Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
163_18984_2
Topthema: Think different
Block Stockholm
Große HiFi-Anlagen und selbst kleine Musiksysteme brauchen Platz. Wie wäre es denn, wenn ein echtes Möbelstück gleichzeitig als Musikanlage fungieren würde? Diese pfiffige Kombination hat die deutsche Marke Audioblock aufgegriffen und präsentiert mit dem Stockholm ein Musiksystem der ganz anderen Art.
148_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar
Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
20_7943_1
Anzeige
Topthema: Radio ohne Rauschen
DAB+
2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Hifi Tassen, 4 neue Designs
offerbox_1541241416.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: 1-DIN-Autoradios
20.10.2015

Einzeltest: Kenwood KDC-100U

Kenwoods Einstiegsradio

11494
Dipl.-Phys. Guido Randerath
Dipl.-Phys. Guido Randerath

Wie bereits JVC schickt uns auch die Schwestermarke Kenwood ein preisgünstiges USB-Radio zum Test.Das KDC-100U ist in drei Farbvarianten erhältlich.

Das von uns getestete UR besitzt rote Tastenbeleuchtung, das UG grüne und das UB blaue. Das große LC-Display ist bei allen drei weiß beleuchtet und auch die sonstige Technik ist identisch. Apropos identisch – schaut man sich das Gehäuse des Kenwoods und des JVC KD-R471 genauer an, so findet man abgesehen vom Frontpanel keinen Unterschied. Die Geräte scheinen bis zur letzten Schraube identisch zu sein. Ein Blick auf die Feature-Liste bestärkt diese Vermutung: Ausstattung und Funktion der beiden USB-Radios sind bis ins Detail gleich. In unserem Labor ergeben sich zudem sehr ähnliche Messwerte, die kleinen Abweichungen können durch Serienstreuung erklärt werden.

Zwillinge


Wie sein Zwilling bietet das Kenwood also CD, USB und Radio. Es unterstützt neben MP3 und WMA auch die verlustfreien Audioformate WAV und FLAC. Und natürlich ist auch die vorbildliche Anbindung von Android- Smartphones über AOA 2.0 möglich. Der Unterschied zum JVC liegt lediglich in der Anordnung der Tasten auf der Front und damit in der Bedienung. Kenwood bietet eine Direktzugriffstaste für die Audio-Funktionen, wo das JVC die Direktwahl von USB erlaubt. Die Titelsprungtasten liegen bei Kenwood rechts vom Drehregler. Die Bedienung erfolgt letztlich bei beiden Geräten einfach, schnell und intuitiv.

Hier passt das Kenwood KDC-100


In alle Autos mit Standard-DIN-Schacht. Für  viele weitere Modelle sind im Zubehör Einbau-  und Anschlussadapter erhältlich. Händler und  Einbaupartner finden Sie im Internet: http://www.hifitest.de/marken/kenwood_37/haendler

Fazit

Das Kenwood KDC-100U bietet die gleiche solide Performance wie das Schwestermodell von JVC und wird zum gleichen äußerst günstigen Preis angeboten. Damit erhält es ebenfalls eine dicke Empfehlung für Preis- und Qualitätsbewusste. Die Entscheidung zwischen diesen Modellen kann getrost nach der dem persönlichen Geschmack gefälligeren Optik erfolgen.

Preis: um 85 Euro

Kenwood KDC-100U

Mittelklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb JVCKENWOOD Deutschland, Bad Vilbel 
Hotline 06101 4988100 
Internet www.kenwood.de 
Verstärkerleistung 15 
Ausgangsspannung (in V) 2.1 
Ausgangsimpedanz (in Ohm) 730 
THD+N (%) 0.01 
SNR (A) 85 
THD+N (%) 0.04 
SNR (A) 62 
Übersprechen (dB) 40 
RDS Ja 
Senderspeicher 24 
MP3 / WMA / AAC Ja / Ja /wav 
Mute / GAL Nein / Nein 
Loudness Ja 
Klangregeler Ja 
param. / graf. EQ Bänder 3/ Nein 
Pre-outs
Frequenzweichen TP 
Laufzeitkorrektur Nein 
Abnehmbare Front Ja 
Fernbedienung Nein 
Aux-in-vorne / hinten Ja / Nein 
USB vorne / hinten Ja / Nein 
iPod-Steuerung Nein 
Bluetooth HFP / A2DP Nein / Nein 
Sonstiges FLAC 
Preis/Leistung hervorragend 
Klasse Mittelklasse 

Bewertung

 
Klang 35% :
Bassfundament 7%
Neutralität 7%
Transparenz 7%
Räumlichkeit 7%
Dynamik 7%
Labor 20% :
USB 10%
Verzerrung 5%
Rauschabstand 5%
Tuner 10%
Frequenzgang 2.50%
Übersprechen 2.50%
Verzerrung 2.50%
Rauschabstand 2.50%
Praxis 45% :
Bedienung 10%
Ausstattung 20%
Empfangstest 10%
Verarbeitung 5%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren