Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
BenQ TK850
Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
178_0_3
Anzeige
Topthema: Kinofeeling für Zuhause
Sofas für das perfekte Heimkino
Die Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes HEIMKINO-Erlebnis.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Akustikelemente 15% Rabatt
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren
Frage des Tages
Haben Sie einen Plattenspieler?
Ja
Nein
Ja
62%
Nein
38%

Kategorie: 1-DIN-Autoradios
20.10.2015

Einzeltest: JVC KD-DB902BT

Digitalradio

17011
Dipl.-Phys. Guido Randerath
Dipl.-Phys. Guido Randerath

Die 9 in der Typenbezeichnung weist bei JVC darauf hin, dass es sich um ein Topmodell der Serie handelt. So bietet das KD-DB902BT auch Vollausstattung.

Das JVC KD-DB902BT fischt sich nicht nur den analogen UKW-Rundfunk empfangsstark aus dem Äther. Auch das Digitalradio DAB+ wird empfangen – glasklar und rauschfrei. Wie von JVC bereits gewohnt, schaltet das Radio automatisch und ohne Zeitversatz zwischen den beiden Empfangsarten um, falls der DAB+-Empfang einmal aussetzen sollte und der gehörte Sender auch über UKW ausgestrahlt wird. 

Variocolor


Optisch gibt sich das JVC anpassungsfähig. Die Beleuchtungsfarbe kann in zwei Zonen – zentrale Tasten und äußere Tasten – frei gewählt werden. Die Displaybeleuchtung ist immer neutral weiß. Mit an Bord ist wieder JVCs bewährte Bluetooth-Funktion. So lassen sich zum drahtlosen Audiostreaming via Bluetooth bis zu fünf Handys gleichzeitig koppeln, sodass die Musiksammlungen der Smartphones aller Pkw-Insassen auf der Anlage zur Verfügung stehen. Zum Freisprechen kann das JVC mit zwei Telefonen gleichzeitig gekoppelt werden, praktisch zum Beispiel für Privat- und Firmenhandy. 

Spotify Control


Kabelgebunden kann über die USB-Buchse in der Front komfortabel auf die Musik auf Sticks, Android-Handys oder iPhones zugegriffen werden. Spotify kann vom Radio aus bedient werden – bei Android-Telefonen reicht hierzu die Kopplung über Bluetooth, iPhones müssen per USB angeschlossen sein. Abgespielt werden MP3, WMA, WAV und sogar FLAC-Dateien mit bis zu 24 bit/96 kHz. Ebenfalls unterstützt das KD-DB902BT die JVC Remote Control App. Damit kann die Bedienung des Radios über Android- der iOSPhones erfolgen. Dies ist insbesondere zur Einstellung der Audiofunktionen praktisch. So lassen sich die Parameter des mächtigen integrierten DSPs komfortabel über Touchscreen einstellen. Geboten werden u.a. ein dreizehnbändiger Equalizer, Laufzeitkorrektur und Frequenzweichen.

Fazit

Das JVC KD-DB902BT ist ein prall ausgestattetes 1-DIN-Radio, das in allen Belangen überzeugt.

Preis: um 170 Euro

JVC KD-DB902BT

Oberklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb JVCKenwood, Bad Vilbel 
Hotline 06101 4988100 
Internet www.jvc.de 
Verstärkerleistung 15 
Ausgangsspannung (in V) 3.3 
Ausgangsimpedanz (in Ohm) 530 
THD+N (%) 0.01 
SNR (A) 97 
THD+N (%) 0.03 
SNR (A) 65 
Übersprechen (dB) 44 
RDS Ja 
Senderspeicher 24 
MP3 / WMA / AAC Ja / Ja / Ja 
Mute / GAL Ja / Nein 
Loudness Ja 
Klangregeler Ja 
param. / graf. EQ Bänder 0/13 
Pre-outs
Frequenzweichen HP/ TP 
Laufzeitkorrektur Ja 
Abnehmbare Front Ja 
Fernbedienung Nein 
Aux-in-vorne / hinten Ja / Nein 
USB vorne / hinten Ja / Nein 
iPod-Steuerung Ja 
Bluetooth HFP / A2DP Ja / Ja 
Sonstiges DAB+ 
Preis/Leistung sehr gut 
Klasse Oberklasse 

Bewertung

 
Klang 35% :
Bassfundament 7%
Neutralität 7%
Transparenz 7%
Räumlichkeit 7%
Dynamik 7%
Labor 20% :
USB 10%
Verzerrung 5%
Rauschabstand 5%
Tuner 10%
Frequenzgang 2.50%
Übersprechen 2.50%
Verzerrung 2.50%
Rauschabstand 2.50%
Praxis 45% :
Bedienung 10%
Ausstattung 20%
Empfangstest 10%
Verarbeitung 5%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren