisch. Vier solide Füße sorgen für Standfestigkeit. Der eingebaute 25-cm-Tieftöner kümmert sich in Verbindung mit einer potenten Endstufe und einer entsprechenden Elektronik um die Bässe, die die Micro nicht wiedergeben können. Zum Anschluss und zur Anpassung an die Satelliten bietet der TD-1D vielfältige Möglichkeiten. Wer eine Vor-Endstufenkombi oder einen auftrennbaren Vollverstärker in Verbindung mit dem System verwendet, kann das NF-Signal vom Vorverstärker zum Subwoofer schleifen. Der Subwoofer teilt das Signal bei einer stufenlos zwischen 50 und 180 Hz einstellbaren Einsatzfrequenz auf und liefert das Signal für die Satelliten zur Verstärkung an die Endstufe weiter. Der Hochpass für die Satelliten lässt sich ausschalten, was aber nicht empfehlenswert ist, da die Micro in diesem Fall schnell überlastet werden könnten.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 1326 Euro

Anthony Gallo Micro / TR-1D


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren