Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
20_7943_1
Anzeige
Topthema: Radio ohne Rauschen
DAB+
2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.
144_0_3
Anzeige
Topthema: Audioblock PS-10
Discjockey
Plattenspieler immer noch im Trend. Das Auflegen der Plattensammlung zu zelebrieren, macht Spaß und liefert erstaunlich gute Klangqualität. Moderne Plattenspieler wie der PS-10 von Audioblock bieten dank eingebautem A/D-Wandler sogar die Schnittstelle zur digitalen Welt.
145_18651_2
Topthema: Mobiler Radiogenuss
Geneva Touring S+
Der digitale Radiostandard DAB+ ist auf dem Vormarsch. Wer unabhängig einer Internetverbindung seinen Lieblingssender hören möchte, ist mit dem Kauf eines DAB+-Radios gut beraten.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schöne Hölzer für Ihr Bauprojekt
offerbox_1559912566.jpg
>>Mehr erfahren

Kategorie: 1-DIN-Autoradios
20.10.2015

Vergleichstest: Alpine iDA-X305S

Alpine iDA-X305S

2508
Dipl.-Phys. Guido Randerath
Dipl.-Phys. Guido Randerath

Alpine ist sozusagen der Erfinder der laufwerkslosen Autoradios, die ganz auf iPod und iPhone zugeschnitten sind. Das derzeitige Topmodell hört auf den Namen iDA-X305S und ist dem Vorjahresmodell (Test in CAR&HIFI 4/09) wie aus dem Gesicht geschnitten.

Doch nicht nur die Optik, auch die hervorragende Technik scheint es im Wesentlichen geerbt zu haben. Der Anschluss von iPod oder iPhone (auch 3GS) erfolgt mit dem beiliegenden Kabel über den rückwärtigen USB-Anschluss. Die Bedienung geht dann selbsterklärend über den Drehregler und die innen liegende Search-Taste flüssig von der Hand. Der 24-Bit-DA-Wandler des Alpine holt aus Apples Player maximale Klangqualität. Alternativ können auch USB-Massenspeicher mit MP3-, WMA-oder AAC-Dateien angeschlossen werden. Als Stand-Alone-Gerät bietet das 305 parametrische Bass- und Höhenregelung, Loudness, Subwoofer-Regelung sowie einen zu 80, 120 oder 160 Hz einstellbaren Hochpass. Dank Alpines modularem Konzept können die Funktionen der Nobel-Headunit durch zusätzliche Komponenten umfangreich erweitert werden. Genannt werden müssen hier vor allem die Bluetooth-Box KCE-400BT und der Imprint-Prozessor PXA-H100. Erstere bietet Freisprechen und Audiostreaming in bester Qualität, Letzterer umfangreiche Audiofunktionen von Aktivweichen über Laufzeitkorrektur bis hin zur automatischen Einmessung. Die Bedienung der Zusatzkomponenten erfolgt dabei praktisch über das iDA-X305S, welches bereits über die entsprechenden Tasten verfügt und automatisch erkennt, welche Komponenten angeschlossen sind. Wie bereits erwähnt, zeichnet sich das Alpine in unseren Tests durch zwei herausragende Eigenschaften aus: Es holt aus den digitalen Medien das klangliche Maximum und bietet selbst bei angeschlossenen Zusatzgeräten und dementsprechend großem Funktionsumfang eine vorbildliche Bedienbarkeit.

Fazit

Das Alpine iDA-X305S ist sicher kein Schnäppchen. Dafür ist es qualitativ über jeden Zweifel erhaben. Das Alpine-Programm bietet vielfältige Zusatzgeräte, so dass einer Aufrüstung jetzt oder später nichts im Wege steht. Doch auch wer günstiger einsteigen möchte, wird bei Alpine fündig, wie der Test der „kleinen Schwester“ iDAX311RR beweist. 
  • erste Seite
  • eine Seite zurück
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 370 Euro

Alpine iDA-X305S

Spitzenklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung gut 
Car&Hifi „Alpines Topmodell ist über jeden Zweifel erhaben“ 
Vertrieb Alpine, München 
Hotline 089 3242640 
Internet www.alpine.de 
Verstärkerleistung 16 
Ausgangsspannung (in V) 2.3 
Ausgangsimpedanz (in Ohm) 670 
THD+N (%) 0.019 
SNR (A) 92 
THD+N (%) 0.196 
SNR (A) 53 
Übersprechen (dB) 22 
RDS Ja 
Senderspeicher 30 
MP3 / WMA / AAC Ja / Ja / Ja 
Mute / GAL Nein / Nein 
Loudness Ja 
Klangregeler Ja 
param. / graf. EQ Bänder 2/ Nein 
Pre-outs
Frequenzweichen HP 
Laufzeitkorrektur Nein 
Abnehmbare Front Ja 
Fernbedienung Nein 
Aux-in-vorne / hinten Nein / Nein 
USB vorne / hinten Nein / Ja 
iPod-Steuerung Ja 
Bluetooth HFP / A2DP Nein / Nein 
Preis/Leistung gut 
Klasse Spitzenklasse 

Bewertung

 
Klang 35%
Labor 20%
Praxis 45%
Klang 35% :
Bassfundament 7%
Neutralität 7%
Transparenz 7%
Räumlichkeit 7%
Dynamik 7%
Labor 20% :
CD/iPod/DVD 10%
Verzerrung 5%
Rauschabstand 5%
Tuner 10%
Frequenzgang 2.50%
Übersprechen 2.50%
Verzerrung 2.50%
Rauschabstand 2.50%
Praxis 45% :
Bedienung 10%
Ausstattung 20%
Empfangstest 10%
Verarbeitung 5%
Klang 35%
Labor 20%
Praxis 45%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren