Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
178_0_3
Anzeige
Topthema: Kinofeeling für Zuhause
Sofas für das perfekte Heimkino
Die Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes HEIMKINO-Erlebnis.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Raumakustik, Schallabsorber: 15% Rabatt
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren
Frage des Tages
Haben Sie einen Plattenspieler?
Ja
Nein
Ja
62%
Nein
38%

Kategorie: 1-DIN-Autoradios
20.10.2015

Einzeltest: JVC KD-R871BT

Bluetooth für alle

11772
Dipl.-Phys. Guido Randerath
Dipl.-Phys. Guido Randerath

Das preisgünsige JVC KD-R871BT von JVC nimmt zu Smartphones Verbindung per USB-Kabel oder drahtlos per Bluetooth auf.Bei einer Preisempfehlung von gerade einmal 110 Euro bietet das frisch erschienene JVC KD-R871BT ein integriertes Bluetooth- Modul, das komfortables Freisprechen inklusive Zugriff aufs Adressbuch und auch drahtloses Audiostreaming via A2DP unterstützt.

Dabei können nicht nur die auf dem Telefon gespeicherten Musikstücke abgespielt werden, auch Internetradio über iPhone oder Android-Smartphone funktioniert. Es können zwei Telefone zeitgleich gekoppelt werden, Siri-Sprachsteuerung wird unterstützt.


JVC Music Play


Wie der Moniceiver unterstützt auch das JVC KD-R871BT das Protokoll Android Open Accessory 2.0. So ist auch bei Android- Smartphones eine komfortable Steuerung des Musikarchives unter Verwendung der Metadaten möglich, wie man es bisher vom iPhone gewöhnt war. Bei JVC muss hierfür die JVC Music Play App auf dem Android-Phone installiert werden. Die Steuerung von iPhones erfolgt ebenso komfortabel.

Audio


Das JVC bietet zwei Paar Vorverstärkerausgänge, welche per Hoch- und Tiefpass angesteuert werden können. Auch hier sind ein 13-bändiger Equalizer sowie zahlreiche weitere Sound-Optimierungsfunktionen an Bord. Das CD-Laufwerk unterstützt mit MP3 und WMA auch komprimierte Formate. Per USB kommen noch WAV und FLAC hinzu, es können also auch unkomprimierte Tonformate abgespielt werden.

Fazit

Das JVC KD-R871BT bietet sehr guten UKWEmpfang, sinnvolle Audio-Ausstattung, gute Smartphone-Anbindung per USB und eine vorzügliche Bluetooth-Funktion. Für gerade 110 Euro ist das ein tolles Angebot.

Preis: um 110 Euro

JVC KD-R871BT

Mittelklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb JVCKenwood, Bad Vilbel 
Hotline 06101 4988100 
Internet www.jvc.de 
Verstärkerleistung 15 
Ausgangsspannung (in V)
Ausgangsimpedanz (in Ohm) 530 
THD+N (%) 0.03 
SNR (A) 90 
THD+N (%) 0.07 
SNR (A) 52 
Übersprechen (dB) 39 
RDS Ja 
Senderspeicher 24 
MP3 / WMA / AAC Ja / Ja / Ja 
Mute / GAL Nein / Nein 
Loudness Ja 
Klangregeler Ja 
param. / graf. EQ Bänder 13/ Nein 
Pre-outs
Frequenzweichen HP / TP 
Laufzeitkorrektur Nein 
Abnehmbare Front Ja 
Fernbedienung Nein 
Aux-in-vorne / hinten Ja / Nein 
USB vorne / hinten Ja / Nein 
iPod-Steuerung Ja 
Bluetooth HFP / A2DP Ja / Ja 
Sonstiges Nein 
Preis/Leistung hervorragend 
Klasse Mittelklasse 

Bewertung

 
Klang 35% :
Bassfundament 7%
Neutralität 7%
Transparenz 7%
Räumlichkeit 7%
Dynamik 7%
Labor 20% :
USB 10%
Verzerrung 5%
Rauschabstand 5%
Tuner 10%
Frequenzgang 2.50%
Übersprechen 2.50%
Verzerrung 2.50%
Rauschabstand 2.50%
Praxis 45% :
Bedienung 10%
Ausstattung 20%
Empfangstest 10%
Verarbeitung 5%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren