Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
140_17948_2
Topthema: Heller Geselle
BenQ TH535
Manchmal muss es einfach heller sein. Insbesondere wenn draußen projiziert werden soll geht die erforderliche Lichtausbeute schnell zu Lasten der Farbtreue. Nicht so beim BenQ TH535, der bleibt nah am Normfarbraum. Grund genug für uns, genauer hinzuschauen.
136_11886_1
Anzeige
Topthema: In-Ears nach Maß
Custom In-Ear Monitors
In vielen Bereichen des Lebens kommt Profi-Technik irgendwann auch bei Endverbrauchern an. So finden nach Abdrücken der Gehörgänge maßgefertigte In-Ear-Kopfhörer aus dem professionellen Bühnen- und Studio-Monitoring auch bei Kopfhörerfans zunehmend Anklang.
144_0_3
Anzeige
Topthema: Audioblock PS-10
Discjockey
Plattenspieler immer noch im Trend. Das Auflegen der Plattensammlung zu zelebrieren, macht Spaß und liefert erstaunlich gute Klangqualität. Moderne Plattenspieler wie der PS-10 von Audioblock bieten dank eingebautem A/D-Wandler sogar die Schnittstelle zur digitalen Welt.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Akustikelemente verbessern die Raumakustik
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren

Kategorie: 1-DIN-Autoradios
20.10.2015

Einzeltest: JVC KD-R462

Gut und günstig

10458
Dipl.-Phys. Guido Randerath
Dipl.-Phys. Guido Randerath

Beim KD-R462 verzichtet JVC auf unnötige Ausstattungsspielereien und bietet stattdessen ein preisgünstiges Autoradio mit solider Technik.Optisch setzt das JVC auf ein weißes LC-Display und blaue Tastenbeleuchtung.

Wer es lieber grün oder rot mag, kann zu den Schwestermodellen 469 bzw. 461 greifen. Die Front ist aufgeräumt gestaltet. Am unteren Rand liegen die sechs mehrfach belegbaren Stationstasten, Quellenwahl und Equalizer. Rechts liegt der analoge Aux-Eingang sowie staubgeschützt hinter einer kleinen Klappe die USB-Buchse. Auf hier angeschlossene Massenspeicher oder Smartphones kann direkt über die USB-Taste am linken Rand zugegriffen werden. Die Bedienung erfolgt problemlos, lediglich die doch häufig genutzte Such/Zurück-Taste hätte etwas größer ausfallen können. 

Formate


Neben den üblichen komprimierten Tonformaten von CD und USB unterstützt das KD-R462 von USB auch Musik im WAV-Format. Android- Smartphones können mithilfe von AOA 2.0 und der kostenlosen JVC Music Play App sehr komfortabel und schnell über das Radio gesteuert werden. Diese Komfort-Anbindung funktioniert ab Android 4.1. Zur Klangoptimierung bietet das JVC zweistufige Loudness, dreibändigen parametrischen Equalizer, Bass-Boost und JVCs Digital Track Expander zur Auffrischung stark komprimierter Musik. Neben den Anschlüssen für Strom und Lautsprecher sitzt auf der Geräterückseite ein Paar Cinchbuchsen als Vorverstärkerausgang. Hierüber kann das komplette Frequenzspektrum ausgegeben werden. Alternativ kann es auch per Tiefpass für den Subwoofer konfiguriert werden und diesen ausschließlich mit dem Bassbereich versorgen. 

Testergebnisse


Die sehr guten Messwerte belegen es: Auch bei dem preisgünstigen KD-R462 geizt JVC nicht an der Technik, sondern setzt solides Material und hochwertige Bauteile ein. In der Praxis schlägt sich das ebenso in makellosem Klang wie in erfreulich gutem Radioempfang nieder. Einziges Zugeständnis an den niedrigen Preis ist die auf die Standards beschränkte Ausstattung: Bluetooth oder Digitalradio DAB+ sind nicht an Bord.

Fazit

Wer auf Freisprechanlage und Digitalradio DAB+ verzichten kann, findet mit dem JVC KD-R462 ein technisch hochwertiges Autoradio mit gutem Klang und Empfang zu sehr attraktivem Preis. Besitzer von Android-Telefonen kommen zudem in den Genuss, dessen Musikarchiv sehr komfortabel übers Autoradio steuern und genießen zu können.

Preis: um 80 Euro

JVC KD-R462

Mittelklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb JVCKENWOOD Deutschland, Bad V 
Hotline 06101 4988100 
Internet www.jvc.de 
Verstärkerleistung 15 
Ausgangsspannung (in V) 2.2 
Ausgangsimpedanz (in Ohm) 870 
THD+N (%) 0.1 
SNR (A) 91 
THD+N (%) 0.05 
SNR (A) 62 
Übersprechen (dB) 40 
RDS Ja 
Senderspeicher 24 
MP3 / WMA / AAC Ja / Ja /WAV 
Mute / GAL Ja / Nein 
Loudness Ja 
Klangregeler Ja 
param. / graf. EQ Bänder 3/ Nein 
Pre-outs
Frequenzweichen TP 
Laufzeitkorrektur Nein 
Abnehmbare Front Ja 
Fernbedienung Nein 
Aux-in-vorne / hinten Ja / Nein 
USB vorne / hinten Ja / Nein 
iPod-Steuerung Ja 
Bluetooth HFP / A2DP Nein / Nein 
Sonstiges AOA 2.0 
Preis/Leistung hervorragend 
Klasse Mittelklasse 

Bewertung

 
Klang 35% :
Bassfundament 7%
Neutralität 7%
Transparenz 7%
Räumlichkeit 7%
Dynamik 7%
Labor 20% :
USB 10%
Verzerrung 5%
Rauschabstand 5%
Tuner 10%
Frequenzgang 2.50%
Übersprechen 2.50%
Verzerrung 2.50%
Rauschabstand 2.50%
Praxis 45% :
Bedienung 10%
Ausstattung 20%
Empfangstest 10%
Verarbeitung 5%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren